Lenker schlackern, Gabel Spiel

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
GauHax
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 27. Juli 2018, 13:07

Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von GauHax » 25. Oktober 2018, 20:53

So, ich hab jetzt, heute ein etwas beunruhigendes phänomen beim fahren gehabt.

In letzter zeit bemerke ich immer mehr, das die gesammte Karre " FT 500 " wie nen olles klaprad schlenker.
vor gut 4 monaten, beim TÜV wurde ein lagerspiel beim vorderreifen bemerkt, der ist repariert. seit 3 wochen habe ich jetzt das Problem das die lager der Schwinge spiel haben.
kommenden Montag wird das in der Werkstatt repariert, und gleich die Lager vom Hinterrad.

Aber heute war mir echt etwas mulmig, in der regel kann ich die Karre problemlos rollen lassen und freihändig fahren.
Nur als sie dann langsammer wurde, fing der länker echt häftig an zu schlackern.
Ich fuhr darauf hin an die seite, und schaute mir das alles mal an.

Ich bin der meinung, aber nicht sicher, das die Gabel an der stelle wo das Tauchrohr ins unterteil geht ein Spiel hat ?!
Kann das sein, oder woran kann das liegen das sie so häftig anfing zu schlackern.
Vorweg, das Lenkkopflager ist top, wurde in der werkstatt getestet, auch ich selbst hatte heute ebnefalls kein spiel im Lenkkopflager gesehen.

Also woran kann das liegen, was kann da defekt sein, und kann ich das selbst reparieren ?

https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 4_9289.gif
kann mir jemand die teile benennen die Kaputt sein werden " können "

Vielen dank schon mal.

Ölfinger
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 29
Registriert: 6. Mai 2015, 17:49

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von Ölfinger » 29. Oktober 2018, 23:09

Vor kurzem hatte ich die (neue gebrauchte) Gabel von meiner XL auseinander um alles zu reinigen und neues Gabelöl reinzuschütten.
Die ist zwar nicht gleich zur FT aber doch im Aufbau sehr ähnlich.
Da kann eigentlich wenn alles noch so drin ist wie es original war und nirgendwo gegengefahren wurde nichts so kaputt gehen, dass du damit plötzlich so ein Problem hast.

Die Nummer 10 Führung) kann verschleißen und vielleicht etwas Spiel verursachen. Das wars eigentlich schon.
Schraube 22 wird (hoffentlich weiß ich es noch richtig) in Nummer 14 eingeschraubt.
Wenn die nicht hält oder abgebrochen wäre könntest du aber das Tauchrohr nach unten vom Standrohr abziehen und vermutlich würde das Öl vorher schon rausgelaufen. Aber dass die abbricht kann ich mir nicht vorstellen.

Ich würde an deiner Stelle abwarten bis die noch zum Tausch anstehenden Lager ersetzt wurden.
Auf einen dritten Fehler am Fahrwerk zu tippen wenn du schon erstmal noch zwei zu beheben hast klingt schon nach Schraubersucht ;D

Gruß
Klaus

omagott
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 860
Registriert: 15. April 2002, 03:53
Wohnort: Kaufering

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von omagott » 31. Oktober 2018, 14:01

Die Gabel kann auch verspannt montiert sein. Obere Brücke zu lassen, unten die Schrauben lösen, ein paar mal durchfedern, wieder anziehen. Reifen kontrollieren, stimmt der Druck? Wuchtgewichte noch da? Reifen blöd abgefahren? Wenn da ein Gewicht weg fliegt kann sich das auch recht wild anfühlen...
Hammer: Werkzeug, das sich aus einer primitiven Schlagwaffe entwickelt hat. Der Hammer wird als wünschelrutenähnliches Gerät genutzt, um das teuerste Teil zu finden das in der Umgebung des Teils liegt welches man eigentlich treffen wollte.

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2308
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von cj » 31. Oktober 2018, 20:12

omagott hat geschrieben:
31. Oktober 2018, 14:01
Die Gabel kann auch verspannt montiert sein. Obere Brücke zu lassen, unten die Schrauben lösen, ein paar mal durchfedern, wieder anziehen.
die achsklemmung rechts sollte man dabei auch lösen.
BildBild

omagott
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 860
Registriert: 15. April 2002, 03:53
Wohnort: Kaufering

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von omagott » 1. November 2018, 17:01

Jo, hab ich vergessen. Die Gabel soll sich ja zurück verdrehen können
Hammer: Werkzeug, das sich aus einer primitiven Schlagwaffe entwickelt hat. Der Hammer wird als wünschelrutenähnliches Gerät genutzt, um das teuerste Teil zu finden das in der Umgebung des Teils liegt welches man eigentlich treffen wollte.

GauHax
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 27. Juli 2018, 13:07

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von GauHax » 1. November 2018, 20:41

schönen guten abend euch,

danke für die zahlreichen tips, ich hab das heute mal in einer werkstatt besprochen die mir die reifen neu aufgezogen haben.
dazu kam noch, das ich die luft auf der gabel kontrolieren soll... und ich kam noch drauf, das der vorbesitzer vor ca. 6 jahren nur eine seite der gabel den simmering neu gemacht hat, also warscheinlich auch nur auf der seite das öl erneuert hat.
auch das mit dem verziehen macht völlig sin, ich habe diesse schrauben vor einiger zeit gelöst um eine halterung für eine werkzeugtasche anzubringen.

also mein plan fürs wochenende, das mit dem verziehen noch mal zu richten, luftdruck prüfen, gleich einstellen.
und dann im neuen jahr die gabel komplett zu überholen, also die simmeringe, die zwei muffen und neue federn. auch heute bei einer erneuten prüfung kam raus das dass lenkkopflager völlig okay ist.
wenn dann immer noch was sein sollte, reifen auswuchten, prüfen. das wurde mir heute wieder bestätigt.

den die aussage der werkstatt, das die reifen falsch sein, vor 6 wochen in der neue reifen montieren lassen, kann also nicht stimmen. es sind die zugelassenen und durch die reifen selbst kann diesses schlackern nicht auftreten.

Ich werd erst mal eure tips, und die anleitung einer anderen werkstatt von heute durchgehen und dann berichten was bei raus kamm.

das schwingenlager war völlig hin, hat also schon mal viel mehr ruhe in den lauf der karre gebracht.

in dem sinne, danke für eure tips. muss jetzt nur noch schauen wo ich günstig ne pumpe für die luft der gabel her bekomme.

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 658
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von hiha » 2. November 2018, 08:25

Was für Reifen hast Du denn drauf? Welchen Luftdruck fährst Du damit? (Wenn Metzeler draufsteht, SIND es die falschen Reifen, :lol: )
Da der Motor mitträgt, kann eine lose Motorverschraubung einen weichen Rahmen verursachen. Ein Riss in einem Rahmenrohr natürlich auch, aber das wollmer ja nicht hoffen.
Ansonsten ist das Niedergeschwindigkeitsschlackern größtenteils harmlos, und nicht mit einem Kickback zu vergleichen.

Gruß
Hans

GauHax
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 27. Juli 2018, 13:07

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von GauHax » 5. November 2018, 13:41

hey ho,

so hier mein fortschritt.
Gabel hab ich nach eurer anleitung entspannt, danach war schon mal einiges ruhiger beim fahren.
dann habe ich mich mal um den gabelluftdruck kümmern wollen, garnicht so einfach. was zur folge hatte, das auf einer seite ( ungemessen ) so gut wie kein druck war, auf der zweiten wesendlich mehr. da ich jetzt keine richtige pumpe gefunden habe, also eine die eine anzeige bis max 1 / 2 bar hat, habe ich eine aus dem fahradladen versucht.
aber das witzige an der ganzen sache, nach der ersten übung, war auf beiden seiten keine luft mehr drauf und das schlackern war völlig weg. von 60 an im leerlauf, freihändig rollen lassen und alles gut.
so, jetzt zu meinem zweiten versuch, ich habe jetzt mit der fahrad dempferpumpe genau ein bar aufgeblassen, und dann mit dem ablassknopf auf die hälfte runter .... leider pi mal dauemen ... auf beiden seiten.
wisst ihr wo ich eine pumpe bekomme die ein manometer bis max 1 / 2 bar hat, um eine genauere anzeige zu bekommen?

zu den reifen was ihr gefragt habt, es sind Continental, ContiGO 100/90-19.M/C 57H ( Tubeless ) reinfendruck ist vor 4 wochen von der werkstatt nach der montage gemacht worden. Welschen druck sollte ich drauf machen. vorne / hinten

und wie soll ich das mit dem gabel luftdruck anstellen. ich habe das jetzt volgendermassen gemacht.
Karre aufgebock, hauptständern, und mich drauf gesetzt, dann auf beiden seiten versucht den gleichen druck mit der pumpe herzustellen !

gruss Tito

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von Jörg » 5. November 2018, 18:12

Hey, bin die Gabel früher ohne Luftdruck gefahren. Wird ja viel zu hart und unkomfortabel. Braucht man nur im Geländeeinsatz oder überladen im Urlaub.
Ventile benutzt man dann nur noch zum Entlüften.

Meine Meinung

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 366
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von Jogi.R » 6. November 2018, 06:22

Moin Tito,

schlauchlose Reifen können bei Speichenrädern Probleme bereiten.
Auf meiner 125er passt der tubeless Vorderreifen auch nicht zu 100% auf die Felge.
Das kann zu der Pendelei führen.

Die Gabelventile sind nach innen oftmals nicht mehr richtig dicht.
Bei meiner XL habe ich die Gabel entlastet und beide Ventile gleichzeitig geöffnet.
Das war für mich immer eine angenehme Einstellung und ich brauche keine Pumpe.

Gruß - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 658
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von hiha » 6. November 2018, 09:44

Jogi.R hat geschrieben:
6. November 2018, 06:22
schlauchlose Reifen können bei Speichenrädern Probleme bereiten.
Auf meiner 125er passt der tubeless Vorderreifen auch nicht zu 100% auf die Felge.
Kann ich nicht bestätigen. Selbst falls TL-Reifen mal strenger sitzen sollten als welche mit TT-Aufdruck, ist die Felgenform trotzdem gleich im Durchmesser, und kriegt man sie ordentlich montiert. Manchmal brauchts eine extra Einseifung mit Reifenschmiere und ein bar mehr Druck bis sie sauber rund sitzen.

Für den Conti Go würd ich bei einem 100/90-19" nicht unter 2,5bar gehen, evtl bis 2,8 probieren.

Zur Luftunterstützung: Ich schließe mich den beiden Vorschreibern an: Die Ventile hab ich eigentlich immer nur zum Luft rauslassen gebraucht. Manche Gabeln pumpen sich komischerweise auf, und werden im Lauf der Jahre härter. Selbst mit viel Gepäck fuhren die Fuhren ohne Luft am Besten..

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Thorsten_vom_Deich
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1404
Registriert: 13. Dezember 2007, 12:29
Wohnort: Basbeck LK Cuxhaven

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von Thorsten_vom_Deich » 6. November 2018, 11:41

Moin !

Ich habe mal bei Conti nachgesehen: Die schreiben den Hersteller-Luftdruck vor

Beim googeln habe ich dann Werte von 1.75 - 2,00 bar für vorne gefunden, sowie für hinten von 2.00 - 2,2 bar

Gruss

Thorsten
....irgendwo sein, wo ich noch niemals war...,
...nehme mein Motorrad und fahre einfach los...

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 658
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von hiha » 6. November 2018, 13:31

Zeig mal die Seite. Ich hab für den ContiGo! in 100/90-19 nur ab 2,5bar gefunden.

Hans

GauHax
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 27. Juli 2018, 13:07

Re: Lenker schlackern, Gabel Spiel

Beitrag von GauHax » 6. November 2018, 19:24

also erst mal danke für eure zahlreichen antworten, infos.
ich habe mit vielmühe jetzt den druck auf 0,5 bar auf beiden seiten gleichmässig bei entlasteter gabel hin bekommen. morgen werd ich mal wieder ne runde unterwegs sein, schauen wie es sich verhält. und wenn nicht, mach ich wie ihr beschrieben habt, luft raus.
auch zur tanke werd ich mal fahren und sehenn was der luftdruck auf den reifen sagt. wie gesagt, die wurden beide von einer werkstatt montiert, und der hat eben auch gleich den " richtigen" luftdruck drauf gemacht.

das mit dem sitzt der reifen, es sind keine spiechen räder, sondern die alus. aber ich kann die aussage mit dem schlechten sitz nachvolziehen, ich werd einfach, wenn es nicht sein sollte, mal nen paar kilometer mit mehr druck drauf fahren und schauen.

als dann, werd euch berichten was alles ergeben hat.

Antworten