Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 28. März 2020, 20:48

Moin,
heute ist mir ein kleines Malheur passiert.
War langsam ( ca 10 km/h ) im ersten Gang in groben Wegen unterwegs - plötzlich klackerte es 3-4 mal von unten und der Motor stand.
Kickstarter war fest - ließ sich nicht durchtreten im Leerlauf.
Dritter Gang rein und Moped vor und zurück geschoben. Dann war der Motor wieder frei , Kickstarter konnte getreten werden.
Beim durchtreten ( im Leerlauf ) spürte man schon Kompression ( evtl weniger ??? ) und es klickerte jedes mal beim Treten 5-6 mal.
Ein Klickern ähnlich wie der Ventilausheber. Aber halt öfters und doch anders - der Ausheber klickte auch.
Angesprungen ist sie natürlich nicht. Ich habe das noch ca 10x probiert. Sie zündete garnicht und es gab weiterhin dieses klackern beim treten.
Anschieben brachte auch nichts. Schalten und Kupplung scheinen zu funktionieren.
Habe mich dann mit Anhänger abholen lassen und werde die Tage mal reinschauen.
Äußerlich war garnichts zu sehen, auch keine Leckagen.
Erstmal fiel mir spontan das überspringend der Steuerkette ein. Werde erstmal die Kompression testen und dann die Steuerzeiten kontrollieren.
Hätte noch jemand eine Idee ?
Gruß
Roger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
rubus
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1667
Registriert: 16. April 2002, 00:17
Wohnort: Rodheim vor der Höhe

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von rubus » 28. März 2020, 23:42

Vorab: Egal was es ist, es ist etwas Gravierendes. Also nix mehr probieren, Motor rausnehmen und aufmachen.

Könnte ein zerbröselter Ventilsitz sein. Ein Überspringen der Steuerkette ist es jedenfalls nicht.
Geldschöpfung in öffentliche Hand
http://www.monetative.de/

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6704
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von volkerxl » 29. März 2020, 09:07

Sehe ich leider auch so. Da hilft nur reinschauen. :cry:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 29. März 2020, 11:39

Moin und danke erstmal,
ich werde mal die Zündkerze rausnehmen und mit dem Endoskop reinschauen. Vermutlich endet es dann - wie ihr schreibt - mit dem Ausbau des Motors. Ist ja noch eine übersichtliche Arbeit.
Zum Glück habe ich noch 2 Motoren liegen.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Gruß
Roger

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1455
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Jörg » 29. März 2020, 12:40

@ Harald,
hatte schon 2 x eine übergesprungene Kette.
Halte ich für nicht ausgeschlossen.
Ändert aber nichts an der weiteren Vorgehensweise.

Hoffe einer der 2 Motore ist noch fitt, bei meinem Ersatzteilbestand wird es trotz Masse eng einen komplett mit guten Teilen zu bestücken.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
rubus
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1667
Registriert: 16. April 2002, 00:17
Wohnort: Rodheim vor der Höhe

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von rubus » 29. März 2020, 19:46

Halte ich für nicht ausgeschlossen.
Ich schon. Denn:
Dritter Gang rein und Moped vor und zurück geschoben. Dann war der Motor wieder frei
Soll die Steuerkette wieder zurückgesprungen sein?
Geldschöpfung in öffentliche Hand
http://www.monetative.de/

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 29. März 2020, 20:50

Moin,
heute war ich mit dem Endoskop im Kerzenloch - siehe Bilder.
Im Kolben sind Einschlagspuren von 3 Ventilen, die Ventile bzw deren Sitze sehen normal aus.
Somit stimmt ja wohl das Verhältnis Kurbelwelle /Nockenwelle nicht mehr - was mich wieder zur Steuerkette bringt.
Als ich den Kickstarter nicht treten konnte hing der Kolben wohl unter den Ventilen. Durch das zurückschieben - andere Richtung - kam er wieder frei.
So oder so - der Kopf kommt runter. Muß mal schauen wann ich Zeit habe.
Wenn ich Glück habe sind die Ventile nicht krumm.
Gruß
Roger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 29. März 2020, 20:50

weiter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1455
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Jörg » 29. März 2020, 22:41

Ja wie man sieht, tut Sie das nicht und der Kolben bekommt ein paar Gravuren.
Das erste mal hatte ich das vor ca. 25 Jahren beim Ankicken, hab die Karre dann 7 Km nach Hause geschoben.
Beim 2. Mal unter Vollgas bei hoher Drehzahl beim Crossen. Steuerkette war nicht übermäßig gelängt und ein R-Spanner verbaut.
Keine Ahnung wie das passieren konnte.
Auf alle Fälle hat mir das den Hals gerettet, da der Rahmen der XLC4 fast schon komplett durchgebrochen war und mir das auch erst beim Motoreinbau aufgefallen war.
Kolben habe ich weiterverwendet, aber die betroffenen Ventile getauscht.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 1. April 2020, 17:30

Moin,
so denn - der Kopf ist runter. Die Steuerkette ist gleich mehrere Zähne übergesprungen - ca 90°. Wenn schon, dann auch keine halben Sachen.
Da war ganz schön Lose in der Kette


Somit sind dann auch die beiden Einlaßventile krumm, die Auslaßventile sind noch gerade.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 1. April 2020, 17:33

Weiter gehts :
es muß ja auch einen Grund dafür geben warum die Kette übersprang.
Was sagt der geneigte Fachmann denn zu meinem Kettenspanner ? Ich meine , der ist ja erst 39 Jahre alt :cry:

Gruß
Roger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3457
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Gunnar_HH » 1. April 2020, 17:52

Keine Ahnung, warum es den S-Kettenspanner verbogen hat. Da würde ich gerne mal mehr Bilder sehen.

Also:
2 neue Auslassventile: 52 Euro
1 neuer Kettenspanner, gleich das R-Modell: Preis gibt es bei Peter aus der Schweiz
1 neue Steuerkette: 48 Euro

Ventile, selber neu einschleifen, vordere Gleitschiene kontrollieren, Länge der Kettenspanner-Halteschrauben penibel beachten, neue Ventilschaft-Abdichtungen, alles wieder zusammen setzen, Öl nicht vergessen und ab die Post.
Alles nicht weiter schwer.

Viele Grüße und bleibt gesund
Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Zorc22
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 135
Registriert: 16. März 2019, 19:41

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Zorc22 » 1. April 2020, 17:57

Moin Gunnar,
ich denke das der Kunststoff der Schiene einfach aufgrund des Alters aufgegeben hat. Sieht ja etwas geknickt aus. Ich könnte mir ja einen Spanner aus einem der beiden Ersatzmotoren nehmen, aber die sind ja genauso alt.
Ventile hätte ich auch noch im alten Motor, aber wenn sie nur 26€ kosten ?
Ich denke nicht das die Kette gelängt ist, hat erst sehr wenig gelaufen und es findet sich gar kein Spiel.

Wegen dem Kettenspanner: auf der HP von Peter steht - Versand wg Corona nur in der Schweiz. Blöd

Gruß
Roger

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3457
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von Gunnar_HH » 1. April 2020, 18:16

Hi Roger,

naja dann, stecke den Motor aus deinen besten Ersatzteilen wieder zusammen. Das ein Kettenschleifer derart kaputt geht ist noch relativ selten. Leichtes Einschleifen der Ventile muss auf jeden Fall gemacht werden. Der Rest und das "hübsch machen" kannst du dir ja für den Winter aufbewahren.

Ich drücke die Daumen. Gruß
Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4805
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Ist mir die Steuerkette übergesprungen ?

Beitrag von peter » 1. April 2020, 18:29

Gunnar_HH hat geschrieben:
1. April 2020, 17:52

1 neuer Kettenspanner, gleich das R-Modell: Preis gibt es bei Peter aus der Schweiz
Ja , Steuerkettenspanner hab ich wieder 2-3 an Lager für das R Modell (passen auch bei S) Nachbau aus USA.

Zurzeit aber leider nicht lieferbar nach DE wegen Corona (Versand aus der Schweiz möglich aber entsprechend teuer).

Bestellungen nehme ich gerne an.

Gruss Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten