Fußrastenschrauben wechseln

Hier kann über alles Mögliche geplaudert werden was mit und um unsere XL zu tun hat

Moderator: Kristian

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 25. Oktober 2018, 11:26

Hallo Leute,
da ist mir doch beim Crossen eine originale Fußrastenschraube abgerissen.

Leider oder Gott sei Dank am Ende eine Absprungs, sodas ich keine Chance mehr hatte zu bremsen.
Hab mich dann in der Luft von der Maschine getrennt und auf den Einschlag gewartet.
Nach 15 m Flugweg, wie durch ein Wunder keine Knochenbrüche aber auf der linken Rückenseite alle Rippen geprellt.

Wer also ambitioniert im Gelände unterwegs ist, sollte mal die fast, je nach Modell 40 Jahre alten Schrauben, gegen neue austauschen.

Hab mich vorher noch mit Nick darüber gefreut, das der S700 Unterzug mit der neuen Motorhalterung super funzt und dann sowas.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Jörg am 25. Oktober 2018, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3227
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Gunnar_HH » 25. Oktober 2018, 11:36

Hallo Jörg,
Gut, dass nicht schlimmeres passiert ist und du einen Rückenpanzer hattest.
Wieso bricht die einfach? Gut bei dir sind es erheblich höhhere Anforderungen durch das heftige Crossen.
Hast du eine Quelle für die M12*30*1,25mm Schraube.
Letzten Sonntag auf dem Teilemarkt hat ein großer Schraubenhöker abgewunken.

Gute Besserung
Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 25. Oktober 2018, 11:53

Hey hab ja bis jetzt die "guten" Originalen genommen.
Ditzinger könnte sowas haben

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3227
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Gunnar_HH » 25. Oktober 2018, 12:31

Jörg hat geschrieben:
25. Oktober 2018, 11:53
Hey hab ja bis jetzt die "guten" Originalen genommen.
Ditzinger könnte sowas haben

Gruß Jörg
Soso, aber dafür mit Entlüftungsbohrung und sind dadurch leichter, jedes Gramm zählt! :D
Bei "Ditzinger", weiß ich nicht wohin mit den anderen 98 Schrauben aus der Mindesbestellmenge. Aber hier könnte es gehen:
https://online-schrauben.de
Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4577
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von peter » 25. Oktober 2018, 12:48

nimm doch einfach die originalen, entweder mit Lüftungsbohrung oder ohne !

Bei interesse bitte um PN oder Mail.

Gruss Peter
90130-429-000.jpg
95701-1203000.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 25. Oktober 2018, 18:01

Die mit Bohrung werde ich auf alle Fälle nicht mehr nehmen.
Gehe aber davon aus, das die Schraube wohl über die Jahre den ein oder anderen Schlag abbekommen hat.
Bin nur froh, das die Schweißnähte an den Rasten gehalten haben, da sonst das Vertrauen in meine Schweißarbeiten verloren gegangen wäre.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 366
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jogi.R » 26. Oktober 2018, 05:23

Moin,
es ist mir auch passiert, dass die Schraube, nachdem ich einen Leitpfosten mit dem rechten Fuß umgelegt habe, unvermittelt während ich drauf gesessen habe , weggebrochen ist.
Also sollte man die Schraube nach heftigerem Kontakt besser austauschen.
Gruß - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6521
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von volkerxl » 26. Oktober 2018, 07:50

Gibt es ein Bild, vielleicht der Bruchstelle, von der Schraube?
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 26. Oktober 2018, 08:45

Kann ich machen.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 26. Oktober 2018, 18:26

Hier der Übeltäter.

Originale Aufnahme vom S-Modell, auch der Aufnahmeschuh an der Raste ist vom Original.

Habe eher damit gerechnet, das mir mal die abenteuerliche Konstruktion auf der rechten Seite bricht, aber die linke Raste ist nur kürzer gemacht worden.
Kopf der Schraube liegt noch auf dem Zielsprung am Hüttenring in Salzgitter.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Trey
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 88
Registriert: 31. August 2008, 01:07

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Trey » 27. Oktober 2018, 02:10

na ja,
mir ist beim ´leicht crossen´ mit meiner XR600R - nach einem 10-15m Sprung - auch mal der Bolzen der Schwingenaufnahme abgerissen.

Ich denke, sowas passiert halt mal, man kann nur hoffen dass es einigermaßen glimpflich ausgeht.

Ob jetzt ein jährlicher Austausch sämtlicher Achsen, Bolzen und sonstiger relevanten Teile einen Sicherheitsgewinn mit sich bringt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.
Gruß

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 27. Oktober 2018, 08:48

Alle Jahrzehnte würde ja schon reichen. :D
Im schlimmsten Fall geht die Schraube an die 40 Jahr Marke ran.

Gruß Jörg

Trey
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 88
Registriert: 31. August 2008, 01:07

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Trey » 29. Oktober 2018, 02:27

Jörg hat geschrieben:
27. Oktober 2018, 08:48
Alle Jahrzehnte würde ja schon reichen. :D
Im schlimmsten Fall geht die Schraube an die 40 Jahr Marke ran.

Gruß Jörg
... auch wieder so eine Gewissensfrage.
Wurde das Gewinde gerollt oder geschnitten?
Geschnitten schlecht, da die Faser zerstört wird.

Kenne auch Einige die lieber auf ´alte´ Schrauben/Bolzen zurückgreifen, da sich bei denen die Materialstruktur schon gefestigt hat.
Tausend Fragen, 10.000 Antworten.

Meine Meinung: lieber ein 40 Jahre altes Teil weiter verwenden das schon 40 Jahre gehalten hat, statt ein Neuteil zu verbauen das aufgrund der Kostenoptimierung eigentlich nur schlechter sein kann.

Aber was mache ich micih steil eine Diskussion anzuleiern mit Leuten die noch nicht einmal wissen was der Unterschied zwischen einer 6.8 und einer 12.9 Schraube/Bolzen ist.
Gruß

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1365
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von Jörg » 29. Oktober 2018, 18:29

Hallo Trey, sehe ich anders.
Bin kein Metallspezi, aber die dynamische Reckalterung einer Schraube, die eine wie ich in diesem Fall meine, eine form- und kraftschlüssige Funktion hat, wird nicht besser, schon gar nicht durch Alterung.
Man muss schon unterscheiden, ob wir was zusammenschrauben, das sein Leben lang in der Scheune nichts zu halten hat, oder wie in dem Fall der Fußrastenschraube eine nicht zu unterschätzende Belastung auftritt.
Weiter nicht beachtete Stürze oder das Herunterfallen vom Ständer auf den Beton etc.
All diese Faktoren können je älter die Schraube ist nicht ausgeschlossen werden und besser wird Sie da durch schon lange nicht.

Das Stahl im laufe der Jahre besser wird , der dynamischer Reckalterung ausgesetzt ist, kann ich nicht glauben.

Wer kann den hier eine 4.6 von einer 12.9er nicht unterscheiden.

Locker bleiben
Jörg

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4577
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Fußrastenschrauben wechseln

Beitrag von peter » 29. Oktober 2018, 19:10

Jörg hat geschrieben:
29. Oktober 2018, 18:29

Wer kann den hier eine 4.6 von einer 12.9er nicht unterscheiden.

Locker bleiben
Jörg

Sind das die Preise für die Feingewindeschraube :)

Gruss Peter

Antworten