Projekt Hydraulik-Kupplung

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1292
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Projekt Hydraulik-Kupplung

Beitrag von hbmjka » 15. März 2019, 12:17

Hallo :tach:

Nachdem ich am Kupplungshebel das Gewinde abgebrochen habe bin ich auch auf

Hydraulik umgestiegen. Bei dem Preis war das nicht schwer.

Gruß Heinz
Dateianhänge
k-20190307_172227.jpg
k-20190224_112426.jpg
Positiv denken - IMMER!

Benutzeravatar
Frank M
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 423
Registriert: 10. August 2003, 23:12
Wohnort: Dettum

Re: Projekt Hydraulik-Kupplung

Beitrag von Frank M » 15. März 2019, 17:46

an meiner Cross-XT hatte ich auch mal von Seilzug auf Magura-Hymec umgebaut. Nachdem der Kram dann immer wieder mal undicht geworden ist und ich deshalb sogar 2x den Rennstart verkackt habe (trennte nicht mehr richtig, kein schneller Gangwechsel möglich), hab ich es wieder ausgebaut und durch einen qualitativ guten Bowdenzug ersetzt. Vernünftig verlegt macht das von der Handkraft kaum einen Unterschied (und das an einer XT-Kupplung), hält ewig und der gefühlte Druckpunkt damit taugt mir deutlich besser.

Mein Fazit: kann man machen, braucht man aber nicht.

luke570
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 31. März 2016, 14:14

Re: Projekt Hydraulik-Kupplung

Beitrag von luke570 » 19. März 2019, 23:08

Also ich hab die teile ja in der Bucht bestellt Kostenpunkt mit Pumpe Leitung usw 24euronen. Und wenn der nach nem Jahr undicht wird gibtz nen neuen Nehmer Zylinder für 6 euro. Und mit der Vorderrad bremse ich mache einfach Mal Ran und probier Mal damit übern TÜV zu kommen geb euch dann Mal Feed Back ob's geklappt hat.

Antworten