Ventildeckeldichtung

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Mischa
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 9. Juni 2019, 19:33
Wohnort: 56072 Koblenz

Ventildeckeldichtung

Beitrag von Mischa » 11. August 2019, 19:28

Hai Leute,

nachdem die Xl nach 10 Jahren Standzeit wieder läuft, haben sich einige Undichtigkeiten herausgestellt. Da mein Englisch nicht das Beste ist, suche ich eine vernünftige Anleitung auf deutsch.
Kann mir da evtl einer weiterhelfen?
Noch ist die Xl nicht fotogen, soll aber noch werden.
Liebe Grüße vom Mischa

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3373
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Gunnar_HH » 11. August 2019, 21:54

In die Ventildeckel gehört ein O-Ring rein. Hier die Maße:
O-Ring 57 * 2,5 mm Ventileinstelldeckel, Honda Nummer 12392-HC4-005 / 12392-428-000

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Mischa
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 9. Juni 2019, 19:33
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Mischa » 12. August 2019, 17:04

Hai Gunnar, Danke für die Info. Allerdings meinte ich nicht den Einstelldeckel, sondern die Kopfhälfte (sorry, ich weiß nicht, wie ich es anders nennen soll) weil er da Öl rausdrückt. Bevor die Gute zum Tüv geht, will ich das erst gemacht haben.
Liebe Grüße vom Mischa

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3373
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Gunnar_HH » 12. August 2019, 19:25

Hai Mischa,
Da muss ich dich enttäuschen. Zwischen Zylinderkopf und Zylinderkopfdeckel gibt es keine Dichtung, nur dünn aufgetragene Dichtungspaste alla Dirko HT.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Mischa
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 9. Juni 2019, 19:33
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Mischa » 12. August 2019, 19:41

OK, ich hab nämlich gerade in der Bucht nen Dichtungssatz für den Zylinder bestellt.
Von der Dirko hält ich nicht viel. Kann man da auch die Loctide Orange ( die verwendet Porsche um die Blockhälften abzudichten) verwenden?
Was kann ich dann direkt noch machen, wenn das Teil eh runter ist. Der Motor hat seit der Überholung wegen Ölmangel erst ca. 10tsd km gelaufen.
Trotzdem suche ich noch eine deutsche Anleitung, die ich käuflich erwerben könnte.
Liebe Grüße vom Mischa

Mischa
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 9. Juni 2019, 19:33
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Mischa » 12. August 2019, 19:48

Sorry, für die Fragen, bei T3s, Liberos, alten Cih und Ohc Opels kann ich ggf helfen.
Karosserietechnisch bei Autos mit Rat und Tat zur Seite stehen.
:roll: :roll: :roll: :roll:
Liebe Grüße vom Mischa

Benutzeravatar
500one
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 95
Registriert: 15. Januar 2014, 22:30

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von 500one » 13. August 2019, 09:32

Ich habe meinen Zylinderkopfdeckel mit Loctite 574 dicht gekriegt. Vorher habe ich Heli Coils eingesetzt, dann die Schrauben mit 14 Nm angezogen. Ärgerlich war, dass ich beim ersten mal nicht die O-Ringe an den Kipphebelwellen getauscht habe, da kam es dann immer noch rausgesifft (was gar nicht so leicht von einer Undichtigkeit auf der Dichtfläche zu unterscheiden ist), also musste ich in die 2. Runde und habe gleich alles an Gummis getauscht. Jetzt läuft die Honda schon ein paar hunder Kilometer und ist trocken.
Gruß
Thomas

Antworten