Chokezug labberig

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Antworten
altschrauber
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 147
Registriert: 6. Juli 2006, 20:11
Wohnort: Kamen/ Kreis Unna

Chokezug labberig

Beitrag von altschrauber » 1. Februar 2020, 10:54

Moin
ist das nur bei mir so, das der Chokezug sich nicht arretieren läßt ? Klar, rausziehen kein Problem. Aber wenn man ihn nicht festhält geht er wieder rein und der Motor evtl. aus.
Gibts da was besseres oder eine andere Lösung ?
Gruß
Andre

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3389
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Chokezug labberig

Beitrag von Gunnar_HH » 1. Februar 2020, 11:56

Da könnte die kleine Kugel zum Arretieren verloren gegangen sein.
Über ein Drehen an der oberen Kappe kann üblicherweise die Klemmung eingestellt werden.
Als Übergangslösung ein Wäscheklammer dazwischen, wenn der Motor warm ist, Klammer irgendwohin.
Oder einen neuen Choke kaufen. Aber S und R haben unterschiedliche Längen. Bol'd Or soll für beide passen.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Stoppelhopser
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 19. November 2002, 12:24
Wohnort: D-NRW 58640

Re: Chokezug labberig

Beitrag von Stoppelhopser » 1. Februar 2020, 14:16

Hallo Andre,

ja, lässt sich an der oberen Kunststoffkappe einstellen.

Hab ich grad erst vor 38 Jahren eingestellt und funktioniert seitdem einwandfrei :top: :D

btw: Sind wir beide die einzigen, die vom 2007er Treffen am Möhnesee übrig geblieben sind? 8)

Gruß
Zuletzt geändert von Stoppelhopser am 4. Februar 2020, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
XL 500 R Bj. 1982 Original, unverbastelt!

Benutzeravatar
thoxl
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1704
Registriert: 29. Juli 2006, 13:57
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Chokezug labberig

Beitrag von thoxl » 1. Februar 2020, 18:24

Hi Gunnar,

Boldor klingt interessant hast mehr infos!? Gerne hier reinwerfen! 8)

http://www.xl500.de/abcdef3.2/viewtopi ... ilit=Choke

Gruß Thorsten :tanz:
Lampenerni
Bild

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3389
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Chokezug labberig

Beitrag von Gunnar_HH » 1. Februar 2020, 23:43

Hi Thorsten,

schaue selber in der Bucht. Die Chokezüge der Honda Bol'd Or 750ccm und 900ccm sehen exakt so aus. Auch die Länge soll stimmen. Da könnte man mal einen der Händler fragen.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
Stoppelhopser
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 19. November 2002, 12:24
Wohnort: D-NRW 58640

Re: Chokezug labberig

Beitrag von Stoppelhopser » 4. Februar 2020, 15:14

Hallo Andre,
danke für mail :)
Gruß
XL 500 R Bj. 1982 Original, unverbastelt!

Benutzeravatar
PD02-SB
XL Assistent
XL Assistent
Beiträge: 189
Registriert: 19. Juli 2015, 10:17

Re: Chokezug labberig

Beitrag von PD02-SB » 19. Februar 2020, 23:01

https://www.ebay.de/itm/283565613272

habe diesen eingebaut. Musste die Außenhülle am Vergaserende um einen guten cm kürzen. War aber kein Problem, Kappe Richtung Nippel geschoben und dann die Spirale aufzudrehen und abzuknipsen.

Viele Grüße, Thomas
Buchempfehlung: Eintöpfe - Alles Gute in einem Topf - ISBN-10: 3812235684

Antworten