Kupplungsgegenhalter

hier findet ihr die besten schraubertipps

Moderator: Kristian

Antworten
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1421
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Kupplungsgegenhalter

Beitrag von Jörg » 9. April 2013, 21:03

Hallo Bastelfreunde, habe mal wieder einen Motor gemacht und zum erneuten mal meinen Gegenhalter zum anziehen der Kupplungszentralschraube benutzt.
Ich sage mal, schmeißt alles andere weg und hebt beim nächsten Kettensatzwechsel das alte Ritzel auf und nehmt euch ein Flacheisen und bohrt da zwei Löcher rein.
Habe ja auch den Original Honda Mittenhalter, aber da hat man immer ein ungutes Gefühl und länger dauert es auch. Weiter halte ich alle selbstgebauten Gegenhalter, die ohne Rohrverlängerungen arbeiten, die bis zum Korbboden reichen für extrem gefährlich.


Kann man bei passender Länge auch mit eingebauten Motor benutzen.

Gruß Jörg
Dateianhänge
Kupplungsgegenhalter 001.jpg
Kupplungsgegenhalter 002.jpg
Kupplungsgegenhalter 003.jpg

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4693
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von peter » 9. April 2013, 22:00

meiner bescheidenen Meinung nach ist das murks !
es grüssen alle Zähne im Getriebe welche den Drehmoment aufnehmen.

gruss peter

PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1624
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von PeterB » 9. April 2013, 22:34

Glaub ich nicht wirklich Peter - Zähne sind sind unser härtestester Baustoff.
Professionelle Mittenhalter sind meiner Erfahrung nach auch Mist.
Ich komme mit sowas sehr gut zurecht:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... zwinge.jpg

beste grüße
peterb

Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2368
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von timundstruppi » 11. April 2013, 07:48

Hallo,
40Nm schafft der Motor. Und das sehr oszillierend. 1 Arbeitstakt und 3 andere. Also sind die Spitzen mindestens um den Faktor 4 höher. Die Mutter soll mit 40-60 Nm angezogen werden. Das Lösemoment ist höher, 100 Nm? Im Getriebe und durch die KW werden die Spitzen etwas gedämpft. Das ist klar.Das Getriebe sollte bei der Aktion nicht in den unteren Gängen sein. Wenn ich mit meinen morgentlichen Überlegungen daneben liege, bitte korrigieren.
Ich habe seinerzeit ein Holzstück ins Getriebe geworfen. Ist aber schon zu lange her. Eine Freund war auch der Korb gebrochen, so war ich sehr vorsichtig. Es ist auch nicht der wahre Tipp. Einen Lappen mit Alublech hatte auch einer hier mal genannt?
Im PKW Bereich gibt es auch Zahnhalter für die Schwungscheibe und man löst die KW-Schraube mit einem 2 m Rohr. Es ist bei der XL alles etwas filigraner und das Drehmoment 5 mal kleiner. Allerdings hat man an der Zentralschraube auch Drehmoment von 200-450 Nm. Wohl ist mir dabei aber auch nicht.
Gruß TW
Der 4Takter: Saugen, pressen, knallen, stoßen
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq=alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
B5 AFN
G4 ARX
PD02 PD
PD02
PD04
PE03
PE04
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3307
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von Gunnar_HH » 11. April 2013, 09:54

Ich halte das Teil von Jörg für genial wie einfach. :top:
Ärgere mich dabei, dass ich da nicht selber drauf gekommen bin. Habe mir gleich das Bild gesichert für Nachbau, Ritzel sollte ja da sein.

Also 5. Gang rein, das Teil drauf, Anschlag gegen durchgesteckten Bolzen und die Muter vorsichtig lösen. Wobei ich da bisher feststellen musste, dass sich die Mutter bisher immer gut lösen ließ, wenn doch ein gewisser Widerstandspunkt (Blockierer) da war. 40-60Nm sind läppisch.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3885
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von Kristian » 11. April 2013, 12:27

Ich folge Tönnies Ausführungen und denke auch, dass das Getriebe die Kräfte locker weg steckt, wenn ich den 1. Gang einlege und das Rizel blockiere.

Ich mache das allerdings ohne Hilfsmittel:
VOR dem Motorausbau Öl raus und Kuppl.-Seitendeckel auf, 1. Gang rein, Hammerstiel durch die Speichen auf die Schwinge gesteckt und die Mutter lösen. Dann erst Motorausbau.
Den Seitendeckel schließe ich vor dem Motoreinbau nur provisorisch. Hänge den Motor ein, Kette drauf und ziehe die Mutter mit dem gleichen Prinzip an, wie beim Lösen.

Das ist keine zusätzliche Arbeit, nur eine etwas andere Reihenfolge der Arbeitsschritte.
Dennoch ist der Rizelhalter eine einfache und tolle Lösung, denn die meisten Kupplungshalter sind schwieriger herzustellen und haben trotzdem die Gefahr in sich, dass die Nippel abgebrochen werden können...
Und natürlich praktischer, wenn man einen Motor fix und fertig machen will um ihn als Reserve ins Regal zu legen.
Bub, bub, bub...

Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2368
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von timundstruppi » 11. April 2013, 14:56

Hallo Kristian,
1.? Eher 5. rein. So wird das Moment geringer am Rad/SpeIchen/Ritzel.
Gruß Tönnies
Der 4Takter: Saugen, pressen, knallen, stoßen
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq=alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
B5 AFN
G4 ARX
PD02 PD
PD02
PD04
PE03
PE04
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]

Kmauermaier
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: 10. Juni 2019, 21:45
Wohnort: Königsfeld

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von Kmauermaier » 12. Juli 2019, 23:27

Noch eine Frage, muss den kupplungskorb demnächst ausbauen, da ich die Steuerkette wechseln will:
Die Mutter hat ein rechtsgewinde?

Grüße
Karl

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4693
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von peter » 13. Juli 2019, 07:37

ja, rechts

gruss peter

Kmauermaier
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: 10. Juni 2019, 21:45
Wohnort: Königsfeld

Re: Kupplungsgegenhalter

Beitrag von Kmauermaier » 13. Juli 2019, 20:47

Danke!

Grüße

Karl

Antworten