Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Fragen wie z.B: Paßt die Gabel der R an die S?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 10. Oktober 2013, 22:02

Herbstzeit ist Bastelzeit.
Mal sehen obs passt. :D

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1624
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von PeterB » 10. Oktober 2013, 23:20

Du bist irre :)

Warum Du dir immer wieder diesen schrägen Xl-Motor antust, bleibt mir rätselhaft...

beste grüße
peterb :top:

Benutzeravatar
wooki
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 808
Registriert: 10. September 2003, 11:12
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von wooki » 11. Oktober 2013, 08:14

Wenn das jemand schafft, dann ja wohl du! Da will ich dann aber auch mal druff. :razz:
XL 250 K0 76, 2x XL 250 K3 77, (XL 500 SZ 79),XL600R

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 12. Oktober 2013, 20:35

Hallo Bastelfreunde, habe die Geometrie vom RMZ Rahmen abgenommen und den Husabergrahmen auf einem Stahlträger am Schwingenlager fixiert, weiter den Lenkopfwinkel eingestellt, ist noch etwas zu flach. Danach das Steuerrohr fixiert.
Unterzüge weggeflext und den Motor eingelegt.
Ziel ist es den Vergaser zwischen die beiden Saugrohre zu bekommen.
Das Stahlansaugrohr am Rahmen wird noch abgetragen, die Rahmenrohre über dem Schwingenlager werden noch abgeflext, der Rahmen wird noch um ca. 1,5 Grad hinten hochgedreht, damit der Lenkopfwinkel steiler wird und der Vergaser hoffentlich reinpasst.
Der Motor kommt noch, nachdem das vordere Rohr unterm Steuerrohr gekürzt wird, einen bis zwei cm nach vorne.
Dann wird es sich zeigen, ob es funktioniert.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Kristian » 13. Oktober 2013, 02:21

Ich bin ja wieder so gespannt, wie es weiter geht! smoke18
Bub, bub, bub...

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 17. Oktober 2013, 16:15

So habe mich am Montag, meinem ersten Urlaubstag mal wieder während der Fahrt auf dem Hinterrad von der Maschine getrennt. Schulter arg geprellt aber nichts gebrochen.
Schreiben kann ich noch. :D
Habe den Lenkkopfwinkel auf 62,8°, nachdem ich die Rohre uber dem Schwingenlager durchgeflext
habe durch drehen der ganzen Geschichte eingestellt.
Das mit der Position des Vergasers mit den Ansaugrohren sieht sehr gut aus.
Wenn das alles so passen sollte, kann ich mir den kompletten Hinterbau, Schwinge Umlenkung und Federbein der 2008 RMZ von meinen Söhnen ausleihen und anarbeiten.

Schuld an der ganzen Geschichte sind die Vertemati-Brüder aus Italien.
Habe noch eine Endurozeitschrift von 1995 mit dem geschraubten Rahmen und dem Luftfilter im Oberrohr.
Gestern kam die Motocross, Ausgabe 6-1995 aus Italien mit schönen Detailbildern.

Tja jetzt muß nur noch alles unterhalb der abgeflexten Rohre neu gemacht werden.
Meine beiden Berufsschweißer sehen bei stumpf aufeinander gestoßenen Rohren die verschweißt werden keine Probleme.
Schwieriger wird die Materialwahl, mit der Frage ob ST 52 natlos 2 mm Wandstärke ausreichend ist und aus was für Material der Husabergrahmen ist.

Bei Kommentaren bitte nur praxisnahe Tipps geben, da ich damit nicht zum Mond fliege und es auch keine Unsummen kosten soll.

Habe gerade gesehen, das der Geier wieder fliegt und freue mich schon auf seine Antworten.

Gruß Jörg

http://www.vertemati.com/en/articolo/storia/storia3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2310
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von cj » 17. Oktober 2013, 17:41

Jörg hat geschrieben:aus was für Material der Husabergrahmen ist.
24crmo4 oder so.
BildBild

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 2. November 2013, 20:58

Hallo Bastelfreunde, meine geprellte Schulter ist am abheilen und es geht voran.
Ein verhunzter S-Rahmen mußte Federn lassen sodas ich mir einige Arbeiten wie die beiden Bolzenlöcher vorne, Fußrastenaufnahme und untere Motorhalterung sparen konnte.
Ein ST 52 Rohr mit 4 mm Wandstärke wurde unten flachgedrückt und auf Maß gebogen und angepasst.
Der vordere Unterzug wurde eingekürzt und läuft in das größere Rohr der Husaberg.
Damit die Sache überhaupt funzt, muß der Zylinderkopf zwischen den Krümmerausgängen Rippen lassen, weiter mußte der Ansaugstutzen gekürzt werden. Auch der Vergaserdeckel mußte oben hinten flachgefeilt werden.
Aber es sieht jetzt so aus als ob es funktionieren wird. :D

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 2. November 2013, 21:06

Hier noch der hintere Teil.
Leider ist mein Vater, der ja immer die Schweißarbeiten ,die wirklich halten mußten übernommen hat, anfang diesen Jahres verstorben . So muß ich nun Arbeitsschritte vorbereiten und bündeln und zu einem Werksschweißer der SZ-AG bringen, was die Arbeit etwas verlängert.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 11. November 2013, 21:05

Hallo, so da steht er schon mal geheftet ohne Krücken. Am kommenden Wochenende geht es zu Jens nach Osterwieck zum Schweißen. Danach sind die Schwingenlager an der Reihe.
In Tischlermanier erst aus Sperrholz , wenns sitzt aus Flachmetall.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OlafHH
XL Berater
XL Berater
Beiträge: 254
Registriert: 15. August 2013, 17:09
Wohnort: Hamburg Süd
Kontaktdaten:

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von OlafHH » 11. November 2013, 21:27

Das nimmt ja richtig Form an. Klasse. :gut: :gut:
Schönen Gruß Olaf
KLE 500 Bj. 2000

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Kristian » 12. November 2013, 15:29

Jau!!!
Ich freue mich schon darauf, das Teil in Uelzen live zu sehen! :ja:
Bub, bub, bub...

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 12. November 2013, 20:09

So wie du auf dem letzten Treffen bei unserem Dreimannrennen vor mir her geheizt bist, darfste auch mit fahren :D

Gruß Jörg

PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1624
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von PeterB » 12. November 2013, 21:58

Schön :)

Wie wirst es denn mitm Ölstand machen? Noch nen halben Liter weniger, oder sieht der Motor nur so steil aus?

beste grüße
peterb

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitrag von Jörg » 25. November 2013, 23:28

Hallo, ja der Jens ist jetzt mein neuer Schweißer :D .
Darf zwar die Nähte nicht verputzen, hab ich aber trotzdem gemacht, aussen zumindest, wo man was sieht.
Habe mal die Schwinge eingebaut, passt alles super, Kettenflucht ist Top.
Als nächtes ist die hintere Motorhalterung an der Reihe. Zuerst ein etwas dickeres Rohr mir zwei Passhülsen, auf das ein Ausleger zur oberen Motorbefestigung geschweißt wird. Das gleiche nach unten, aber diese wird mit einer Unterbrechung am unteren Querrohr verschraubt. Da die Seitenzüge beim Husabergrahmen fast senkrecht aufsteigen wird der Abstand für eine Bolzenaufnahme zu groß.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten