Blinker Elektronik

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Louis
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 28
Registriert: 18. Dezember 2018, 11:29

Blinker Elektronik

Beitrag von Louis » 18. März 2020, 14:48

Hi Leute,

Ich habe ein kleines Problem mit den Blinkern. Manchmal funktionieren sie - manchmal nicht.
Ich konnte kein bestimmtes Schema erkennen - es wirkt sehr willkürlich. Ebenso hat mein Tacho Licht manchmal das gleiche Problem.

Ansonsten funktioniert die gesamte Elektronik einwandfrei und zuverlässig. Beim letzten Schrauben hatte ich den Tank und die Sitzbank runter und wurde von einem leichten Regen überrascht. Kann es sein das irgendwo Feuchtigkeit eingetreten ist wo es nicht hinsollte? Weiss jemand wo ich mal nachgucken kann?

Liebe Grüsse und Danke,
Louis
------------------------------------
Honda XL 500R, Suzuki DR 500S

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3468
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Gunnar_HH » 18. März 2020, 16:01

Frage 1: Wie alt ist die Batterie?
Frage 2: Wieviel Volt hat sie bei Zündung aus direkt an den Polen gemessen?
Frage 3: Was für ein Typ Batterie ist es?
Frage 4: Funktioniert der Blinker im Fahrbetrieb?

Mögliche Fehler: Alte defekte Batterie, Anschlusskabel an der Batterie hat nur noch mit einer Kupferseele kontakt, schlechte korrodierte Stecker und Kabelanschlüsse, Schalterkontakte korrodiert.

Speziell die Bleiakkus sind gerne nach drei Jahren platt.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1457
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Jörg » 18. März 2020, 18:00

Hallo,
Massekabel grün unterm Scheinwerfer, müssten 1-3 Mehrfachsteckverbinder sein, mal neu verlegen und am Rahmen unterm Tank irgendwo anschrauben.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Michael W.
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 664
Registriert: 24. November 2007, 22:22
Wohnort: Birkenwerder

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Michael W. » 18. März 2020, 23:47

Hallo Louis,

das könnte auch ein Kabelbruch im Lenkkopfbereich sein. Einfach mal bei eingeschaltetem Blinker den Lenker hin- und herbewegen.

Ändert sich dabei das Blinkverhalten?
Gruss
Michael

omagott
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 873
Registriert: 15. April 2002, 03:53
Wohnort: Kaufering

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von omagott » 19. März 2020, 21:15

Ich würde auch sagen Masseverbindung am Rahmen wenn alles betroffen ist. Tank ab, da wo die CDI / Zündspule sitzt geht ein Kabel mit Kabelschuh auf den Rahmen. Das ist die Zentralmasse. Mal alles schön blank machen, auch den Kabelschuh. Dann mit Polfett wieder montieren.

Weiterer Verdächtiger: Zündschloss.
Hammer: Werkzeug, das sich aus einer primitiven Schlagwaffe entwickelt hat. Der Hammer wird als wünschelrutenähnliches Gerät genutzt, um das teuerste Teil zu finden das in der Umgebung des Teils liegt welches man eigentlich treffen wollte.

Louis
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 28
Registriert: 18. Dezember 2018, 11:29

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Louis » 16. April 2020, 18:52

Hi alle zusammen,

Ich hab heute Zeit gefunden um nachzugucken und entdeckt das das Gummiband vom Blinkgeber gerissen ist (war super spröde) und daher der Blinkgeber einfach an den drei Kabeln hing. Das hat dazu geführt das dieser nun einen Wackelkontakt hat - ich habe die Kontakte gesäubert und ihn mit Kabelbindern fixiert. Es läuft nun alles wieder. Auf lange Sicht würde ich jedoch einen neuen Blinkgeber kaufen. Hat den jemand auf Lager?

Die Batterie ist zudem auch viel zu alt. Ich kauf eine neue. Irgendwelche Tips was da gut ist für die Honda ?

Liebe Grüsse und Danke!
Louis
------------------------------------
Honda XL 500R, Suzuki DR 500S

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 453
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Jogi.R » 17. April 2020, 05:31

Moin Louis,

Blinkrelais kannst Du jedes vom Auto nehmen: Spannung und Leistung beachten.
Die sind alle gleich groß und passen in die Original Halterung.
Alternativ ein elektronisches, dann merkst Du aber keinen Lampenausfall.

Eine Blei- Batterie ist bei artgerechter Haltung nach einem Jahr durchgeschüttelt.
Vor allem, wenn das Moped (oder der Fahrer) müde ist und sich damit hinlegt.
Blei- Gel hat bei mir auch keine Verbesserung gebracht und sie lassen sich nicht mit jedem Ladegerät laden.
Ich kaufe mir immer vor dem TÜV eine neue Billige, dann funzt alles bis die Bleiplatten wieder durchgeschüttelt werden.

Ist halt ein Verschleißteil

Grüße - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Louis
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 28
Registriert: 18. Dezember 2018, 11:29

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von Louis » 17. April 2020, 10:59

Hi Jogi!

Danke für deine Antwort! Dann hol ich mir einfach einen neuen Blinkrelais und eine neue Batterie.

Tatsächlich mach ich das alles für meinen TÜV Termin. Jetzt wo du es schon angesprochen hast. Gibts es noch weitere Tips die ich vorsorglich direkt machen sollte bevor ich zum TÜV fahre? Dinge wo sie gerne nach gucken?

Wie gehen die Gutachter mit leichtem Ölaustritt am Motor um? Einfach vorher gut abwischen und hoffen das es niemand merkt?

Ich hoffe das klappt alles.

Liebe Grüße,
Louis
------------------------------------
Honda XL 500R, Suzuki DR 500S

Benutzeravatar
thoxl
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1759
Registriert: 29. Juli 2006, 13:57
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Blinker Elektronik

Beitrag von thoxl » 17. April 2020, 18:05

Louis hat geschrieben:
17. April 2020, 10:59
Gibts es noch weitere Tips die ich vorsorglich direkt machen sollte bevor ich zum TÜV fahre? Dinge wo sie gerne nach gucken?

Wie gehen die Gutachter mit leichtem Ölaustritt am Motor um? Einfach vorher gut abwischen und hoffen das es niemand merkt?
Tach,

Etwas abwischen vorher reicht bei mir, leichtes Schwitzen geht dann in Ordnung, zumindest bei mir und GTÜ!

Katzenauge hinten unter dem Nummernschild sind die meisten ganz wild drauf, ohne gibts Probleme!
Jogi.R hat geschrieben:
17. April 2020, 05:31

Ich kaufe mir immer vor dem TÜV eine neue Billige, dann funzt alles bis die Bleiplatten wieder durchgeschüttelt werden.

Ist halt ein Verschleißteil
Genau so mach ich das auch! 8)

Gruß Thorsten :tanz:
Lampenerni
Bild

Antworten