Halogenlicht an der XL 500 R

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Benutzeravatar
TTausLübeck
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1404
Registriert: 20. Juni 2009, 20:50
Wohnort: Lübeck

Halogenlicht an der XL 500 R

Beitrag von TTausLübeck » 29. Juli 2009, 20:55

Hat jemand schon Erfahrung mit Halogenhauptscheinwerferbirnen aus dem Zubehör ?

Die hier z.B. :

http://www.my-bikeshop.de/product_info. ... s_id=17546

hält sie was sie verspricht :helles Licht und lange Lebensdauer

oder sonn Flop wie die Auto H7 extra+ kurze Lebensdauer , Erschütterungsempfindlich ?

Benutzeravatar
bruchi
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 350
Registriert: 14. August 2006, 22:55
Wohnort: Jerichower Land

Beitrag von bruchi » 29. Juli 2009, 23:30

ich hab die mal ne weile probiert.
lebensdauer war ok, erschütterungsempfindlichkeit auch kein thema

bringt schon etwas besseres licht als die biluxbirne, ist aber nicht die erfüllung weil der weg nicht optimal ausgeläuchtet wird...
mag wohl daran liegen, daß die orginale streuscheibe und der reflektor nicht für H4 ausgelegt sind. deshalb hab ich mir dann einen H4-scheinwerfer besorgt.
sowas kannst du dir auch selbst zusammenbasteln,
eine anleitung von haensle findest du hier:
http://www.xl500.de/abcdef1/viewtopic.p ... ht=halogen

gruß
christian
Wet Zylinderkopf 2007

Benutzeravatar
der Geier
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 5. Oktober 2008, 20:25

Beitrag von der Geier » 30. Juli 2009, 09:26

Mahlzeit!

Sinnigerweise sollte man für korrekte Brechung einen Scheinwerfereinsatz für H4 verwenden, für Rundscheinwerfer gips da schon echte Discountangebote! > Google

Für die S-Fahrer zur Info:

http://www.motopoint-online.de/angebote ... 12881.html ... hell! Auch wenn das so natürlich nicht für die Straße zugelassen ist...

Greetz, der Geier, XL S, mit serienmäßiger Hauptpositionsleuchte :D
Als Gott Chuck Norris erschaffen hatte, fragte er die ihn: "Willst du ein Schwabe sein?"
Chuck Norris erwiderte: "Wäre ich gerne, doch ich bin nicht hart genug!"

http://www.bikerunion.de

Benutzeravatar
Barnue
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 680
Registriert: 14. November 2005, 08:44
Wohnort: KraftStadt Bad Segeberg

Beitrag von Barnue » 30. Juli 2009, 10:38

Moin, Mädels,
die hatte ich auch mal verbaut, sogar in 45/40W 8) .
Neben der gefühlten Erleuchtung ("mindestens 30% mehr Lichtausbeute" :?: ) war ich wenig angetan von der Verteilung der an sich ganz angenehmen Lichtkegel. Wenn das Fernlicht so eingestellt ist, dass man nicht nur Elsternester und die letzten Sturmschäden in den Baumwipfeln sehen kann, sondern auch die Waldfauna auf der Straße, taugte das Abblendlicht eher, der Rennleitung zu zeigen, dass das Vorderradprofil noch 1a ist.
Habe jetzt (Abblend-Faden nach knapp 2,5 Jahren durch) 45/40 Bilux-Birne verbaut und bin hier noch ganz angetan von der Überschneidung der beiden Lichtkegel, allerdings ist's zur Zeit auch noch eher sommerlich hell, daher fehlen die echten Bewährungsproben ...

Gruß, Klausi
Verlieren ist wie gewinnen - nur andersrum

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4588
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von peter » 30. Juli 2009, 11:13

das thema hatten wir schon mehrmals:

http://www.xl500.de/abcdef1/viewtopic.p ... ht=halogen

fahre seite 2003 dieses teil und bin zufrieden.

gruss peter

Benutzeravatar
TTausLübeck
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1404
Registriert: 20. Juni 2009, 20:50
Wohnort: Lübeck

Beitrag von TTausLübeck » 30. Juli 2009, 18:53

Zur Ergänzung sei gesagt das die im LINK oben angegebene
Halogenbirne 12V 35/35W Sockel BA20D, E-geprüft
und somit im Straßenverkehr zugelassen ist , im Gegensatz zu ein einigen anderen und somit kein anderer Reflektor/Streuscheibe benötigt wird.

Kannte bislang auch nur die ilegalen Leuchtmittel.

Benutzeravatar
bruchi
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 350
Registriert: 14. August 2006, 22:55
Wohnort: Jerichower Land

Beitrag von bruchi » 30. Juli 2009, 19:46

bist du sicher?
ich dachte bislang auf der streuscheibe "muss" unbedingt H4 draufstehen, wenn man eine H4 leuchtmittel drin hat. mit der orginalen streuscheibe wäre doch auch deine birne qasi illegal...
Wet Zylinderkopf 2007

Benutzeravatar
der Geier
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 5. Oktober 2008, 20:25

Beitrag von der Geier » 30. Juli 2009, 20:05

Mahlzeit!

Dachte ich auch, aber anscheinend: http://de.wikipedia.org/wiki/ECE-Prüfzeichen

Greetz, der Geier, wenn das Dingenz vom KBA zugelassen ist, wird es keine H4 sondern eine "Halogenbilux" sein und von den Abmessungen der Leuchtdrähte wohl den Spezifikationen der Bilux entsprechen...
Als Gott Chuck Norris erschaffen hatte, fragte er die ihn: "Willst du ein Schwabe sein?"
Chuck Norris erwiderte: "Wäre ich gerne, doch ich bin nicht hart genug!"

http://www.bikerunion.de

haensle
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 537
Registriert: 5. Dezember 2003, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitrag von haensle » 30. Juli 2009, 21:14

Mag sein , dass ne E Nummer vorhanden ist,wäre aber erstmal ohne Wissen der Nummer skeptisch, ob die Birne mit dem serienmäßigen Reflektor auch zulässig ist. Ist die Standardbilux nicht ein eher birnenförmiger Glaskolben, der auch ein Abstrahlen direkt nach vorne zulässt, denke schon?? Ist bei der BA20D H4 Version aber eher nicht der Fall (das direkte Abstrahlen nach vorne).
Zur E Kennzeichnung: Diese tollen weißglasigen Blinker an manchen PKWs können auch ne E Nummer tragen, weiße Blinkerbirnen ebenso, dennoch ist die Kombination beider bei der grünen und grauen Fraktion eher unbeliebt (nur so mal als Beispiel)
Meine ganz perönliche Meinung...lieber den BD20D H4 als Bilux...manche hätten sich gefreut, wenn sie gesehen worden wären :wink:
Grüße
Karsten

Benutzeravatar
webmatz
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 68
Registriert: 9. April 2009, 14:38
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von webmatz » 30. Juli 2009, 21:31

Ich finde überall nur die 35Watt Version des H4 Umbaus. Gibt es die noch irgendwo als 6V 45Watt?

Der_Immerschraub

Beitrag von Der_Immerschraub » 30. Juli 2009, 22:09

mal gnz ehrlich,wen genau soll das denn interessieren ob das zulässig ist. es muss leuchten,das ist entscheident. unsere mopeds sind fast alle !!!!!!!!!!!!! nicht zulässig weil die drosselung im krümmer draussen ist,da brauchen wir uns um ein prüfzeichen auf der birne echt keine gedanken zu machen.
Übrigens ein 16er ritzel vorne ist auch nicht zulässig,und das haben auch einige drauf :lol: :e

Benutzeravatar
der Geier
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 5. Oktober 2008, 20:25

Beitrag von der Geier » 30. Juli 2009, 22:37

haensle hat geschrieben:Mag sein , dass ne E Nummer vorhanden ist,wäre aber erstmal ohne Wissen der Nummer skeptisch, ob die Birne mit dem serienmäßigen Reflektor auch zulässig ist. Ist die Standardbilux nicht ein eher birnenförmiger Glaskolben, der auch ein Abstrahlen direkt nach vorne zulässt, denke schon?? Ist bei der BA20D H4 Version aber eher nicht der Fall (das direkte Abstrahlen nach vorne).
Zur E Kennzeichnung: Diese tollen weißglasigen Blinker an manchen PKWs können auch ne E Nummer tragen, weiße Blinkerbirnen ebenso, dennoch ist die Kombination beider bei der grünen und grauen Fraktion eher unbeliebt (nur so mal als Beispiel)
Meine ganz perönliche Meinung...lieber den BD20D H4 als Bilux...manche hätten sich gefreut, wenn sie gesehen worden wären :wink:
Grüße
Karsten
Mahlzeit!

Es geht um die genaue Position und Anordnung der Glühdrähte und die scheint gleich zu sein. Die Abstahlung erfolgt zum Löwenanteil immer indirekt über den Reflektor! Die Form des Glaskolbens ist völlig Wurst!http://www.akf-shop.de/shop/images/prod ... 1-S-01.jpg

Greetz, der Geier, hier gips keine unzulässigen Veränderungen an den Mopeds! Gell Jungenz? :D
Als Gott Chuck Norris erschaffen hatte, fragte er die ihn: "Willst du ein Schwabe sein?"
Chuck Norris erwiderte: "Wäre ich gerne, doch ich bin nicht hart genug!"

http://www.bikerunion.de

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4588
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von peter » 30. Juli 2009, 23:13

webmatz hat geschrieben:Ich finde überall nur die 35Watt Version des H4 Umbaus. Gibt es die noch irgendwo als 6V 45Watt?
evtl. hab ich noch 2-3 in der garage als reserve.

werde morgen mal nachschauen und berichten !

gruss peter

haensle
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 537
Registriert: 5. Dezember 2003, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitrag von haensle » 31. Juli 2009, 08:35

Mensch Geierchen...
die Form (birnen..)sollte nur der Beschreibung dienen, wichtiger die Worte dahinter...
Bei den H4, egal ob BA20 oder normale H4s ist der Glaskolben an der Oberseite bedampft, sprich der Lichaustritt direkt nach vorn nicht möglich. Stimmt die Kombination aus Leuchtmittel Reflektor und Streuscheibe nicht, liegt nunmal nicht das Ideal in Sachen Ausleuchtung vor.
Vor Allem sollte es ja darum gehen, den XLs etwas mehr Licht zu spendieren (zulässig oder nicht ist halt eine Frage der einzelnen Vorlieben, dass soll mal jeder selbst entscheiden, wie er das handhaben will).
Um etwas mehr Licht im Dunkeln vor dem Vorderrad zu erhalten gibt es nun die von Peter schon vor Jahren vorgestellte BA20H4 für den Originalsockel oder aber die H4 für die R ( bzw.HS1 für die 6V XLs) mit entsprechendem H4 Reflektor/Glas.
Da hat ja nun jeder ne prima Auswahl. Von hell bis dunkel und von original, über unzulässig bis zulässig. Wem die BA20H4 nicht reicht, der baut halt auf die zweite Möglichkeit um.

Viele Grüße
Karsten

Benutzeravatar
der Geier
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2108
Registriert: 5. Oktober 2008, 20:25

Beitrag von der Geier » 31. Juli 2009, 09:59

Mahlzeit!

Mensch, Hänsle! :D

Deswegen schrub ich:
Es geht um die genaue Position und Anordnung der Glühdrähte und die scheint gleich zu sein
und vor allem:
Die Abstahlung erfolgt zum Löwenanteil immer indirekt über den Reflektor!
Das soll heißen, der "blinde Fleck" an der "Halogen-Bilux" fällt nicht ins Gewicht, Problem gips nur wenn der Brennpunkt des Reflektors nicht durch die Drähte getroffen wird > Konstruktions/Fertigungs-Quali.

Greetz, der Geier, ich mach jetzt das Licht aus 8)
Als Gott Chuck Norris erschaffen hatte, fragte er die ihn: "Willst du ein Schwabe sein?"
Chuck Norris erwiderte: "Wäre ich gerne, doch ich bin nicht hart genug!"

http://www.bikerunion.de

Antworten