95, 97 ..... 96mm Kolben

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 24. April 2020, 13:00

Hi.
Da ich vor kurzem einen Motor bekommen habe und ich im Dienst ab und zu Wartezeiten habe hab ich mir mal Eurer 63 Seiten 570er Projekt reingezogen.
Nun da ich dann doch meinen Zylinder/Kolben auf nächste Übergröße bringen wollte und daß so ca 120/Euro kostet fiel mein Auge auf einen 96er Satz für die XL500.
Der ist von der Firma dessen Namen nicht genannt werden darf ... ;-)
Ich hab also 2 alte Zylinder mit Kühlrippenausbrüchen und 130 Euro noch obendraufgelegt und gekauft.
Die kommunikation war sehr gut und freundlich. Nur das am Rande.
Ich hab den Satz gestern erhalten (sehr schnell) und mal so drübergeguckt.
Die Buchse hat einen Aussendurchmesser von 102 mm sodaß praktisch nichts bzw nur eine überstehende Gußrauhigkeit im Motorgehäuse abgeschliffen werden muß um ihn dort zu versenken. Das find ich total gut. Die Buchse selbst ist nicht superdick aber meiner Meinung nach durchaus dick genug um sich nicht zu verziehen. Müsste sich auf ca 3 mm Wandung belaufen. ( Messen hab ich gestern das nicht - aber 96 plus 6 gleich 102)
Der Kolben sieht dem Wiseco 13:1 oder so sehr ähnlich. Es ist genug Fleisch hier und da vorhanden daß ich ihn entschärfen kann und damit auch leichter mache. Er soll wohl 570 Gr wiegen. Meine Waage ist grad defekt leider.
Das Spiel ist am Hemd gefühlt da, aber ich hätt gern mehr. Werd also noch nachhohnen und hoffen das das nen 100stel bringt.
Ausserdem werde ich eh den Fuß durch mehr/ oder dickere Dichtung oder Kupferplatte erhöhen.
Also bis jetzt bin ich sehr zufrieden ...
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 768
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von hiha » 24. April 2020, 19:54

Das wird! Und der Preis klingt in Ordnung. Spanuuung :mrgreen:
Hans

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4034
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von Kristian » 24. April 2020, 20:55

Spannend!
Welches Kolbenspiel hat die Paarung?
Beim Wiseco gibt´s ja meist nen heftigen Klemmer wenn man nicht nacharbeitet...
Bub, bub, bub...

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 25. April 2020, 12:57

muss noch messen mit Zyl. innenmesser ...
Hab noch 2_Tage 12std Dienst dann schau ich mal.
Interessiert mich auch.
Mein anderer Wiseco mit leichtem Übermaß hat wenn ich mich recht erinnere 8 hunderstel Spiel bekommen. Nach gucken in Foren Usa die den Kolben dann sportlich betätigen gingen die Aussagen von 9-12 hunderstel. Der Schleifer meines Vertrauens hat die 8 empfohlen ohne daß er die Forenaussagen wusste. Er lag schon mehrfach richtig und hat mir dadurch wahrscheinlich diverse Klemmer erspart. Und klötern tat bis jetzt auch noch nichts...
Guter Mann (älterer Russe - kann aber auch ohne Vodka schleifen :-)
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 28. April 2020, 19:02

Soo ...
Der Zylinder ist definitiv gebohrt und gehohnt worden, denn er ist absolut zylindrisch (das wollt ich unbedingt checken).
Hab mal so durchgemessen ...
Kommt so mit Ach und Krach auf 5 Hunderstel Spiel für den Kolben. Ich glaub mehr ist besser ..
Vielleicht werd ihn also nochmal wegbringen und so auf 8 Hunderstel denk ich bringen lassen bzw meinen Mann dort fragen.

Wo ich das gerade sage... woran erkenn ich eigentlich den Unterschied zwischen Guss und Schmiedekolben ???

Bei SerienGusskolben seh ich dass schon aber bei diesem hier, bin ich mir nicht so ganz sicher ..
Denn das spielt ja die Geige beim Spiel. (Guss braucht ja weniger Spiel).

Und noch ne Frage: Ich möcht mir eigentlich die Kopf und Fußdichtung aus 2-3 mm dickem Kupfer machen, spricht da irgendwas gegen ???

(Gab mal ne Firma die hat son Kram angeboten in USA - find ich grad nicht mehr und kost bestimmt viele Dollars )
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1279
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von hbmjka » 28. April 2020, 19:53

Du hast dir meine 570ér Bilder nicht angesehen.

Kupfer Kopfdichtung und Alu Fußdichtung - wegen der Verdichtung.

Die Fußdichtung hat ca. 2mm Stärke. Dann kann man allerdings nur

eine gebrauchte Steuerkette einbauen - eine neue ist zu kurz.
Positiv denken - IMMER!

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 28. April 2020, 20:48

Ich hab soviel gesehen, nur nicht alles gemerkt :-)
Darum gehts mir auch - Kompressioni reduzieren .
Warum Alu nicht Kupfer Fußdichtung ... bestimmter Grund ?
Genau alte Kette , sonst hat man andere Steuerzeiten ;-)
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1279
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von hbmjka » 28. April 2020, 21:06

Alu war vorhanden - kein Grund.

Die Kupferdichtung hab ich mit Kupferspray eingesetzt -

die Aludichtung mit Keramikspray - auch kein Grund. :D
Positiv denken - IMMER!

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 768
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von hiha » 29. April 2020, 07:47

Einen Gusskolben kann man i.A. vom Schmiedekolben unterscheiden, wenn man die Unterseite genauer anschaut. Ein Gusskolben hat fast immer Hinterschneidungen, da die Innenform der Kokille dreiteilig ist: Das Mittelteil kann man nach dem Guss gerade herausziehen, die äußeren Innenteile muss man erst zueinander bewegen. Über dem Kolbenbolzen ist dann meist ein Hohlraum oder Stege nach oben.
Beim Schmiedekolben kann der gesamte Innenstempel ohne Hinterschneidungen nach dem Pressen herausgezogen werden, er ist einteilig.
Gute Gusswerkstoffe sind durch den hohen Siliziumanteil meist etwas gräulicher als Schmiedealu. Wiseco baut m.W. keine Gusskolben.

Ob Du mit einer Kupferdichtung glücklich wirst, musst Du ausprobieren. Ohne Zusatzdichtmittel klappt das meist nicht. Kann man die originale dreilagen-Stahlblechdichtung nicht auf diesen Durchmesser ausdrehen? Die hat um den Brennraum herum eine Sicke, die recht gut funktioniert. Ich hab das bei der XT500 auf 600ccm (Ø87 auf Ø95) gemacht, die ist nach etwas Reinigung und Zinkspray sogar wiederverwendbar.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 29. April 2020, 08:13

Aha .. ich habe einen Gusskolben denn die Farbe hat mich auch schon stutzig gemacht. Man kann auch sagen der glänzt nicht so schön :-)
Dank für die Erklärung der Herstellung.
Bei der Dichtung aus mehreren Schichten Stahl fidelst du dann aber diese Profilringe, die ja helfen zu dichten weg, deshalb denk ich Kupfer, wenns man vorher weich macht, besser.
Bei BSA hat man dass áuch immer mit Kupferdichungen gemacht (und nach erwärmen / weichmachen wieder verwendet).
Und bei Mofas gabs mal den Tipp (der auch funktionierte) Alufolie als Kopfdichtung zu nehmen :D
Mal sehen ...
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 29. April 2020, 08:16

Ach und bevor hier wer sich über die inkontinenz Englischer Ladys auslässt :) ... Am Brennraum und Stösselstangenkanal waren sie dicht.
Gruß, Markus
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 768
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von hiha » 29. April 2020, 08:37

Die BSA hatte aber noch keinen Alukopf, oder? Und die Dichtflächen waren nicht so flächig. Mach wie Du meinst, aber wundere Dich nicht allzusehr, wenn die KufperKopfdichtung zum Durchblasen neigt. Zusätzlich hauchdünn KupferSilikon oder DirkoHT um den Brennraum herum schadet sicherlich nicht.
Und zeig mal ein Bild von Deinem Kolben, innen. Wie gesagt, Wiseco macht m.W. keine Gusskolben. Und Schmiedekolben anderer Hersteller können auch grau sein, Mahle z.B.

Zu undichten Engländerinnen: Stimmt, da oben kriegt man sie schon dicht, aber sonst trielen sie aus allen Löchern :-)
Hans

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 29. April 2020, 21:07

Ja son bisschen was draufschmieren werd ich auch wohl.
Ist bestimmt blöde Arbeit sone Kupferdichtung zu machen. Würde wohl besser halten mit sonem Brennring innen aber das ist zu kompliziert. Ich probiers demnächst so erstmal. Kupferblech ist unterwegs.
Also meine Bsa A7 hatte und hat nen Alukopf ( bzw den Motor und die Restteile die im Regal stehen und mal was cooles werden) und was meine damalige englische Verlobte anging ...
das ist privat ;-)
Fotos ja vielleicht demnächst mal (hab grad etwas andere Sorgen noch ) .
Nur soviel es ist Schneeräumdienst eingestempelt ... ups ich habs ausgesprochen das böse Wort :-).
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 29. April 2020, 21:09

Es ist Schneeräumdienst eingestempelt ... hab ich auch geschrieben, komisch. Pcs haben ein Eigenleben ???
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 674
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: 95, 97 ..... 96mm Kolben

Beitrag von tommot » 29. April 2020, 21:11

Wiso werden meine 3 Buchstabenfirma immer umgewurschtelt wenn ich sende ???
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Antworten