PD01 - Motor überholen nach defekter LiMa

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Biber
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 27. August 2020, 14:25

PD01 - Motor überholen nach defekter LiMa

Beitrag von Biber » 28. August 2020, 15:06

Hallo erstmal!
Bin der Biber, neu hier, seit ein paar Wochen auch auf einer leider etwas bebastelten Xl 500 S Bj 1979 unterwegs, seit einer Weile aber eher in der Garage unterwegs... Komme aus Nähe Passau, falls jemand mal zu 'nem Bier mit gschafteln will.. :)

Es fing so an, dass mir die Beleuchtung irgendwann komplett (aber langsam abnehmend) ausgefallen ist. Batterie geladen - wurde Licht. Wird also von der Lichtmaschine nicht geladen. Die Lichtanlage ist auf 12V umgerüstet (oder zumindest versucht), Leuchtmittel 12V und Double Volt Regler von Aigner - den habe ich durchgemessen - ok. Aufgemacht - nix entgegengebröselt. Zündspule läuft auf 6V. Hatte keine Ahnung, ob an der Lichtmaschine selbst gefummelt wurde (das ist ja relativ ratsam, wenn man mit 12V leuchten möchte, richtig?)
Hatte Lust auf Fahren, also immer wieder Batterie aufgeladen und mit Leuchten gespart; bis dann einmal der Kicker komplett blockiert hat, und nach Fummeln und in Gängen hin und her schieben wieder ging. Das ist aber dann öfter passiert, bis ich sie nich mehr anbekommen habe (eventuell aber auch abgesoffen). Kurze Rede, langer Sinn: Heute mal Lichtmaschinen Deckel ab und siehe da:
image0.jpeg
image1.jpeg

Meine Fragen:
- Kann das Blockieren des Kickers auch daran gelegen sein? Mache demnächst aber auch mal rechts auf, Kupplung ist sowieso besch....
- Kann jemand die Spulen neu wickeln? So, dass die Beleuchtung mit 12V klarkommt? Das wäre supi... oder kann man auch die Spulen der R nehmen? Habe mal gelesen, da fehlt dann die Ladespule für die Batterie, aber wie wird sonst die R geladen?
- Wenn die äußerste Schicht vom Polrad wie bei mir z.T. gut verbogen ist (der Metallring quasi), sauber machen und weiternehmen oder lieber gleich tauschen?

Habe noch andere Lichtmaschine über einen Freund, da wurde aber auch gebastelt (obere Spule mit "Pflasterartigem" Band zugemacht, untere Spule am Drahtende etwas locker und nicht beschichtet......

Freu mich über Ratschläge!
Bis denn Biber
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Biber am 14. Oktober 2020, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3549
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: PD01 - Zerfetzte Spulen der Lichtmaschine

Beitrag von Gunnar_HH » 28. August 2020, 15:41

Polrad und Lichtmaschine sind komplett Schrott.
Zur Umrüstung auf 12V bitte mal die Suchfunktion benutzen, da wurde schon viel geschrieben.
Die ganze Umrüstung läuft auf ca. 200 Euro raus.
Hoffentlich sind nicht so viele Bruchstücke im Motor verblieben.

Viel Erfolg
Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Biber
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 27. August 2020, 14:25

Re: PD01 - Zerfetzte Spulen der Lichtmaschine

Beitrag von Biber » 29. August 2020, 01:44

Hallo Gunnar,
Lima kaputt is klar.. darf ich fragen, warum du das Polrad so sicher abschreibst? Im Prinzip muss es doch nur mit der Kurbelwelle laufen und ein Magnetfeld durch die Spulen erzeugen. Würde ich mir natürlich gern ersparen, aber wenn es da noch Anderes gibt, klärt mich bitte auf (Beschichtung o.ä.).
Danke und baba
Biber

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6784
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: PD01 - Zerfetzte Spulen der Lichtmaschine

Beitrag von volkerxl » 29. August 2020, 07:50

Also Spulen für die s hatte ich noch zu Hause
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3549
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: PD01 - Zerfetzte Spulen der Lichtmaschine

Beitrag von Gunnar_HH » 29. August 2020, 11:04

Biber hat geschrieben:
29. August 2020, 01:44
Hallo Gunnar,
Lima kaputt is klar.. darf ich fragen, warum du das Polrad so sicher abschreibst? Im Prinzip muss es doch nur mit der Kurbelwelle laufen und ein Magnetfeld durch die Spulen erzeugen. Würde ich mir natürlich gern ersparen, aber wenn es da noch Anderes gibt, klärt mich bitte auf (Beschichtung o.ä.).
Danke und baba
Biber
Auf dem sehr kleinen Bild sah es übel mitgenommen aus. Wenn Metallschichten fehlen hat man auch sofort eine mächtige Unwucht. Polräder gibt es noch sehr gut im Nachkauf. Und dann gleich auf 12V.
Zu den Bildern: Bis maximal 800*800 Pixel kann hier schon eingestellt werden.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Biber
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 27. August 2020, 14:25

Re: PD01 - Motor überholen nach defekter LiMa

Beitrag von Biber » 14. Oktober 2020, 13:57

Hallo nochmal!
Bin gerade dabei die XL S auf die 12V Anlage der R umzubauen. Habe dazu noch eine Frage zum Zündgeber (der sollte, was ich gelesen habe, ja samt dem Zündgeber im rechten Motordeckel getauscht werden (beides von der R)).

Bei der S ist ja hinter dem Geber eine Vorrichtung samt Federn etc., gehört diese beim Tausch komplett raus, da sonst der Geber der R von der Länge her gar nicht rein passt - siehe Fotos (einmal der Geber der R oberhalb dazu gehalten)
image0.jpeg
image0-1.jpeg
Und noch eine allgemeine Dummy Frage: werde bei der XL nicht schlau, wo genau das Ventilspiel gemessen wird? da kommt man ja bei eingebauten Ventilkeilen sehr schlecht hin mit den Messblättchen oder mache ich da was falsch?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 804
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: PD01 - Motor überholen nach defekter LiMa

Beitrag von hiha » 14. Oktober 2020, 14:37

Mach mal ein Foto. Klingt nach falschen Keilen oder Federtellern...
Gruß
Hans

Biber
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 27. August 2020, 14:25

Re: PD01 - Motor überholen nach defekter LiMa

Beitrag von Biber » 14. Oktober 2020, 19:51

Das mit dem Nehmer hat sich erledigt. Von den Ventilen mache ich ein Foto, wenn der Kopf wieder drauf ist.
Viele Grüße

Antworten