XL 500 SB nach 25 Jahren starten

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Tefka
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 2. Juni 2018, 00:01
Wohnort: Wiesbaden

XL 500 SB nach 25 Jahren starten

Beitrag von Tefka » 19. Juni 2018, 17:26

Hallo zusammen,
ich plane meine treue XL, nachdem sie friedlich über 25 Jahre in der Garage stand, wieder zu starten. Welche Vorarbeiten sind erforderlich, z. B. welches Öl muss ich einfüllen, was muss alles vor dem ersten Kick beachtet werden?

Könnt ihr mir helfen? Danke schon mal!
Viele Grüße
Thomas

omagott
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 856
Registriert: 15. April 2002, 03:53
Wohnort: Kaufering

Re: XL 500 SB nach 25 Jahren starten

Beitrag von omagott » 19. Juni 2018, 18:06

Sprit ablassen, Tank ruhig etwas schwenken um Dreck und Wasser raus zu holen. 3-4 Liter frischen super Plus einfüllen, Vergaser komplett leer laufen lassen, mit Ablassschraube offen ruhig eine Konservendose Sprit durch den Vergaser laufen lassen. XL antreten, warm laufen lassen, Ölwechsel machen. Nicht erschrecken wenn die Kupplung klebt und das Moped beim ersten Gang einlegen einen Satz macht, die ist nur vom Stehen verklebt. Wenn das Moped Leerlauf hat und normal zieht den Vergaser in Ruhe lassen, ansonsten an einem schönen Samstag reinigen. Dran denken die Bremsen mal zu checken vor der Probefahrt, die Durchführungen der Trommel gammeln gerne fest.
Dir werden nacheinander die Simmerringe am Motor undicht werden, das ist normal im ersten viertel oder halben Jahr. Ansonsten sollte nicht viel anfallen.

Die XL springt auch erst mal mit der alten Batterie drin an.

Gruß,
die Oma
Hammer: Werkzeug, das sich aus einer primitiven Schlagwaffe entwickelt hat. Der Hammer wird als wünschelrutenähnliches Gerät genutzt, um das teuerste Teil zu finden das in der Umgebung des Teils liegt welches man eigentlich treffen wollte.

Trey
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 77
Registriert: 31. August 2008, 01:07

Re: XL 500 SB nach 25 Jahren starten

Beitrag von Trey » 19. Juni 2018, 22:41

das meiste hat Oma ja schon geschrieben.
Ich würde zusätzlich noch die alte Zündkerze rausschrauben, ein paar Tropfen Öl in´s Kerzenloch geben und ein paar-bis viele mal durchtreten.
Danach neue Kerze rein, altes Öl raus und billiges Öl rein ... 10-20km fahren ... dann das Billigöl raus und ein gescheites Öl einfüllen.
Gruß

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 651
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XL 500 SB nach 25 Jahren starten

Beitrag von hiha » 2. Juli 2018, 10:39

omagott hat geschrieben:
19. Juni 2018, 18:06
Dran denken die Bremsen mal zu checken vor der Probefahrt, die Durchführungen der Trommel gammeln gerne fest.
Und nicht gerade selten unterwandert Korrosion die Beläge, die sich dann von den Backen trennen. Hatte ich vor ein paar Jahren an einer XL250K4, einer SR500 und vor Kurzem an einer XT500, alle drei sind vorher sehr lang rumgestanden. Das kann zu einem blockierenden Rad führen, und ist deshalb mittlerweile einer meiner wichtigsten Hingucker...

Gruß
Hans

Antworten