Umbau - habt ihr Tipps?

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Antworten
CRHamburg
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 17. August 2021, 10:19

Umbau - habt ihr Tipps?

Beitrag von CRHamburg »

Hallo liebe Forum User,
möchte mich kurz vorstellen und euch von meinen Plänen berichten.
Ich komme aus Hamburg, fahre ab und zu ne alte Vespa PX und habe mit Motorrädern seit bestimmt 25 Jahren nichts mehr am Hut. Nun bin ich aber neulich über ein Foto im Web gestolpert (siehe unten) und war sogleich total fasziniert. Die Honda hat mich total angefixt. Etwas Recherche hat ergeben, dass das Motorrad auf diesem besagten Foto als Basis eine Honda XL 500 hat. Habe dann gestern superspontan bei Kleinanzeigen nach ner XL 500 gesucht und bäng, vorhin eine gekauft :-) Tja, und nun habe ich natürlich ein Problem am Hals. Als Schrauber bin ich recht unerfahren, naja, Vespa schrauben, das geht noch. Aber Motorräder eher nicht. Aber ich möchte meine "neue" XL ja jetzt umbauen, so dass sie zumindest ähnlich aussieht wie auf dem Foto. Okay, ich weiß, alles total naiv, aber wer weiß, vielleicht wird es ja was. Würdet ihr mich unterstützen?

Ich lege einfach mal mit Fragen los, die mir als erstes in den Sinn kamen:

Wie bekommt man diese horizontale Linie hin? Diese finde ich super, denn ich mag dieses "aufsteigende" Enduro Design nicht mehr so, für Enduro bin ich zu alt :-)

1.) Vorderrad muss dafür ja definitiv kleiner sein als beim Original und der Tank flacher (der Tank des Umbaus stammt von einer CB125 aus den Endsechzigern, das hat meine Recherche ergeben). Gibt es vielleicht noch Alternativen, ähnliche Tanks, die sich anbieten würden?
2.) Muss man eine andere (kürzere) Gabel einbauen? Wenn ja, muss diese eine bestimmte Breite haben, damit ein dickes, kleineres Rad rein passt? Oder ist die Originalgabel in Verbindung mit einem kleineren Rad bereits ausreichend um ein horizontales Erscheinungsbild zu erreichen? Wie seht ihr das?
3.) eine kürzere/flache Sitzbank ist klar - diese aufzutreiben wäre vermutlich das kleinste Problem.
4.) die Stoßdämpfer hinten würde ich gegen neue/hübsche austauschen, dass sollte wahrscheinlich kein Problem sein.
5.) Heck wird gekürzt, müsste auch möglich sein

Weitere Punkte:

Ich würde die Maschine erst einmal komplett demontieren und den Rahmen Strahlen und Pulverbeschichten lassen (schwarz). Die Elektrik würde ich auf 12 Volt umrüsten (lassen), da habe ich vom Verkäufer ein Set dazubekommen. Den Motorblock usw. würde ich natürlich auch gerne schwarz haben wollen, so wie auf dem Foto. Aber kann man einen Zylinderkopf so einfach "umlackierten"? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Okay, ihr haltet mich jetzt vielleicht für ziemlich naiv, aber vielleicht könnt ihr mich ja mit Ideen und Ratschlägen "füttern", zum Beispiel hinsichtlich der wesentlichen Komponenten wie Gabel, die kleinen schwarzen Räder/Feldgen etc.. Dann bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mein Ziel erreichen kann. Würde mich auf euren Input sehr freuen!!
Vielen Dank und Grüße
CR!
Dateianhänge
IMG_6308.jpg
IMG_6308.jpg (52.51 KiB) 182 mal betrachtet
IMG_6324.jpg
IMG_6320.jpg
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4293
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Umbau - habt ihr Tipps?

Beitrag von Kristian »

Moin CR und herzlich Willkommen hier!

Glückwunsch zu deiner XL, ich bin gespannt war du daraus machst.
Ich habe auch einen nicht ganz originalen Umbau auf dem Plan und sammle schon fleissig Teile dafür...

Mehr dazu gern morgen ab 19:00 Uhr auf unserem Hamburger XL-Stammtisch, da hast du geballtes XL-Wissen am Tisch und lernst nette Leute kennen die alle nen XL-Knall haben!

Hast du auch einen Namen auf den du hörst?

VG Kristian
Bub, bub, bub...
CRHamburg
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 17. August 2021, 10:19

Re: Umbau - habt ihr Tipps?

Beitrag von CRHamburg »

Hi Kristian,

das ist prima, habe auch gerade vom HH Stammtisch im Forum gelesen. Jeder 3. Do im Monat, wenn ich es richtig verstanden habe. Morgen bin ich bereits verabredet, aber September plane ich ein!

@all
habe mir noch mal ein paar Gedanken zu meinen Plänen gemacht und versuche nun, diese etwas zu strukturieren.
Da ich den Rahmen strahlen lassen werde, steht natürlich erst einmal die Demontage an. Das wird kein großes Problem darstellen.

Ganz aktuell habe ich eine Frage, da ich mich schon mal um Teile kümmern möchte. Vielleicht hat ja jemand Ratschläge:

Es soll ja ein kleinerer, fetter, grobstelliger Vorderreifen verbaut werden. Auf einer schwarzen Felge mit schwarzen Speichen.

-Hat das schon mal jemand von euch gemacht? Kann man das problemlos eintragen lassen?
-Kann ich dafür die vorhandene Originalgabel nutzen? Oder muss diese auch getauscht werden? Eher nicht, oder?
-Kennt jemand einen Hersteller, wo man entsprechenden Reifen/Felgen erwerben kann (also auch für hinten, dort soll es ja auch eine schwarze Felge sein mit schwarzen Speichen)?

Danke für Eure Unterstützung!

Jens
Benutzeravatar
Frank M
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 491
Registriert: 10. August 2003, 23:12
Wohnort: Dettum

Re: Umbau - habt ihr Tipps?

Beitrag von Frank M »

jaja, wenn die Entzündung erstmal so richtig aufkeimt... :D

Nach meinen Erfahrungen mit Motorradumbauten würde ich dir bei einem Moped mit Kennzeichen empfehlen, einen unverbindlichen Termin mit einem Sachverständigen! einer Prüfgesellschaft zu vereinbaren, um deine geplanten Umbauten durchzusprechen. Der kann dir sagen was zulassungsfähig ist (Rahmenarbeiten wie z. B. Heck kürzen) und wie das dann ausgeführt werden muss. Das spart u. U. viel Arbeit, Rennerei, Geld und Verdruss, falls der Graukittel bei der abschließenden Begutachtung der Schöpfung deine Begeisterung nicht so richtig teilen will.

Den Rahmen würde ich erst ganz zum Schluss lackieren/pulvern lassen, da du im Laufe des Aufbaus sicherlich hier und da mal einen Halter wegschleifen oder ergänzen musst. Grundsätzlich hat sich bei Umbauten bewährt erstmal alle Teile ohne Finish funktionsfähig zusammenzubauen, wieder zerlegen und dann final mit Oberflächenfinish aufzubauen. Es ist ärgerlich wenn man frisch lackierte/verzinkte/gepulverte Teile dann doch nochmal nachträglich bearbeiten muss, weil's nicht passt.

Die Gabel kannst du auch einfach selber kürzen, indem du den Reboundanschlag unten in der Gabel durch Hinzufügen einer Hülse verlängerst und die Vorspannhülse oben um diesen Betrag kürzt. Dadurch wird die Gabel praktisch am kompletten Ausfedern gehindert, die Überdeckung von Stand- und Tauchrohr ist besser und alles ist ggf. reversibel. Wenn du zusätzlich auch ein kleineres Vorderrad evtl. mit anderer/besserer Bremse haben willst, kann der komplette Austausch der Gabel samt Vorderrad und Bremse die einfachere Lösung sein. Welches Spendermoped hierbei in Frage kommt und wo am wenigsten Anpassungsarbeiten notwendig werden (Lenkdornlänge, Lenkkopflager, Standrohrdurchmesser etc.) gehört zu den Recherche-Hausaufgaben eines Umbauers...

Viel Spass und Erfolg.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1542
Registriert: 7. November 2008, 19:39
Wohnort: Heiningen

Re: Umbau - habt ihr Tipps?

Beitrag von Jörg »

hallo, da sind gerade in den Kleinanzeigen 2 FT 500 für schlappe 500 € zu verkaufen.
Da müssten nur 2 Speichenräder rein und fertig.
Da schlägt man 5 Fliegen mit drei Klatschen. :D

Gruß Jörg
Antworten