Vergaser

hier findet ihr die besten schraubertipps

Moderator: Kristian

Antworten
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1405
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Vergaser

Beitrag von Jörg » 11. März 2019, 21:03

Hallo Bastelfreunde,
will mal meinen Senf zum Vergaser abgeben, was wie und warum Er nach meinen Erfahrungen nicht läuft.
Zu Bild 1 ist eigentlich nicht viel zu sagen.
Ausser , das es da eine Verbindungsleitung vom Leerlauf zur Gemischregulierschraube gibt, die natürlich auch frei sein muß.
Ich geh da auch schon mal mit Bremsenreiniger bei, nach dem Ultraschallen , aber spüle sofort mit Betrolium oder WD40 nach, damit die agressiven Reiniger da rauskommen.
Dateianhänge
Kammer.jpg
Zuletzt geändert von Jörg am 11. März 2019, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1405
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Vergaser

Beitrag von Jörg » 11. März 2019, 21:17

Bild 2
hier wird es schon interessanter.
Kanalöffnung hin zur Leerlaufdüse muß natürlich sauber sein, wir von der 2 Zuluftöffnung Leerlaufdüse mit Luft versorgt.Ist quasi ein kleiner Vergaser für den Leerlauf oder Bremsluft fur die Leerlaufdüse, da bin ich noch nicht so sicher.
Ist dieser Kanal dicht, wird es beim Ankicken schon mal eng.
Oben die Unterdruckleitung für das Aircutventil das sich bei starkem Unterdruck öffnet und aus der 4 Aircutzuluftventil zusätzlich in die 1 Luft zur Verfügung stellt um den starken Spritsog aus der Leerlaufdüse magerer zu machen um das Patschen zu verhindern.
Ist das Aircutventil defekt , wird über die Unterdruckleitung unkontrolliert Luft fremdgeleitet, sehr wahrscheinlich eben in diesen Kanal und nicht wie gewollt zur Leerlaufdüse, mit all seinen Folgen.
Dateianhänge
Vergaser Aircut.jpg

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1405
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Vergaser

Beitrag von Jörg » 11. März 2019, 21:31

Bild 3
Ja, hier wird es schmodderig.
Ist hier der Sud der letzten 30 Jahre drin, geht in der Regel nicht mehr viel.
1Aircutzuluft ist nicht so wichtig, da wenn zu patscht Sie halt ein wenig und es ist egal wenn das Aircutventil kaputt ist.
Die 2 ist da schon wesentlich wichtiger und liegt ja leider auch unten, so das der Dreck da richtig rein kann.
Die 3 ist die Bremsluftdüse für die Hauptdüse. Wie bei der 2 muß die Sauber sein.
Da einfach nur mit Druckluft rein blasen kann dazu führen, das am anderen Ende der Sodder die Minnibohrung an der Hauptdüse verstopft.
Auch nur Ultraschallbaden ohne systematisches gegenspülen mit der Gewissheit, das die Leitungen wirklich frei sind kommt man da nicht wirklich ans Ziel.
Ich hab da einzelne Litze von kaputten Bowdenzügen und stochere da so rum. Mit Doktorspritze und Petrolium spüle ich da durch bis man sieht, das da wirklich was am anderen Ende rauskommt.
4 Spritzdüse Beschleunigerpumpe. Die zwei Rückschlagventiele mit nicht zu viel Druck durchblasen und auf Rückschlagfunktion prüfen.
Dateianhänge
Vergaser Bremsluft.jpg

Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1405
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Vergaser

Beitrag von Jörg » 11. März 2019, 21:37

Wenn ich da irgendwo falsch liege bitte melden dann editiere ich das nach.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3824
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Vergaser

Beitrag von Kristian » 11. März 2019, 21:42

Klasse!
Danke Dir für die gute Beschreibung und hilfreichen Fotos!!!
Bub, bub, bub...

trailkai
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 1. März 2017, 21:52

Re: Vergaser

Beitrag von trailkai » 12. März 2019, 20:17

Super, Vielen Dank.

sailor_max
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 21
Registriert: 15. November 2018, 10:48

Re: Vergaser

Beitrag von sailor_max » 13. März 2019, 08:49

So ein Mist, jetzt heißt es am WE also doch Vergaser nochmals komplett zerlegen und feinputzen..... :D
Vielen Dank für die Infos / Fotos!!!
Matthias

Antworten