Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Fragen wie z.B: Paßt die Gabel der R an die S?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 16. Dezember 2014, 19:52

Hallo,hier mal ein Flugbild für Kristian.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 7. September 2015, 20:49

Hallo XL Treiber. Habe mal endlich den Schalthehel modifiziert. Durch das zurücklegen der Fußrasten auf Crossergeometrie, soll heißen, die Rasten liegen senkrecht unter der Schwingachse oder sogar dahinter, war das Schalten nur mit Schuhgröße 58 möglich :D
Hatte am linken Schuh eine Verlängerung angebaut um schalten zu können.
Das Teil ist lustigerweise von der FT und so mußte ich nur eine Bolzenhalterung an die Fußrastenhalterung anschweißen und das Gestänge etwas modifizieren.
Weiter habe ich die Übersetzung noch etwas verkürzt und dann gings ab wie Schmids Katze.
Ging richtig super und ich war echt schnell unterwegs . Zur Belohnung hab ich mir leider das Schlüsselbein gebrochen .

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon xl tuner » 8. September 2015, 09:59

na denn beste Gennesungswünsche von mir
xl tuner
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
 
Beiträge: 58
Registriert: 29. September 2014, 13:10

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon alttec » 10. September 2015, 20:32

Hallo Jörg,

lustiges Konstruckt. :-)

Gute Besserung!
Schöne Grüsse

Erik (ALTTEC)
Benutzeravatar
alttec
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 4823
Registriert: 17. April 2002, 10:24
Wohnort: Rethwisch

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Kristian » 11. September 2015, 15:40

Och nee!
Shit, naja, passiert halt wenn alte Männer im Dreck spielen... :wink:
Guuute Besserung!

Schöne Umlenkung!
Gut einfetten, wird ja ne Weile stehen müssen...
Bub, bub, bub...
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 8. Oktober 2017, 21:24

Hallo bastelfreunde, es geht mal wieder dem Saisonende zu und die Bastelzeit beginnt.
Mein Knie hat sich einigermaßen beruhigt und so konnte ich dieses jahr doch recht gut und oft fahren.
Leider mußte ich zum Ende hin doch recht oft die hintere obere Motorhalterung schweißen.
Durch die doch enorme Belastung sind die Bolzenaugen arg geweitet und der Rahmen macht um den Motor rum was er will.
Beim letzten Vereinslauf hat die Kiste mal gerade 20 min gehalten oder besser gesagt, noch nicht ganz durchgerissen.
Werde jetzt einen Unterzug, der angeschraubt wird anbauen um die tragende Funktion des Motors zu entlasten.
Weiter wurde die obere hintere Mororhalterung die der XL angeordnet.
Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon timundstruppi » 9. Oktober 2017, 08:06

Schön,
welche Endübersetzung fährst du?

Warum reißt das immer? Querkraft durch den Antrieb auf den Ohren? Schwinge gibt Drehbewegung aufs Rohr.
Die Hülse greift in die Schwinge und die beiden Enden gehen zur oberen hinteren Motorschraube? War das so? Foto?

Gruß TW
Das 4T-Prinzip: Saugen, pressen, knallen, stoßen,
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq= alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
PD 02 PD
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]
Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2245
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 9. Oktober 2017, 17:51

Hey , vorne hab ich das kleinste Ritzel was es gibt drauf. Hinten mittlerweile 52 Zähne.
Hab mich in kurzer Zeit durch die kürzere Übersetzung deutlich gesteigert. Bin vorher mit 48 gefahren, war da aus Kurven heraus aber nicht im optimalen Drehmobereich. 3. gang für die Geraden und abfahren und den Motor ordentlich drehen lassen. In XT Manier ist ja schön wie mit nem Trecker aber schnell ist man da nicht.
Ist zwar ein 19" Hinterrad aber der Aussendurchmesser müßte fast gleich sein mit nem Barum C9C.
Man muß das wirklich ausprobieren, auch wenn man dann einige Kettenblätter rumliegen hat. Die kann man ja auch auf der Straße fahrern. Kette zur Probefahrt mit zwei Schlossern verlängern.

Die unteren Augen der Motorhalterung sind ja mit dem Querstück von der S. Die Popelbleche haben sich auf gefühlte 16 mm geweitet das Kurbelgehäuse auch. Da ist soviel Spiel überall, das es an der schwächsten Stelle reißt. War ja über die 3 Jahre mit alle 4 Monate mal schweißen nicht so schlimm, da leicht auszubauen, aber die Zeitabstände wurden immer kürzer.
Und wer von den Maschinenbauern meint das die Presskraft der Verschraubung die Teile in Position hält, soll das ruhig glauben, die Praxis sieht anders aus :D

Gruß Jörg
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon timundstruppi » 9. Oktober 2017, 18:25

Die letzten Züge eines C9C hat Tim nun auf der Straße runtergeritten. Ist der so groß wie 19". Muss ich mal in Hoope vergleichen.
Ich zähle vorne auf einem deiner Bilder 14Z und fahre selber 13/50.
Reifen: IRC 5.10 oder jetzt den Mefo Showmaster 130/80 17. War von letzteren in Hoope erst enttäuscht, bis mir einfiel, dass ich noch 1,7 bar drauf hatte vom XR Treffen Süd, wo der in der zugelassenen XR600 war (abgedrehter Stern). :oops:
Letzte Runde ging dann mit 0,5 bar gut. :twisted:

Gut, dass ich kein Matschbauer bin, so kann man auch dein System dynamisch betrachten, nur schätzen, aber nicht rechnen. :evil:
Gruß TW
Das 4T-Prinzip: Saugen, pressen, knallen, stoßen,
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq= alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
PD 02 PD
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]
Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2245
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon cj » 9. Oktober 2017, 22:31

18" und 19" crossreifen tun sich im aussendurchmesser nicht viel da die 19"er einen flacheren querschnitt haben. man ist ende der 80er/anfang 90er auf die 19" niederquerschnittsreifen gegangen um einen reifen zu bekommen der mehr seitenstabilität hat und den gleichen aussenD wie beim 18"er.
bei den sportenduros ist man bei 18" geblieben weil die höhere reifenflanke eine grössere durchschlagfestigkeit besitzt.
warum man bei den strassenenduros auf 17" gegangen ist weiss ich nicht, ist auf jeden fall totaler käse weil es keinen einzigen wirklich guten 17" geländereifen gibt.
BildBild
Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2187
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 16. Oktober 2017, 20:44

Hallo, die neuen Winkelbleche sind angebraten. Die untere hintere Halterung ist neu und im gleichen Stück die Aufnahme für den Unterzug. Ist ein S700mc Stahl, da wird sich der Geier aber freuen. Laut meinem Schweißer und Plasmaausschneider und Abkanter, steht alles bei ihm inner Garage :D , wohnt umme Ecke, reichen die 4 mm Wandstärke für die Bolzen aus. Die Unterzüge sind aus dem gleichen Material, zwischen die ein Edelstahlblech zur Aussteifung und gleichzeitig als Motorschutz geschweißt wird.
Gruß Jörg

Hauptsache ich mach nach nem Sprung bei der Landung keine Vollbremsung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 17. Oktober 2017, 19:49

Habe mich ja kurzfristig für diese Lösung entschieden. Soll gleichzeitig die auf Stoß geschweißten Rohre unterstützen und wenn diese wieder reißen sollten ist da das Blech was dann noch bis ins Fahrerlager hält.
Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon Jörg » 9. November 2017, 22:06

Hallo, es hat sich wieder etwas getan. Der Rahmen wurde im Schnelldurchgang lackiert und die Unterzüge ausgeschnitten.
Bin jetzt dabei das ganze auszurichten und hinzubiegen. Zwischen die Züge kommt ja noch ein Blech und ich bin am überlegen ob ich die hinteren Löcher nach dem Schweißen bohre, da ich nicht weiß wie die Sache abgeht, wenn da über den vollen Bogen das Blech draufgebraten wird.

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 1303
Registriert: 7. November 2008, 20:39
Wohnort: Heiningen

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon timundstruppi » 9. November 2017, 22:25

Zwei Spuren im Schnee..führen herab.. :D
Sieht gut aus!
5 cm Bodenfreiheit weniger. Mir wäre es egal.
Das 4T-Prinzip: Saugen, pressen, knallen, stoßen,
loud pipes save lives
88 wc mcq (mcq= alter audi turbo quattro mit 1,6 bar ÜD) KKK
B7 pm abt
3B afn
8L ahf
PD 02 PD
SDAH750 welco

Hier bohren für ERDE, äh Masse: [X]
Benutzeravatar
timundstruppi
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2245
Registriert: 22. Oktober 2007, 23:39
Wohnort: schloss mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt

Re: Husaberg mit XL Motor und RMZ Fahrwek

Beitragvon cj » 9. November 2017, 23:12

Jörg hat geschrieben:da ich nicht weiß wie die Sache abgeht, wenn da über den vollen Bogen das Blech draufgebraten wird.

Gruß Jörg

den vollen bogen brauchste eh nicht ausschweissen, da reichen 4-5 raupen a 3-4cm länge.
der verzug ist dann auch wesendlich geringer.
wohin und wieviel das zieht hängt auch davon ab in welcher reihenvolge und ob nur aussen oder innen, beid- oder wechselseitig verschweisst wird.
wenn man im kopf behält dass es immer dahin zieht wo die wärme eingebracht wurde kann man das schon steuern. u.a. in dem man am anfang an der richtigen stelle heftpunkte setzt die nachher gegen den verzug halten.
BildBild
Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
 
Beiträge: 2187
Registriert: 7. November 2010, 17:16

VorherigeNächste

Zurück zu Baustelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste