Verkabelung Lichtschalter Honda XL 500 S

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Weissercherokee
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 29. Juni 2010, 13:58

Verkabelung Lichtschalter Honda XL 500 S

Beitrag von Weissercherokee »

Hallo zusammen,

ich habe eine Honda XL 500 S. Da der Lichtschalter nicht funktionierte, hat der Vorbesitzer das Abblendlicht gebrückt, sodass es immer leuchtet. Nun würde ich gerne den Lichtschalter wieder so schalten, dass dieser Verwendung findet.

So siehts aus:

Lichtschalter:
Bild

Das gelb weiße Kabel ist nicht angeschlossen, wo gehört dieses hin?

In der Lampe kommt es so raus:

Bild

Man sieht, dass das gelb weiße Kabel an das blau weiße Kabel gesteckt ist.

Also was muss ich tun, damit das Licht wieder normal über den Schalter geschaltet wird?

Grüße
Michael
Benutzeravatar
XL_TUX
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1543
Registriert: 23. Januar 2005, 13:36
Wohnort: Thalmassing

Beitrag von XL_TUX »

hallo michael

wenn du ein werkstatthandbuch hast dann sind da die schaltpläne drin

greets TUX
mit groovigen Gruß
TUX

Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!
Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4955
Registriert: 28. März 2003, 01:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von peter »

evtl. hilft dir auch der interaktive kabelbaum.

http://www.xl500.de/tipps/web/index.html


gruss peter
Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4162
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Beitrag von Dominik »

Der Schalter (oben im Bild) ist defekt. Das weiß-gelbe Kabel müsste an der Platine angelötet sein. Wahrscheinlich hat es das dem Vorbesitzer ausgelötet. Ist mich auch schon einmal passiert.

Wenn du den Schalter repariert/getauscht hast, musst du nur die Kabel die vom Stecker kommen, wieder richtig zusammenstecken. Vom Stecker kommt ein blaues (mit weißem Streifen) und ein weiß-gelbes Kabel. Du musst also das blaue und das weiße-gelbe, die derzeit zusammengesteckt sind, trennen und jeweils mit dem blauen und weiß-gelbe vom Stecker verbinden. Kinderleicht.

Allerdings ist die Schaltung so wie sie jetzt ist, eigentlich gar nicht schlecht. Ich habe sie bei allen XLs genauso.

Vorteil: Man kann nicht vergessen das Frontlicht einzuschalten und man hat zugleich eine Tagfahrschaltung, die den Ladekreislauf schont (weil Rücklicht und Tacholich getrennt aus- und eingeschaltet werden).

Viele Grüße,
Dominik
Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4162
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Beitrag von Dominik »

P.S.: Ich sehe gerade, dass du du das blau-weiße und das weiß-gelbe Kabel aus dem Lenker fotografiert hast. Durch die beiden fließt im Moment natürlich eh kein Strom.

Irgendwo in der Lampenmaske muss sich aber noch einmal genau das gleiche Kabelpaar befinden. Die beiden musst du trennen und mit den fotografierten zusammenstecken (wenn der Schalter repariert ist).

Oder du lässt alles wie ist :) . Ist ja an sich nicht schlecht.
Benutzeravatar
XL_TUX
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1543
Registriert: 23. Januar 2005, 13:36
Wohnort: Thalmassing

Beitrag von XL_TUX »

@peter

sind die kabelbäume der r und s gleich

dann würde der funktionieren

soweit ich gelesen hab hat er eine s

greets TUX
mit groovigen Gruß
TUX

Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!
Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4955
Registriert: 28. März 2003, 01:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von peter »

XL_TUX hat geschrieben:@peter

sind die kabelbäume der r und s gleich

dann würde der funktionieren

soweit ich gelesen hab hat er eine s

greets TUX
¨

sagen wir mal, ähnlich :) im bezug auf die kabelfarben identisch !

gruss peter
Weissercherokee
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 29. Juni 2010, 13:58

Beitrag von Weissercherokee »

Wow vielen Dank für die schnellen Antworten! Klasse Forum!

Also die Kabel steck ich so um, dass die Farben stimmen, aber das Weiß Gelbe Kabel, dass beim Schalter ankommt an welche Position gehört das gelötet?

Grüße
Michael
Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4162
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Beitrag von Dominik »

Im oberen Bild ist vor dem blauen Kabel ein Kontakt frei. Da gehört das weiß-gelbe hin. Ich bezweifle aber, dass man das Löten kann, weil die Stelle und das Kabel bestimmt schon so verölt sind, dass sie kein Zinn mehr annehmen.

Andererseits habe ich es aber auch noch nie versucht :roll: . Also: Nur zu!

Viele Grüße,
Dominik
Nupf
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 71
Registriert: 1. Juli 2008, 19:19
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Nupf »

Hi Folks,

das mit dem Löten im Lichtschalter ist in der Tat ein ziemlicher Bockmist, weniger wegen mangelnder Zinnannahme der Lötstelle (lässt sich problemlos mit einem passenden Flußmittel beheben) sondern eher wegen der mangelnden Festigkeit der auf Stoss ausgeführten Lötstelle.
Bei meiner Mühle bricht (auch) mit einer gewissen Regelmäßigkeit die Lötstelle der Stromzufuhr aus Richtung Lichtmaschiene, weil die Lötstelle die "good Vibrations" am Lenker nicht wirklich mechanisch aushält.

BTW: Sowas auf keinen Fall bleifrei löten, das hält erst recht nicht...

Grüße, Nupf
Nobody is perfect. My name is Nupf... :)
Weissercherokee
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 29. Juni 2010, 13:58

Beitrag von Weissercherokee »

Hi Dominik,

meinst du die gut zu sehende Lötstelle links vom blau weißen Kabel?

Welches Kabel sollte immer Strom führen, von denen?

Vielen Dank
Michael
Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4162
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Beitrag von Dominik »

meinst du die gut zu sehende Lötstelle links vom blau weißen Kabel?
Ja, ich meine, die müsste es sein. Wenn alle anderen Kabel noch angelötet sind, bin ich mir sogar sicher. Wenn von den braun-weißen oder dem schwarzen Kabel auch noch eines lose sein sollte, müsste ich aber noch einmal genau nachsehen.
Welches Kabel sollte immer Strom führen, von denen?
Es gibt zwei Kabel, die (fast) immer Strom führen: Das weiß-gelbe Kabel bringt Wechselstrom direkt von der Lichtmaschine zum Schalter. Bei eingeschaltetem Licht verbindet der Schalter das weiß-gelbe Kabel mit dem blau-weißen. Das blau-weiße Kabel führt dann (über eine Steckverbindung im Scheinwerfergehäuse) in die linke Lenker-Armatur, wo der Fernlichtschalter den Strom an ein weißes bzw. blaues Kabel weiterleitet, das dann (wieder über einen Steckkontakt im Scheinwerfergehäuse) zum Fern- bzw. Abblendwedel des Frontlichts führt. Beim Fernlicht ist außerdem noch die Kontrollleuchte parallel geschaltet.

Das schwarze Kabel führt geschaltetes Plus aus der Batterie (=Gleichstrom) herbei. Mit "geschaltet" meine ich, dass nur bei eingeschalteter Zündung Strom drauf ist. Wenn du das (Stand-)Licht einschaltest, wird das schwarze Kabel mit den braun-weißen verbunden, die Standlicht, Tachobeleuchtung und Rücklicht speisen.

Zumindest scheint dieses Schaltschema bei dir Verwendung gefunden zu haben. Bei anderen Modellen (ich glaube ab Sa) wurden auch Standlicht und Tachobeleuchtung (und vielleicht sogar das Rücklicht??) mit Wechselstrom aus der Lima versorgt. Außerdem war ein Widerstand und ein kleiner Regler eingebaut. Falls du aber diese Schaltung hättest, müsstest du eigentlich ein rosa Kabel (führt zum Widerstand) in deinem Lichtschalter finden. Hast du aber nicht. Zumindest sehe ich keins. Deswegen hast du vermutlich die zuerst beschriebene Schaltung.

Warum willst du eigentlich unbedingt in den Originalzustand zurückrüsten?

Viele Grüße,
Dominik
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4443
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Kristian »

Übrigens wird bei der deutschen und schwedischen R auch Standlicht, Rücklicht, Tacho- + DZM-Beleuchtung mit Wechselstrom versorgt.
Das ist im Schaltplan das gestrichelte Schalterschaltschema unten in der Mitte.

Und wenn S und R da tatsächlich gleich sind müsste es bei der S auch so sein, dass am Schalter vom weiss/gelben Kabel (Wechselstromversorgung) sämtliche Beleuchtungskontakte versorgt werden.
Bub, bub, bub...
Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4162
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Beitrag von Dominik »

Und wenn S und R da tatsächlich gleich sind ...
Sind sie aber nicht :) . Es sind ja nicht einmal S und S identisch. Bei der S gibt es mindestens zwei verschiedene Schaltungen am Lichtschalter. Vielleicht sind es aber auch drei. Erik weiß das genauer, glaube ich.

Viele Grüße,
Dominik
Weissercherokee
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 29. Juni 2010, 13:58

Beitrag von Weissercherokee »

Toll Danke für die Antworten, vor allem Dominik!

Ich will die "Ursprungsschaltung" zurück, da es manchmal von Vorteil ist das Licht ausschalten zu können, wenn der Motor läuft, z.B. Du stehst auf einem schönen Aussichtspunkt und willst den Ausblick abends geniessen und den Motor laufen lassen, -mehr oder weniger gutes Beispiel-.

Grüße
Michael
Antworten