Vergaser hält kein Standgas XL250R

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 641
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von tommot » 2. Januar 2019, 09:58

Hi.
Nur falls sie immer noch schlechtes Standgas haben sollte ...
Prüfe das Ventilsspiel.
Das Rückknallphänomen durch den Vergaser , sowie Standgasprobleme
gibst bei 2 Sachen: zu mager oder Ventilspiel zu klein (und Zündzeitpunkt total daneben - schliess ich bei der R aber aus) !
Frohes Neues :-)
Gruß, Markus
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 641
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von tommot » 2. Januar 2019, 10:09

Oh sorry hatte dein Ventilspielbeitrag noch nicht gelesen
ABER : "Die Kiste hält kein Standgas konstant. Sie hatte das schon vor dem Ventileinstellen, aber nicht so heftig ..."
Das macht mich stutzig das es schlechter wurde ... Warum durchs Ventilspieleinstellen ???
War das Spiel den total daneben ? Wenn es zu klein war gäbs noch die Überlegung obs gerade am Durchbrennen war und somit nicht mehr richtig dichtet ..
Überlegungen
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 2. Januar 2019, 19:08

Hallo Markus.

Ja, dieses Knallen deutet sicherlich auf ein mageres Gemisch hin. Es war vorher definitiv nicht da.

Ventilspiel habe ich eingestellt...Das lag schon arg daneben.

....................


Heute habe ich den alten Vergaser ohne Leerlaufgemischschraube erstmal wieder eingebaut. Es gibt gute Nachrichten: Der Vergaser ist nicht mehr inkontinent. Er hält den Pegelstand :D

Ich habe die XL gestartet und sie knallt schon im Standgas ordentlich in den Auspuff. Klar, ohne LLG Schraube läuft da nix.
Ich denke dass das Knallen von der fehlende LLG Schraube kommt. Das vorherige schlechte Standgas verhalten kann vom Dreck im Vergaser und die lose (oder durch Vibration verdrehte) LLG Schraube kommen.

Nun warte ich auf den 2. VERGASER oder die LLG Schraube von CMS.

VG
Klaus
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 394
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von Jogi.R » 3. Januar 2019, 06:49

Moin Klaus,

ein weiterer Verdächtiger ist das Zündkabel.
Bei der XL-R ist das in die Zündspule geschraubt. Probiere es aber erst an einer akaputten Spule aus, an meiner TL habe ich die Litze abgedreht, weil es vergossen war.
Es lohnt sich immer, das mal mit zu wechseln oder auch mal das Ende um einen Zentimeter zu kürzen.

Wenn wir schon dabei sind, schadet es auch nicht eine zusätzliche Masse vom Scheinwerfer zum Rahmen zu legen, da hier der Strom oftmals nur über das Lenkkopflager geht.

Gruß - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
Malte 500S
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 78
Registriert: 25. Oktober 2018, 11:53

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von Malte 500S » 3. Januar 2019, 10:46

Jogi.R hat geschrieben:
3. Januar 2019, 06:49
Moin Klaus,

ein weiterer Verdächtiger ist das Zündkabel.
Bei der XL-R ist das in die Zündspule geschraubt. Probiere es aber erst an einer akaputten Spule aus, an meiner TL habe ich die Litze abgedreht, weil es vergossen war.
Es lohnt sich immer, das mal mit zu wechseln oder auch mal das Ende um einen Zentimeter zu kürzen.

Wenn wir schon dabei sind, schadet es auch nicht eine zusätzliche Masse vom Scheinwerfer zum Rahmen zu legen, da hier der Strom oftmals nur über das Lenkkopflager geht.

Gruß - Jogi
Ähm... ...Strom hat in diesem Fred aber nur bei der Vergaserbeleuchtung Relevanz.... :D

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 394
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von Jogi.R » 3. Januar 2019, 12:11

Nuja,
wenn Du keinen richtigen Funken hast ist der Motorlauf auch im A...

Gruß
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
tommot
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 641
Registriert: 22. Juni 2010, 19:43
Wohnort: Hemmingen

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von tommot » 3. Januar 2019, 17:54

Transparente Schwimmerkammer mit Beleuchtung ... das wärs :D :D :D
" You never know how fast you can go -`til you fall down ! " Dave Aldana

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 3. Januar 2019, 20:52

Hallo.

Die Leerlaufgemischschraube ist angekommen 😉. Besser gesagt der komplett 18kW Vergaser aus der CB250RS.

Ich habe hier vorerst die LGS ausgebaut.
Morgen wird sie in den 13kW Vergaser eingebaut, da mich das schlechte Wetter daran hindert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 3. Januar 2019, 22:22

Das Zündkabel werde ich auch bald wechseln...genauso wie den Zündkerzenstecker. 😉 👌

Erstmal muss die ganze Fuhre sicher und zuverlässig laufen.

Der Tipp mit der zusätzlichen Masse ist super. Mein Vorderlicht kommt mir etwas dunkel vor.

VG
Klaus
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 394
Registriert: 29. März 2013, 09:45

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von Jogi.R » 4. Januar 2019, 06:35

Moin Klaus,
bevor man an den Vergaser geht sollte man grundsätzlich erst die Zündung und das Ventilspiel überprüfen und ggf einstellen.
Die beiden sind Konstante, die sich nicht mehr verändern (sollten).
Ja, ich weiß: die Ventile können sich setzen und der Zündzeitpunkt verändert sich mit steigender Drehzahl.

Wenn dort alles passt lässt sich ein Vergaser auch einstellen.

Die Masse sollte man eh überall kontrollieren, da die 1mm² Drähtchen mit der Korrosion der Jahrzehnte nicht mehr viel hergeben.
klausi hat geschrieben:
3. Januar 2019, 20:52
Morgen wird sie in den 13kW Vergaser eingebaut, da mich das schlechte Wetter daran hindert.
Schraubst Du im Freien?

Gruß - Jogi
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6596
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von volkerxl » 4. Januar 2019, 09:40

Hat die xl250 eine einstellbare Zündung?
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 4. Januar 2019, 21:33

Hallo. :D

Vorweg: die XL läuft wieder gescheit!
Da ich leider keinen Schrauberplatz habe, muss ich die meiste Arbeit im Freien vollführen. Da gibt's kein Unterdach o.ä. . Wenns regnet dann bekommt man alles schön mit.

Wenn hier kein Mieter im Haus ist fahre ich die XL schonmal in den Flur und schraube dort.

Leerlaufgemischschraube habe ich getauscht. Ich habe die originale von CMS eingebaut.
Danach war das Knallen im Auspuff sofort verschwunden, aber die Leerlaufdrehzahl wurde mit steigender Motortemperatur zunehmend nervöser und sackte immer weiter ab.
Ich habe dann nocheinmal alles demontiert und die Ventile kontrolliert. Ventilspiel war tatsächlich im Einlass zu gering.

Danach hat sie noch neue Spritleitungen mit auswaschbaren Benzinfilter bekommen; neue Zündkerze und einen Ölwechsel.

Ich habe sie 15 Minuten im Stand laufen lassen. Alles soweit super!
👍

Ich freue mich nun dass die XL so gut läuft.

Ich fände es auch schön beim XL Treffen Uelzen dabei zu sein wenn Familie und Beruf es ermöglichen.
Dort gibt es Ausfahrt On und auch Offroad? Kann ich da überhaupt mit der 250er auftauchen? 🤔
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 4. Januar 2019, 21:35

Weitere Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
klausi
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 20. Dezember 2018, 06:21

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von klausi » 5. Januar 2019, 09:36

Moin,

beim Ventileinstellen habe ich mich gefragt ob es zum Gegenhalten der Ventilspieleinstellschaube ein spezielles Werkzeug gibt? Da ist so ein kleiner 4kant.
🤔🤔🤔

Ich habe nun eine Zange zum Gegenhalten benutzt; ein Schlüssel wäre jedoch genauer.

VG
Klaus
Honda XL250R
MD03 BJ 1982 :) 38tkm (Alltagsbike)
Yamaha XJ1100 US 1982 (Schönwetterbike)

Benutzeravatar
Malte 500S
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 78
Registriert: 25. Oktober 2018, 11:53

Re: Vergaser hält kein Standgas XL250R

Beitrag von Malte 500S » 5. Januar 2019, 10:46

Naja, also GENAU kriegt man das so ja eh nicht hin. Ich stelle auch so Ventilspiel ein, messe dann mit Blattlehre und stelle fest, nach kontern ist das Spiel meist etwas größer. Wohl weil die Kontermutter die Einstellschraube im Gewindespiel ans obere Ende zwingt.

Jetzt könnte man einfach die Gewindesteigung nutzen und die Einstellschraube um das jetzt zu große Spiel nachkorrigieren, oder man stellt erfahrungsgemäß 5°-10°nach. Kontrolle danach natürlich!

Also Ventilspiel einstellen, Spiel kontrollieren, Einstellschraubenposition um 5°-10° strammer, nochmal kontrollieren.
Das führt bei mir zu perfektem Ventilspiel und ist relativ einfach. Finde ich.

Viel Erfolg!

PS: Ach so... ...für den Vierkant nehme ich einen kleinen Engländer

Antworten