Klappergeräusch Motor

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 11. September 2020, 17:56

Hallo, habe eine xl500s Baujahr 79 mit 15000km. Springt gut an, läuft auch. Vorbesitzer hat sie gekauft für Umbau, wollte aber dann doch nicht alles selber machen u hat sich einen komplett Umbau besorgt. Zustand ist nicht schlecht, alles noch original ausser Auspuff, den hab ich aber auch dazu bekommen und ist auch noch nicht durchgerostet. Meine Fragen: wenn sie im Leerlauf war klapperte sie mal und mal nicht. Bei Gas geben hat es sich zumindest vermindert oder war nicht zu hören. Ventile habe ich überprüft, Auslass waren 0.12 mm und Einlass war das eine 0.08 und das andere 0.12
Habe das 0.12 auf 0.08 eingestellt. Wollte nicht so viel daran rum werkeln. Der OT war eingestellt, die Kipphebel waren beweglich. Dann hab ich sie wieder zu gemacht und an gemacht, war immer noch zu hören meine ich oder schwächer. Schraubendreher mal überall dran gehalten aber das direkte Klackgeräusch nicht wirklich gefunden. Was könnte das sein? Vielleicht die Kette oder einer meinte Pleuelager oder Nockenwelle? Dann hat sie nich was, sie qualmt sehr wenn man sie anmacht und noch kalt ist aus dem Auspuff, geht dann aber weg wenn sie heiß wird? So, viel Text, sorry :) habe ein Video vom Geräusch, kann man das anhängen?
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 473
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Jogi.R » 12. September 2020, 07:02

Moin,


das Qualmen im kalten Zustand kommt von den ausgehärteten Ventilschaftdichtungen.
Wenn die Honda auf dem Seitenständer steht läuft dann etwas Öl in den Brennraum.

Ventilspiel 0,05 Einlass
0,1 Auslass

Gruß - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

xr503r
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 68
Registriert: 25. August 2006, 18:18
Wohnort: böblingen
Kontaktdaten:

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von xr503r » 12. September 2020, 10:38

Hi, evtl. loser Ventilsitzring - hatt ich auch schon mal - GRAND MERDE!!!

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3550
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Gunnar_HH » 12. September 2020, 14:08

Genug Öl ist hoffentlich drin.
Eventuell mal die Steuerkette und Ausgleicherkette spannen.
Darauf achten, dass der Dekohebel / Ventilausheber frei ist.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 15. September 2020, 19:49

Hallo, danke für die schnelle Rückmeldung! Ich wollte gerne noch die Ketten kontrollieren, habe auch ein Rep.Buch, ich hoffe ich verstehe das mit der Ausgleicherkette wie man das einstellt. Und hat die Steuerkette nicht einen Spanner im Motorblock den man von außen (zwei Schrauben) löst und er sich dann spannen soll? Hatte ich mal gemacht bei laufenden Motor, hab aber kein Unterschied feststellen können. Und wenn der defekt ist, muss dann der ganze Motor raus? Ventilspiel hab ich kontrolliert, Einlass war bei dem einem 0.08mm und 0.12mm, Auslass 0.12mm u 0.13mm. Hab jetzt den einen beim Einlass der 0.12mm war auf 0.08mm eingestellt, ich wollte nicht zu gering einstellen, weil da ja alle von warnen. Öl ist genug drin. Auch schon zweimal gewechselt. Müsste noch mal das Sieb dann reinigen wenn ich seitlich auf mache. Bin gespannt wie weit ich komme :) Mit dem Dekohebel der eben genannt wurde dass der frei ist muss ich auch erst mal checken/kapieren ;-))
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
Michael W.
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 687
Registriert: 24. November 2007, 22:22
Wohnort: Birkenwerder

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Michael W. » 15. September 2020, 22:29

Katikarts hat geschrieben:
15. September 2020, 19:49
Und hat die Steuerkette nicht einen Spanner im Motorblock den man von außen (zwei Schrauben) löst und er sich dann spannen soll? Hatte ich mal gemacht bei laufenden Motor, hab aber kein Unterschied feststellen können. Und wenn der defekt ist, muss dann der ganze Motor raus?
Die Vorgehensweise zum Spannen der Steuerkette ist richtig. Sollte die Steuerkette und oder der Spanner verschlissen sein, muss der komplette Motor ausgebaut werden.
Gruss
Michael

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 16. September 2020, 07:02

Wenn ich dann mal seitlich aufmache um nachzuschauen, wie erkenne ich ob die Kette zu locker oder verschlissen ist? Welche Dichtung für den Deckel benutzt ihr, habt ihr da Seiten zum bestellen? Lg
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 17. September 2020, 15:30

Hallo nochmal, würde mich jetzt gerne ran wagen den Seitendeckel rechts ab zu machen um nach den Ketten zu schauen.
-Auf was muss ich da achten, bzw wie soll ich die Spannung oder Abnutzung kontrollieren?
-Welche Dichtung für den Deckel benutzt ihr und wo bekommt man sie am besten her?
-Würde auch gerne den Krümmer ab machen um nachzuschauen ob sie gedrosselt ist, wenn ja wie kann ich das entfernen?
-Worauf sollte ich achten beim Krümmer abschrauben?
-und den Dekohebel, muss ich da irgendwie oder irgendwas beachten mit Kettenspannung?
Puh viele Fragen ;)
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 473
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Jogi.R » 18. September 2020, 05:37

Moin,
- die Kettenspannung kann man von unten nicht wirklich kontrollieren, da die Kette hinter der Zündung läuft.
Wenn die Honda auf der Seite liegt sparst Du Dir das Ölablassen.
Kickstarter, Bremshebel und Schraddel- Blech und den Zug der Autodeko abmachen. Dann Deckel lösen. Durch die Lima kann es magnetisch etwas hakeln.
- Dichtungen gibt es von Athena, die eine sehr gute Passform haben. Simmerringe sind da in der Regel nicht dabei.
- die 4 Schrauben oder Muttern (je nachdem), die den Krümmer am Kopf halten abmachen (dabei schauen, wie die Halbmonde und die Brillen dran sind, das erleichtert das Zusammenbauen), den Krümmer vom Auspuff lösen und nach vorne mit etwas kippeln rausziehen. Die "Beilagscheiben" die original im Krümmer waren werden mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit nicht mehr drin sein. Die macht jeder als erstes raus.
- beim Montieren des Deckels darauf achten, dass der Simmerring des Kickstarters nicht zerstört wird und den Deko- Hebel etwas nach links (hinten) drücken sonst bricht innen der Mitnehmer ab.

Viel Erfolg - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 18. September 2020, 08:57

Hallo Jogi,
danke für deine Erklärung! Ich denke dann versuche ich mal mein Glück. Werde mich dann nochmal melden bezüglich Zustand oder was alles im Sieb war. Hmm, die Steuerkette hätte ich gerne überprüft, dann müsste ich ja doch mal den ganzen Motor ausbauen um oben dran zu kommen? Was ist mit der Ausgleicherkette, könnte die auch zu locker sein, bzw die könnte ich dann ja nachstellen dann oder?
Mit dem Dekohebel dass da nichts abbricht bin ich etwas unsicher, ob ich das dann richtig mache beim Einbau, der ist doch aussen oben rechts am Motor, und da soll ich ihn etwas nach links hinten drücken?
Und muss man dann wieder was neu einstellen nach Zusammenbau?
Lg Katharina
Achja, wo findet man hier die Userkarte, bzw wer kommt aus meiner Nähe ?;)
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6785
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von volkerxl » 18. September 2020, 17:21

Die Userkarte gab es Mal, aber nun geht's nicht mehr.
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 18. September 2020, 20:26

Ah ok , ja schade mit der Karte.
Den Krümmer hab ich ab bekommen, ist tatsächlich leer.
Nagut dann ist das schon mal erledigt ;)
Jetzt mache ich mich an den Seitendeckel.
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 473
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Jogi.R » 19. September 2020, 05:42

Moin nochmal,

oben rechts am Motor (Zylinderkopf) ist der Ventilausheber.
Der automatische Deko- Hebel, der über den Bowdenzug damit verbunden ist, ist am rechten Seitendeckel direkt oberhalb des Kickstarters.
Wenn Du den Kicker bewegst siehst Du, wie der Hebel sich nach unten bewegt.
Durch diese Bewegung wird zum erleichterten Starten das Auslassventil etwas geöffnet.
Bei der Montage des Seitendeckels hältst Du den Hebel etwas nach unten gedrückt, dann geht er alleine in die richtige Stellung.
Sollte der Deckel die letzten 5 - 6mm nicht leicht zu führen sein hängt es an eben diesem Hebel.
Wird dann der Deckel drauf geklopft bricht der Mitnehmer ab und verschwindet im Ölsumpf.

Die Ausgleicher- Kette kannst Du kontrollieren ohne den Motor auszubauen.

Papierdichtungen öle, bzw fette ich immer ein bisschen ein, dann kann man sie öfter benutzen (außer Zylinderkopfdichtung).

Leider fallen alle HTTC- Trials aus, sonst käme ich mal in Deine Nähe.

Die User- Karte war bestimmt hilfreich.
Die Hodas werden immer älter und die Teile auch.
Vielleicht sollte man so etwas oder ähnliches wie Adress- Liste wieder einführen, so kann man helfen, wenn jemand in der Umgebung strandet.


Grüße - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
Katikarts
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 11. September 2020, 14:00

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von Katikarts » 19. September 2020, 08:15

Danke dir für deine ausführlichen Rückmeldungen! Das hilft einem sehr wenn man Anfängt sowas selbstständig zu bewältigen (versuchen;)
Dann versuche ich mal mein Glück die nächsten Tage, melde mich dann .
XL500s Baujahr 79 bei Marburg ...will mein Schrauber Glück versuchen;-)

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6785
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Klappergeräusch Motor

Beitrag von volkerxl » 19. September 2020, 11:16

Jogi, ehr nicht. Ich sage nur dazu: Datenschutz :evil:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Antworten