Hinterradbremse XL 500 R

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
donnerwedder13
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 17. März 2017, 14:24

Hinterradbremse XL 500 R

Beitrag von donnerwedder13 » 12. Oktober 2018, 08:56

Hallo,

ich habe die alten Bremsbeläge der Hinterradbremse durch neue ersetzt und habe jetzt ein merkwürdiges Problem.
Erstens quietschen sie jetzt, aber das ist nicht das Hauptthema, kurz bevor ich beim Abbremsen der XL zum Stillstand komme lässt sich der
Fußbremshebel noch ein wenig weiter durchtreten. Er fällt irgendwie noch ein Stück durch, der Gegendruck ist nicht mehr da. Als würde jemand bei einer hydraulischen Bremse kurz den Entlüfter-Nippel aufdrehen. Ich kann mir nicht erklären wo das herkommt.
Mit den alten Belägen, die übrigens besser gebremst haben als die neuen, war das nicht der Fall.
Hat jemand eine Idee? Hab ich was falsch zusammengebaut?

Grüße
Andi

Max der XL 250te
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 86
Registriert: 11. September 2016, 20:01

Re: Hinterradbremse XL 500 R

Beitrag von Max der XL 250te » 12. Oktober 2018, 14:20

Hallo,
sofern es erstmal die richtigen Beläge sind, und die Trommel noch innerhalb des nutzbaren Durchmessers sind, fällt mir spontan nur ein nicht richtig montierter Hebel auf dem Betätigungsbolzen ein. Beim Aufschieben sauf die Verzahnung muss auf die Körnermarkierungen auf Hebel und Achse geachtet werden. Diese beiden Körnermarkierungen müssen aufeinander ausgerichtet sein. Dann erst den Hebel auf die Verzahnung schieben.
Gruss, Max

Wenn mir noch was anderes einfällt, lasse ich es wissen.

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2290
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Hinterradbremse XL 500 R

Beitrag von cj » 12. Oktober 2018, 15:34

die beläge müssen sich erstmal an die trommel anpassen, deshalb ist die bremswirkung noch nicht so dolle.
mit feile, etwas sinn und verstand, zeit .... kann man die beläge von hand anpassen. evtl verschwindet dann auch das andere problem wenn die beläge vollflächig die trommel berühren.
BildBild

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2290
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Hinterradbremse XL 500 R

Beitrag von cj » 12. Oktober 2018, 15:46

achso, die alubelagträger sind heutzutage auch nicht mehr so sorgfältig gefertigt wie früher.
da wo die an dem bolzen anliegen ist die fläche oftmals nicht mehr bearbeitet und der belag ist ist auch nicht allseitig mit einer vernünftigen fase versehen.
BildBild

Antworten