Megacycle Nockenwelle Schrott

Schneller und Besser! Das wie und warum..... oder warum nicht....

Moderator: Kristian

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon Frank M » 4. Juli 2017, 16:52

Hans, da merkt man doch gleich, dass ausgerechnet du bei diesem Thema nun überhaupt keine Ahnung hast... :wink: :lol:

Immer wieder schön deine wirklich kompetenten Beiträge zu lesen. :top:
Benutzeravatar
Frank M
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 379
Registriert: 10. August 2003, 23:12
Wohnort: Dettum

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hbmjka » 4. Juli 2017, 18:49

Toll - wer kann uns denn jetzt mal aufklären - was ist richtig und was ist falsch :?:

Dieses hab ich hier gerade erst gelesen:
"habe seit Ewigkeiten eine Tuningwelle von Schrick herumliegen (nie eingebaut). Es dürfte wohl eine umgeschliffene Originalwelle sein.
Der Grundkreisdurchmesser ist auf 28 mm verkleinert, also 2 mm weniger als beim Original. Der Nockenhub ist ca. einen halben
Millimeter größer (~7 mm versus ~6,5 mm). Gekennzeichnet ist sie mit "292 / 7,1".
Positiv denken - IMMER!
Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1120
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hiha » 5. Juli 2017, 07:15

Wenn Dr. Schrick eine umgeschliffene Tuningnockenwelle anbietet, kannst Dich normalerweise drauf verlassen, dass die geht. Das ist ja nicht der Dreibuchstabenmann. :roll:
Der kleinere Grundkreis ist ja nicht grundsätzlich schlecht, man muss halt wissen was man tut. Schrick hat da ein komplettes Profil draufgeschliffen, und nicht nur den Grundkreis verkleinert, wie das frühere Hau-Ruck-Tuner gemacht haben.

@Frank M
Du kennst meine Vorliebe für steile Nocken :mrgreen: aber auch diverse meiner Ausschussgeschichten. Hiha, der Verzeiflung nah. :cry:
Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 617
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hbmjka » 5. Juli 2017, 12:47

hiha hat geschrieben:...... und nicht nur den Grundkreis verkleinert, wie das frühere Hau-Ruck-Tuner gemacht haben.
Gruß
Hans
Also wurde das tatsächlich schon mal gemacht.

Einen hab ich noch:
Wenn ich die Wellen vergleiche ist die MC Road race Welle mit 288° angegeben,
die Schrick Welle mit 292°.
Das heißt für mich - die Ventilführungen wären zu kürzen damit die Federn
nicht auf Block gehen und der Kolben müsste Ventiltaschen haben, wenn es denn nicht
schon DER Wiseco ist.
Dann ist die Welle mit 292° aber nichts mehr für die normale Strasse oder vergleiche ich
da Äpfel mit Birnen???

Gruß Heinz
Positiv denken - IMMER!
Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1120
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon xl500doktor » 5. Juli 2017, 14:52

Hallo,

ich habe die zuvor erwähnte SCHRICK Nockenwelle in Neu vorliegen und werde diese in meinen 570 ziger in den nächsten Tagen einbauen.

Mal sehen was ich berichten kann.

Gruß
Volker
xl500doktor
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
 
Beiträge: 141
Registriert: 28. Januar 2009, 17:13
Wohnort: Cloppenburg

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hiha » 5. Juli 2017, 15:16

hbmjka hat geschrieben:Einen hab ich noch:
Wenn ich die Wellen vergleiche ist die MC Road race Welle mit 288° angegeben,
die Schrick Welle mit 292°.
Das heißt für mich - die Ventilführungen wären zu kürzen damit die Federn
nicht auf Block gehen

Wozu das denn? Das musst Du nur, wenn der Ventilhub größer ist. Erheblich größer, im Allgemeinen. Die Gradangabe bedeutet, dass die Steuerzeiten länger sind. Ich leg mal einen Link zu zwei Ventilerhebungskurven für die XT/SR500 Die laufen beide mit den gleichen originalen Ventilfedern und -Taschen.
Bei wieviel Hub der Schrick seine Steuerzeiten angibt, müsste irgendwo stehen, ich habs zumindest mal gewusst. Mal im Katalog nachschauen...

oder vergleiche ich
da Äpfel mit Birnen???

Nicht mit Birnen, sondern eher mit Leberkassemmeln, würd ich sagen.

@XLdoktor
Ich bin bereits heftig am Experimentieren mit meinem Flammspritzgerät, ein Spezi hat eine Rund- und Nockenschleifmaschine, und das Aufspritzpulver das ich hier hab, müsste als Wälzlagersitzfläche geeignet sein. Bevor Du die Megacycle wegschmeisst, sag Bescheid, ich würd einen Versuch machen.
Zur Schrick: Polier sie vor dem Einbau.
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 617
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon xl500doktor » 5. Juli 2017, 15:31

Hans. Warum sollte ich die Welle polieren die ist ohne riefen und wurde von schrick mit einer art Graphit bzw. Molybdän bedampft!
Gruß Volker
xl500doktor
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
 
Beiträge: 141
Registriert: 28. Januar 2009, 17:13
Wohnort: Cloppenburg

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hiha » 6. Juli 2017, 06:49

Sieht das so aus?
download/file.php?id=7739&mode=view
Dann würd ICH sagen, das ist nitriert, und sollte poliert werden, auch an den Lagerstellen. Im Zweifel bei Schrick nachfragen, der muss es wissen.

Hans
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 617
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hiha » 6. Juli 2017, 08:09

hiha hat geschrieben:Bei wieviel Hub der Schrick seine Steuerzeiten angibt, müsste irgendwo stehen, ich habs zumindest mal gewusst. Mal im Katalog nachschauen...

Hab nachgeschaut, da steht:
"Die Öffnungswinkel und Steuerzeiten sind abzüglich der Rampen angegeben."
Die Anlauframpen sind immer etwas höher als das maximal zu erwartende Ventilspiel, können für XL-Ventilerhebungskurven also bei etwa 0,3mm liegen. Ohne die Ventilerhebungskurve zu haben, weiß mans nicht. [Bei Nockenwellen die auf Hydrostößeln laufen (kommt bei der XL sicherlich NICHT vor :D ) gibts keine (nennenswerten) Rampen.]

Megacycle hingegen gibt die Steuerzeiten bei 0,04"(~1mm) Ventilhub an (ausser es steht anders dabei). Deshalb sind deren angegebenen Steuerzeiten NICHT mit denen von Schrick direkt vergleichbar, sondern auch wieder nur über die Ventilerhebungskurve. Eine Race-Nockenwelle von Megacycle mit 288° Öffnungswinkel hat mit Sicherheit wesentlich längere Steuerzeiten, als eine Schrickwelle mit 292°. Macht aber nix, denn die Racewelle braucht so viel externes Brimborium und Ausprobieren (Auspufflängen, Topfvolumen, Ansauglängen...) um wirkliche Vorteile zu bringen, da täte ich für mich als Normalsterblichen sicherlich die "Schricksche Welle®" vorziehen :-)

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 617
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon hbmjka » 6. Juli 2017, 12:26

OK - Danke :roll: :idea:

Gruß Heinz.
Positiv denken - IMMER!
Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1120
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon xl500doktor » 10. August 2017, 10:42

Hallo,
zum Thema Nockenwelle im 570ccm Motor habe ich alles weitere, bzw. die Neuigkeiten im Thread Projekt 570 ab Seite 57 beschrieben.

Gruß
Volker
xl500doktor
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
 
Beiträge: 141
Registriert: 28. Januar 2009, 17:13
Wohnort: Cloppenburg

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon Jörg » 6. Dezember 2017, 15:58

Hallo Volker, hab dazu mal eine Frage.
Grund ist das stundenlange Nachschleifen der Nockenwellenlager bei einem RMZ 250 Motor.
Eigentlich nur Ventilspiel prüfen, dabei auf schwergängige Nockenwellen gestoßen.

Hast du die Nockenwelle bei der Montage oder vorher auf leichten Lauf im eingespannten Zustand geprüft. Könnte es auch einfach nur ein zu strammes Lagerspiel gewesen sein.

Denke ja auch manchmal über 5 PS mehr Druck beim Crossen nach, aber bei all diesen Geschichten , lass ich es lieber bleiben und versuche einfach mehr zu trainieren.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1305
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon volkerxl » 9. Dezember 2017, 10:20

Jörg, hast mal in deinen Ausweis geschaut? :mrgreen: :mrgreen:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild
Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
 
Beiträge: 6381
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg

Re: Megacycle Nockenwelle Schrott

Beitragvon timundstruppi » 9. Dezember 2017, 22:05

Jörg hat geschrieben:Hast du die Nockenwelle bei der Montage oder vorher auf leichten Lauf im eingespannten Zustand geprüft. Könnte es auch einfach nur ein zu strammes Lagerspiel gewesen sein.

Gruß Jörg


Das ist eigentlich normal, macht man bei der PKW KW auch. Gut, da sind Lagerschalen.
Aber der gute Schrauber...
Der 4Takter: Saugen, pressen, knallen, stoßen
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq=alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
B5 AFN
G4 ARX
PD02 PD
PD02
PD04
PE03
PE04
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]
Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2267
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Vorherige

Zurück zu Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast