Umbau kurzes Heck u.a.

Fragen wie z.B: Paßt die Gabel der R an die S?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
wiamor
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 18. Mai 2007, 19:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von wiamor » 2. November 2020, 16:56

Hi zusammen.

Ich bin seit ca. 2008 stolzer Besitzer einer XL 500 R PD02. Damals hab ich sie Mit Motorschaden gekauft und wollte sie einfach nur wieder zum Laufen Bringen. Dann fuhr ich 2009-2010 eine KTM und ab dann eine Buell. Die Honda ist bereits in Teilen 4 Mal umgezogen.
Jetzt möchte ich da Projekt endlich beenden.
Allerdings *bringt sich bereits in Deckung*, möchte ich auch Optisch bisschen was an Ihr ändern und sie Somit zu einem Einzelstück machen.

Was habe ich bereits gemacht?
Ich habe einen Neuen Kolben und darauf gehonten Zylinder, der Rahmen Pulverbeschichtet, das Getriebe wieder zusammengesetzt und och so ein Paar Teile.

Herausforderungen vor denen ich stehe und bei denen ich Hilfe Dankend annehmen würde :D
-Beim Entfernen des Typenschildes für das Pulverbeschichten, ist die Plakette angebrochen. Ich würde sie gerne ersetzen, weiß allerdings nicht ob das geht und wo man sowas beantragt.
-Ich würde das Heck gerne drastisch kürzen und suche Kontakt zu nem Münchner Prüfer, mit dem ich den Umbau durchsprechen könnte, bevor ich mache und dann nichts angemeldet bekomme.
- Ich würde die Batterie gerne Wegrationalisieren und dennoch die Front auf einen neue Maske Bauen sowie mit modernerem Licht versehen.

Hier im Forum gibt es ja bereits massenweise gute Tips und tricks, dennoch würde ich mich auch über Kontakt zu XL Schraubern aus München freuen.

Auf eine gute Bastelzeit im Winter ;)

LG
Wiamor

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4134
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von Kristian » 2. November 2020, 23:16

Es gibt Universaltypenschilder (müsste es bei Ebay geben) das kannst du mit Schlagbuchstaben bearbeiten und annieten.
Schöner ist es dann aber nicht wirklich. Versuche lieber das alte zu retten und evtl. mit 4 statt 2 Nieten befestigen.

Für ohne Batterie gibt es die Kondensatorlösung die hier schon vorgestellt wurde.
Ich fahre derzeit mit einer Li-Io-Batterie, die ist bei gleicher Größe 1 kg leichter. Den Umbau habe ich hier auch schon vorgestellt.
(-> Suchfunktion)

Wie stellst du dir denn das kurze Heck vor?
Hier mal meins, ohne Rahmen- und Sitzbankkürzung:

(PS: ich habe den Titel mal so umbenannt dass es zum Inhalt passt und so wieder auffindbar ist. Unter "2.Versuch" wäre das nicht so.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bub, bub, bub...

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 479
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von Jogi.R » 3. November 2020, 06:18

Moin,
habe eben meine Blei/ Säure Batterie gewogen und sie hat 1112 Gramm.
12V 3Ah.
Wenn die Li-io ein Kilo leichter ist, was wiegt die dann?

Und ich bin auch der Meinung, dass ein Kilo mehr oder weniger bei dem Motorrad nicht so sehr ins Gewicht fällt wie der limitierende Faktor, der oben auf sitzt.

Grüße in die Runde - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

wiamor
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 18. Mai 2007, 19:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von wiamor » 3. November 2020, 11:02

Hi Kristian,

Ich hatte den Post in Vorstellung gestellt, da ich nur kurz mich und das aktuelle Projekt vorstellen wollte. Die Threads zu den Kondensatoren habe ich schon gesehen, genau wie das zu den LiPos.

Ich habe noch das Sehr Klobige schwarze Plastik mit Nummernschildhalter etc da dran. Deine Variante sieht schonmal nicht schlecht aus, wobei ich es gerne noch etwas kürzer hätte und den Kofferträger weglassen will. Für Reisen habe ich noch eine Africa Twin zur Verfügung.

Für Weitere Themen wollte ich dann ,wenn nichts zu finden wäre(Zweifle stark daran, dass es Themen gibt, die hier noch nicht besprochen wurden), eigene Threads Pro Thema aufmachen.

LG
Léo

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4134
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von Kristian » 4. November 2020, 01:29

Klar, den Fender (habe den Acerbis Nost) könntest du noch etwas kürzen.
Die Sitzbank ggfs. auch noch etwas kürzen.
Ohne den Kofferträger und zu kurzer Sitzbank musst du den Sozius austragen lassen oder nen Haltegurt über der Sitzbank anbringen oder nur den filigranen Teil vom Träger abflexen so dass der Haltebügel bleibt.

Mein Li-Io-Umbau brachte bei mir genau 800 g Ersparnis. Von 1220 auf 418 g.
Mein Heck ist übrigens auch deutlich leichter als das originale Heck.
Beides zusamm brachte mind. + 10 km/h... ;D
Im Gelände freue mich über jedes Gramm weniger...

Batt.umbau IMG_4467klein .jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bub, bub, bub...

wiamor
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 18. Mai 2007, 19:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Umbau kurzes Heck u.a.

Beitrag von wiamor » 11. November 2020, 11:47

Da meine Frau mit 154 vermutlich eh nicht an die Fußrasten der xl kommen würde, war sowieso die Überlegung sie zum 1 Sitzer umzubauen. Wenn es doch bei 2 bleibt, gibt's einen neuen Sitz, der dann einen Riemen bekommt. Danke für den Hinweis, daran hatte ich gar nicht gedacht als ich an die Heckkürzung gedacht habe.

Da ich jetzt aber auch an Spielereien wie KeylesGo nachdenke, werde ich dann doch eine Batterie benötigen.
Ja bei einer Maschine ohne e-Starter ist das vielleicht etwas über, aber ... :D

Antworten