Standgas

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Sfrenking
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 11
Registriert: 21. August 2020, 18:32
Wohnort: Lotte

Standgas

Beitrag von Sfrenking » 8. Oktober 2020, 21:56

Servus,
meine Xl500r läuft mittlerweile ganz gut, lediglich das Standgas ist mit 1500u/min etwas hoch. Bei warmen Motor spielt sich dieses auf 2000u/min hoch. Auf Falschluft im Ansaugtrakt habe ich schon getestet. Kein Ergebnis. Wenn ich den Gasgriff zu drehe geht die Drehzahl runter. Schraube unter dem Vergaserdeckel habe ich geprüft. Vergaser ist auch komplett überholt. Kann es sein das eine undichte zkd verantwortlich ist?
Mit freundlichen Grüßen
Mit dem Kopf durch die Wand

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3549
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Standgas

Beitrag von Gunnar_HH » 8. Oktober 2020, 23:23

Sicherlich kann auch eine defekte Zylinderkopfdichtung Effekte haben.
Warum stellst du die Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand nicht einfach etwas herunter.
Das Leerlaufsystem ist in der Tat etwas schwammig bis der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat.
Oder schwankt es auch im warmen Zustand? Dann gerne die verbogene Schraube am Heberarm.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Sfrenking
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 11
Registriert: 21. August 2020, 18:32
Wohnort: Lotte

Re: Standgas

Beitrag von Sfrenking » 9. Oktober 2020, 08:26

Hey, die Einstellung über die Standgasschraube hat leider keinen Effekt auf die Lehrlaufdrehzahl. Ist bei mir sogar so weit raus gedreht dass sie keinen Anschlag hat. Den Vergaser bzw. die Schraube am Hebearm habe ich abgecheckt.... Ich werde heute noch einmal alle Züge kontrollieren ob die auch genug Spiel haben.
Mit freundlichen Grüßen
Mit dem Kopf durch die Wand

Benutzeravatar
rubus
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1700
Registriert: 16. April 2002, 00:17
Wohnort: Rodheim vor der Höhe

Re: Standgas

Beitrag von rubus » 9. Oktober 2020, 11:51

Ist bei mir sogar so weit raus gedreht dass sie keinen Anschlag hat.
Dann stellt sich die Frage, woher die Ansaugluft kommt, wenn der Schieber auf dem Boden aufsitzt.

Max der XL 250te
XL Assistent
XL Assistent
Beiträge: 164
Registriert: 11. September 2016, 20:01

Re: Standgas

Beitrag von Max der XL 250te » 9. Oktober 2020, 13:06

rubus hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 11:51
Ist bei mir sogar so weit raus gedreht dass sie keinen Anschlag hat.
Dann stellt sich die Frage, woher die Ansaugluft kommt, wenn der Schieber auf dem Boden aufsitzt.
Kann es sein, dass Dein Gaszug oder der Schieber selbst hängt? Der Motor reagiert ja, wenn Du den Gasgriff zudrehst, oder habe ich das missverstanden?
Gruß, Markus

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1478
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Standgas

Beitrag von Jörg » 9. Oktober 2020, 16:24

Choke zu stramm eingestellt, der hebt ja das Standgas mit an. Da ist eine Stellschraube, die braucht etwas Luft wenn der Choke nicht aktiv ist.
Gruß Jörg

Sfrenking
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 11
Registriert: 21. August 2020, 18:32
Wohnort: Lotte

Re: Standgas

Beitrag von Sfrenking » 9. Oktober 2020, 21:11

Das mit dem Choke gucke ich mir nochmal an, danke für den Tipp.
Ich melde mich mal wenn ich die Züge kontrolliert habe.
Mit dem Kopf durch die Wand

Antworten