Batterie bzw. keine Verkabelung

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
robi83
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2018, 10:03

Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von robi83 » 3. September 2018, 10:57

Hi Leute,

der neue nervt schon mit Fragen. :D

Hat eigentlich jede 500R eine Batterie? Oder wurden die ohne auch mal ausgeliefert?
Weil meine 83er hat keine drin. Und ich sehe aber auch keine Verkabelung dafür!? Wurden diese Modelle ohne Batterie auch mal ausgeliefert oder wurde da bei meinem Hobel herumgepfuscht?

Grüße Robi

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3192
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von Gunnar_HH » 3. September 2018, 11:22

Der Auslieferungszustand war immer mit Batterie.
Es gibt aber hier im Forum schon mehrfach Versuche diese zu eliminieren.
Spannend bleibt dann die Frage: Wo kommt bei sthendem Motor der Strom für Bremslicht, Blinker und Hupe her.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

robi83
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2018, 10:03

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von robi83 » 3. September 2018, 13:11

ok danke für die Info.
Dann schau ich mir das noch genauer an, auch den Kabelstrang.

Ja wenn der Motor nicht läuft haben diese Sachen auch keinen Strom.

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 651
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von hiha » 3. September 2018, 13:13

Soweit mir die Werkstattleitung meines Vertrauens versichert hat, ist eine Batterie bei EU-Zulassung seit einiger Zeit nicht mehr vorgeschrieben.
Es gibt österreichische Qualitätsenduros, die ohne Batterie in D. zulassbar sind.
Bei einem Umbau auf Batteriefrei montiert man stattdessen meist einen dicken impulsfesten Elko ca 20.000-30.000µF / 63V. Den muss man zwar auch irgendwo unterbringen, aber immerhin überlebt er den Winter ohne Wartung und Pflege...

Gruß
Hans

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2285
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von cj » 3. September 2018, 18:50

fraglich ob überhaupt mal eine batterie vorgeschrieben war.
ich meine nicht, da es immer batterielose mopeds gab die zulassungsfähig waren.
interessanter wird es wenn man zwar eine batterie hat aber keine lima.

bei der xl dürfte es ohne batterie auch ein problem sein wenn man gleichzeitig bremst, blinkt und hupt. für alle verbraucher wird es nicht genug strom geben.
BildBild

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3192
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von Gunnar_HH » 3. September 2018, 19:59

robi83 hat geschrieben:
3. September 2018, 10:57
Weil meine 83er hat keine drin. Und ich sehe aber auch keine Verkabelung dafür!? Wurden diese Modelle ohne Batterie auch mal ausgeliefert oder wurde da bei meinem Hobel herumgepfuscht?
Interessant: Am Batteriekasten (Rückseite vom Luftfilterkasten) sollten 4 Kabel aus dem Kabelbaum ankommen. Zwei für die Batterie (Rot und Grün, etwas dickerer Querschnitt) und zwei für den Fußbremsschalter (Grün-Gelb und Schwarz).
Alternative zum Standard Bleiakku mit Säure ist ein Lithium Ionen Akku oder Gel-Akku, da läuft auch nichts aus, wenn sie auf auf der Seite liegt.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6493
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Batterie bzw. keine Verkabelung

Beitrag von volkerxl » 4. September 2018, 18:14

Zurück zur ausgangsfrage: die xl ist meines Wissens immer mit Batterie ausgeliefert worden. Wenn sie mit Batterie zugelassen worden, hat es den Grund, dass die Verbraucher hupe usw auch bei nicht laufendem Motor gehen müssen. Wie das sichergestellt ist, kann dem TÜV egal sein. Er wird nicht schauen, ob eine Batterie vorhanden ist.
Dabei ist es dich unerheblich ob es Motorräder gibt die ohne Batterie zugelassen werden. Dabei gabe es auch 1983 die XR ohne Batterie.
Entscheidend ist die Zulassung beim KBA.
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Antworten