Auspuff (tuning) für XL500R

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Antworten
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

Hallo alle,

Wie ich in meinem vorherigen Thread sagte, versuche ich, ein leichtes Upgrade auf meiner XL500R durchzuführen. In diesem Thread geht es jetzt um den Auspuff dieses Motorrads, sowohl den Schalldämpfer als auch die Krümmer.

Ich habe den serienmäßigen Fulll-Auspuff, aber er ist nicht in bestem Zustand, also erwäge ich, einen neuen herzustellen. Da ich einen neuen maßgeschneiderten Vollauspuff haben werde, dachte ich daran, etwas zu bauen, das dem Motor in Bezug auf die Leistung zugute kommt.

Weiß jemand, welcher Durchmesser/Länge von Krümmern für einen Motor mit milder Melodie gut ist? Ich weiß, dass Mugen damals einen Bausatz verkauft hat, aber ich kann die Abmessungen nicht finden.

Was den Schalldämpfer betrifft, plane ich einen frei fließenden mit einem Kern von etwa 40-45 mm, damit der Motor etwas besser atmen kann. Wenn jemand so etwas schon einmal gemacht hat und Maße empfehlen kann, wäre ich sehr dankbar.

Natürlich, wenn es etwas zu verkaufen gibt, von dem Sie wissen, lassen Sie es mich bitte wissen.


PS: Wie ich im anderen Thread sagte, verwende ich für meine Nachrichten die Übersetzung, also entschuldigen Sie bitte etwaige Übersetzungsfehler.
:)
PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1867
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von PeterB »

Hallo Solid,

kann nicht wirklich was zur Beantwortung deine Frage beitragen, was die Abmessungen etc. angeht. Allerdings habe ich die bescheidene Erfahrung, dass mit dem Auspuff der ersten XLS-Generation (der mit der Beule vor dem Federbein) spürbar bessere Leistung bei gleichem Motorensetup, im Vergleich zu R-Auspuff bzw. Sebring mit und ohne Flöte, rauszuholen ist.

beste grüße
peterb
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

PeterB hat geschrieben: 17. November 2022, 21:44 Hallo Solid,

kann nicht wirklich was zur Beantwortung deine Frage beitragen, was die Abmessungen etc. angeht. Allerdings habe ich die bescheidene Erfahrung, dass mit dem Auspuff der ersten XLS-Generation (der mit der Beule vor dem Federbein) spürbar bessere Leistung bei gleichem Motorensetup, im Vergleich zu R-Auspuff bzw. Sebring mit und ohne Flöte, rauszuholen ist.

beste grüße
peterb

Danke für die Antwort Peterb!

Was genau ist der Unterschied zwischen dem S- und dem R-Auspuff? Mir war nicht bewusst, dass sie nicht gleich sind! Redest du von den krümmern oder dem schalldämpfer?
PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1867
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von PeterB »

Hallo Solid,

ich weiss es nicht. Die XlS hatte mindestens zwei Auspuffvariationen. Die ersten Modelle von 1979 hatten einen Aupuff mit einer Beule vor dem Federbein. Der liess sich mit 155er Hauptdüse im Vergaser problemlos betreiben. Krümmer sind bis auf die Länge im Durchmesser gleich, soweit ich das erinnere.

beste grüße
peterb
Benutzeravatar
Zorc22
XL Berater
XL Berater
Beiträge: 245
Registriert: 16. März 2019, 18:41

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Zorc22 »

Moin,
der Dämpfer der S brauchte ja die Einbeulung wegen dem doppelten Federbein, die R hatte ja ProLink.
Ich habe ebenfalls gemerkt das der Originalauspuff der Beste ist. Leider ist meiner ziemlich fertig und deshalb habe ich einen Sebring angebaut - der wird nicht dauerhaft dranbleiben. Sobald ich Zeit und Muße finde den Originalen durchzuschweißen wird der wieder angebaut. Leider müssen dort ganze Partien ausgetauscht werden.
Ich habe es im Laufe der letzten 40 Jahre aber auch immer wieder an diversen Motorrädern bemerkt : Original hat die beste Gesamtleistung. Der Hersteller verwendet ja nicht Unmengen Geld und Manpower um billigen Mist anzubauen. Es ist der beste Kompromiss aus Allem : Vollgas, Landstrassenbetrieb, Stadtverkehr, Leerlauf, Geräusch und STVO Vorschriften. Fast alle Zubehöranlagen glänzen - wenn überhaupt - nur in einem Bereich und versagen dann in anderen Bereichen. Einmal eine Marving auf einer Yam XJ : sah geil aus , machte Höllenkrach - und das Moped lief fast 20 km/h weniger. Eine Marshall Anlage unter einer Vierzylinder CB flog raus weil sie zwar gut lief und sich gut anhörte aber es war kein vernünftiges Standgas zu halten und ständig patschte es im Stadtverkehr. Andere Düsenbestückung half dagegen - aber dann fehlte wieder Leistung obenrum.
Beim Zweitakter sollte man am Besten garnicht dran rumspielen wenn man nicht wirklich Ahnung davon hat - spreche aus jugendlicher Negativerfahrung :cry:

Gruß
Roger
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

Zorc22 hat geschrieben: 18. November 2022, 11:14 Moin,
der Dämpfer der S brauchte ja die Einbeulung wegen dem doppelten Federbein, die R hatte ja ProLink.
Ich habe ebenfalls gemerkt das der Originalauspuff der Beste ist. Leider ist meiner ziemlich fertig und deshalb habe ich einen Sebring angebaut - der wird nicht dauerhaft dranbleiben. Sobald ich Zeit und Muße finde den Originalen durchzuschweißen wird der wieder angebaut. Leider müssen dort ganze Partien ausgetauscht werden.
Ich habe es im Laufe der letzten 40 Jahre aber auch immer wieder an diversen Motorrädern bemerkt : Original hat die beste Gesamtleistung. Der Hersteller verwendet ja nicht Unmengen Geld und Manpower um billigen Mist anzubauen. Es ist der beste Kompromiss aus Allem : Vollgas, Landstrassenbetrieb, Stadtverkehr, Leerlauf, Geräusch und STVO Vorschriften. Fast alle Zubehöranlagen glänzen - wenn überhaupt - nur in einem Bereich und versagen dann in anderen Bereichen. Einmal eine Marving auf einer Yam XJ : sah geil aus , machte Höllenkrach - und das Moped lief fast 20 km/h weniger. Eine Marshall Anlage unter einer Vierzylinder CB flog raus weil sie zwar gut lief und sich gut anhörte aber es war kein vernünftiges Standgas zu halten und ständig patschte es im Stadtverkehr. Andere Düsenbestückung half dagegen - aber dann fehlte wieder Leistung obenrum.
Beim Zweitakter sollte man am Besten garnicht dran rumspielen wenn man nicht wirklich Ahnung davon hat - spreche aus jugendlicher Negativerfahrung :cry:

Gruß
Roger

Hi Roger,


Was Sie sagen, ist vernünftig, aber die Hersteller müssen verschiedene Kriterien erfüllen, und die Leistung gehört normalerweise nicht dazu. Kostensenkung hat meistens höchste Priorität. Ein Beispiel dafür ist, dass der serienmäßige XL500R-Vergaser einen Durchmesser von 32 mm hat, was für einen Motor mit diesem Hubraum lächerlich unterdimensioniert ist. Die Drosselplatte in der Mitte macht die Sache nur noch schlimmer. Gleiches gilt natürlich für die Auspuffseite, wahrscheinlich etwas verwendet, das bereits von anderen Motorrädern der damaligen Zeit erhältlich war.

Ich habe bisher sehr gute Erfahrung mit dem Tuning von Motorrädern, aber wenn Sie Änderungen auf der Ansaug- oder Auslassseite vornehmen, ist es fast zwingend erforderlich, dass Ihr Gemisch zumindest für die Änderungen korrigiert wird. Aus diesem Grund verwende ich immer einen Breitbandsensor, die Abstimmung mit einem Sensor macht es viel einfacher und Sie erhalten am Ende ein sehr gutes Setup, das viel besser funktioniert.

Einen Ausgangspunkt zu haben ist immer gut, daher war meine Begründung, dass es eine gute Idee wäre, ein Rezept zu haben, das funktioniert, da ich zu einem benutzerdefinierten System gehe. Aber das sind alte Fahrräder und es ist keine leichte Aufgabe, diese Art von Informationen zu finden. Dennoch profitieren Big-Bore-Einzylinder-Motorräder immer von einem frei fließenden Auspuff, sowohl in Bezug auf mehr Leistung als auch auf eine bessere Wärmeableitung.

Nochmals vielen Dank an alle für Ihre bisherigen Antworten.
Benutzeravatar
Gabriel
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1110
Registriert: 3. Mai 2005, 15:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Gabriel »

Hallo Frischling

du hast 1 schönes Projekt in Angriff genommen. :idea:

Wie willst du - im Fall eines neuen Krümmers - das Problem mit dem Rohre biegen lösen? :roll:
Gruß Gabriel
Mr. XL 2005 und XL600R PD03,
Aktueller Km-Stand: 238.000km
28. Apr, 2023: 40 Jahre Erstbesitz
"Wer friert, verliert (auch)!"
Gabi ist wasserfest - ich hab's gesehen!
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

Gabriel hat geschrieben: 18. November 2022, 15:48 Hallo Frischling

du hast 1 schönes Projekt in Angriff genommen. :idea:

Wie willst du - im Fall eines neuen Krümmers - das Problem mit dem Rohre biegen lösen? :roll:

Hallo Gabriel,

Entschuldigung, ich verstehe nicht, was Sie sagen, können Sie Ihre Frage erklären?
Benutzeravatar
Zorc22
XL Berater
XL Berater
Beiträge: 245
Registriert: 16. März 2019, 18:41

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Zorc22 »

Hallo solid,
wenn natürlich die ganze Charkteristik des Motors geändert wird, evtl anderen Hubraum, anderen VErgaser etc etc - dann wäre ein anders dimensionierter Auspuff natürlich nur logisch. :top:
Wegen der Motorleistung musste Honda ja damals auf 27 PS kommen - anders hätte man das Motorrad hier nicht verkaufen können.
Offen mit offiziell zB 35 PS wäre die Versicherung damals unglaublich teuer gewesen - hätte keiner gekauft.

Gruß
Roger
Benutzeravatar
Gabriel
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1110
Registriert: 3. Mai 2005, 15:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Gabriel »

Hallo Frischling

OK, ich versuche es.

Der "Krümmer" hat KRUMME Rohre, d.h. gebogene Rohre.
Wenn du einen neuen "Krümmer" baust (oder bauen möchtest), mußt du auch neue Rohre biegen.
Klar? :roll:

Wie willst du das machen?
Kannst du das (selber) bzw. hast du die passende Ausrüstung dazu, um Rohre zu biegen, oder wie möchtest du dieses Problem anderweitig lösen??

Im Forum hier bekommst du dazu keine Hilfe oder Auskünfte

Bevorzugst du ENGLISH?
Gruß Gabriel
Mr. XL 2005 und XL600R PD03,
Aktueller Km-Stand: 238.000km
28. Apr, 2023: 40 Jahre Erstbesitz
"Wer friert, verliert (auch)!"
Gabi ist wasserfest - ich hab's gesehen!
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

Gabriel hat geschrieben: 18. November 2022, 21:47 Hallo Frischling

OK, ich versuche es.

Der "Krümmer" hat KRUMME Rohre, d.h. gebogene Rohre.
Wenn du einen neuen "Krümmer" baust (oder bauen möchtest), mußt du auch neue Rohre biegen.
Klar? :roll:

Wie willst du das machen?
Kannst du das (selber) bzw. hast du die passende Ausrüstung dazu, um Rohre zu biegen, oder wie möchtest du dieses Problem anderweitig lösen??

Im Forum hier bekommst du dazu keine Hilfe oder Auskünfte

Bevorzugst du ENGLISH?
Hallo Gabriel,

Bitte entschuldigen Sie, ich war in der Übersetzung verloren. Wie ich bereits sagte, benutze ich translate, um hier zu kommunizieren. Das geht natürlich in beide Richtungen, und wahrscheinlich macht nicht alles, was ich zu sagen versuche, auf Deutsch Sinn.

Ich glaube, Sie beziehen sich auf die technische Seite der Herstellung der Header. Das mache ich nicht selbst, sondern ein Auspuffhersteller für mich. Meine Aufgabe ist es, ihm zu sagen, was ich von ihm brauche, und ihm Dimensionen zu geben. Ich habe schon Auspuffanlagen entworfen und sie bisher mit sehr guten Ergebnissen herstellen lassen. Das Verfahren zum Entwerfen von Auspuffanlagen mit abgestimmter Länge ist in der Automobilliteratur gut beschrieben. Darüber hinaus gibt es zur Feinabstimmung dieser Designs eine spezielle Software, mit der Sie Ihr Design überprüfen oder verbessern können (Lotus Engine Simulation, Pipemax einige davon).

Wie ich bereits sagte, wenn es eine bekannte Kombination gibt, die gut mit diesem Motor funktioniert, wäre dies ein sehr guter Ausgangspunkt (keine Notwendigkeit, das Rad neu zu erfinden).
Benutzeravatar
Gabriel
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1110
Registriert: 3. Mai 2005, 15:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Gabriel »

Hallo Frischling
Ich glaube, Sie beziehen sich auf die technische Seite der Herstellung der Header.
Genau, das ist richtig!
IDas mache ich nicht selbst, sondern ein Auspuffhersteller für mich. Meine Aufgabe ist es, ihm zu sagen, was ich von ihm brauche, und ihm Dimensionen zu geben. Ich habe schon Auspuffanlagen entworfen und sie bisher mit sehr guten Ergebnissen herstellen lassen.
Wenn sie das machen lassen, berichten sie hier darüberim Detail???
Darüber hinaus gibt es zur Feinabstimmung dieser Designs eine spezielle Software, mit der Sie Ihr Design überprüfen oder verbessern können (Lotus Engine Simulation, Pipemax einige davon).
Das liest sich interessant!
Bitte mehr. :top:
Gruß Gabriel
Mr. XL 2005 und XL600R PD03,
Aktueller Km-Stand: 238.000km
28. Apr, 2023: 40 Jahre Erstbesitz
"Wer friert, verliert (auch)!"
Gabi ist wasserfest - ich hab's gesehen!
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4472
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von Kristian »

Mache dir nicht die Arbeit mit der Anfertigung des Krümmer.

Hier gibt es den perfekten Krümmer:
https://www.leiroshop.de/epages/1061885 ... /KR-XL500S

plus 2x Flansch:
https://www.leiroshop.de/epages/1061885 ... -V2A-XL500

Viele von uns fahren diesen Krümmer und sind zufrieden. Er hat dickere Rohre als original, also auch hier schon etwas Tuning.
Bub, bub, bub...
solid990
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2022, 22:10

Re: Auspuff (tuning) für XL500R

Beitrag von solid990 »

Kristian hat geschrieben: 21. November 2022, 19:10 Mache dir nicht die Arbeit mit der Anfertigung des Krümmer.

Hier gibt es den perfekten Krümmer:
https://www.leiroshop.de/epages/1061885 ... /KR-XL500S

plus 2x Flansch:
https://www.leiroshop.de/epages/1061885 ... -V2A-XL500

Viele von uns fahren diesen Krümmer und sind zufrieden. Er hat dickere Rohre als original, also auch hier schon etwas Tuning.
Hallo Kristian,

Danke für deine Nachricht. Das sieht nach einem schönen Header aus. Wissen Sie, ob sie die Option anbieten, es mit einem Breitbandspund zu verkaufen? Es ist etwas, das ich definitiv brauchen werde, wenn ich dieses Projekt beginne.

Ich sehe auch, dass Sie erwähnen, dass diese Header breiter sind als das Original. Größer ist nicht immer besser. Glauben Sie, dass diese Header besser funktionieren als die Standard-Header? Größere Rohre neigen dazu, das untere Ende zu verletzen, und das möchte ich nicht.

Und was ist mit dem Schalldämpfer? Ich habe einen Schalldämpfer von Marving gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob es das ist, wonach ich suche.

Ich habe das in einem anderen Forum gefunden, ein Typ in Belgien stellt diese her, aber es ist nicht einfach, ihn zu finden.
http://www.honda-xr.nl/forum/viewtopic.php?f=5&t=717
Antworten