Kupplung Druckplatte

BEACHTE: alle anzeigen die älter als 60 tage sind werden gelöscht. bei bedarf bitte neu eintragen.

Moderator: Kristian

Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Hallo, mein erster Beitrag hier und gleich brauche ich was :D .

Nachdem mir der Verkäufer meiner 500R PD02 beim verkauf einen ziemlichen Mist angedreht hatte musste ich das Moped gleich mal zerlegen und einiges erneuern.

Natürlich hatte ich für die Kupplung kein geeignetes Werkzeug... Jetzt ist ein Zylinder an der Druckplatte ab.

Folglich benötige ich hier Ersatz.

Eventuell hat ja jemand hier etwas abzugeben.

Wenns in der nähe ist komm ich auch gerne zum abholen vorbei. Habe auch diverse Teile für die Honda Dax 6V falls jemand tauschen möchte.
Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6892
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von volkerxl »

Moin,
Es gibt zwei Varianten. Die Gewindebolzen haben eine unterschiedliche Länge. Bitte Mal messen. :eek:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
-low
Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6892
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von volkerxl »

https://www.xl500.de/abcdef3.2/viewtopi ... 433#p99433

Hier findest Du einiges an Informationen. Ich habe auch noch ne Druckplatte
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
-low
Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Hallo, ich habe jetzt zwischenzeitlich eine Druckplatte bekommen und eingebaut. Aber die Kupplung ruckt jetzt im 2. Gang... sonst in allen anderen Gängen hält und trennt Sie einwandfrei....

Ich habe neue Reibscheiben Federn und Stahlscheiben von TRW verbaut. ÖL verwende ich 10W40 für Motorradmotoren habe ich in der Dax auch und macht keine Probleme.

woran könnte das liegen? In dem gesendeten Link ist von der Druckplatte mit der Nummer 429 die rede... diese war vorher bei mir verbaut und so eine habe ich besorgt. Allerdings heißt es im Beitrag die wäre für die PD01. Ich habe eine PD02. Könnte eventuell hier bereits beim vorgänger das falsche montiert worden sein was gehört denn bei mir rein habe im Buch leider nichts gefunden

Könnte das Rucken irgendwie von der Getriebewelle kommen da es ja wirklich nur in der 2 ist. eigentlich sollte es ja in höheren Gängen schlimmer werden...

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Achso. Bei der Kupplung die dazu besorgt habe war noch so eine unterlegscheibe im Korb vor der Druckplatte diese war aber im Buch nicht zu finden hat das eventuelle etwas damit zu tun.

Ich finde es halt komisch dass Sie mit den neuen Federn Scheiben und Reibbelägen nur in der 2 ruckt...
PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1680
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von PeterB »

Hallo Frieda,

kann da jetzt so vllcht. nicht wirklich weiterhelfen, aber kannst du mal den Durchmesser deiner Kickstarterwelle messen - nicht dass da ein "S"-Motorblock verbaut ist. Ein Bild vom Innenleben des rechten Gehäusedeckels wäre für die aktiven Schrauber hier sicher auch hilfreich, ich bringe die Unterschiede nicht mehr aus dem Kopf zusammen. Da gibt es unterschiedliche "Pilze", sprich Teile, die die die Kupplung ausrücken.

beste grüße
peterb
PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1680
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von PeterB »

P.S.
in Volkers link ist mal wieder alles gesagt - halt nicht von allen :wink:

beste grüße
peterb
Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4889
Registriert: 28. März 2003, 01:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von peter »

liegt es eventuell daran dass du Pos. 23 eingebaut hast bei einer XLS Kupplung ?

Gruss Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 512
Registriert: 29. März 2013, 08:45

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Jogi.R »

Moin,
das ruckeln ist nur im 2ten?
Dann liegt es nicht an der Kupplung.
Sonst wäre es bei allen Gängen.

Da tippe ich eher auf eine verbogene oder verschlissene Schaltgabel.
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.
Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Hallo,

also der Motor ist denke ich schon von der R habe PD02 aufm Motor und im Kupplungsdeckel ist der Ausrücker der direkt aufs Lager drückt.

Pos 23 ist nicht montiert. War aber in der Dazu gekauften Kupplung drinn gelegen.

Ja ist nur in der 2 ich denke auch nicht dasses an der Kupplung liegt ist ja eigentlich alles neu drann...

Wie wirkt sich denn die Schaltgabel aus? Der Gang geht schön rein und hält dann auch gut. Solange ich langsam Gas gebe passiert nichts nur wenn ich halt etwas stärker drehe.
Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3727
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Gunnar_HH »

Frieda hat geschrieben: 31. Mai 2021, 08:10 Wie wirkt sich denn die Schaltgabel aus? Der Gang geht schön rein und hält dann auch gut. Solange ich langsam Gas gebe passiert nichts nur wenn ich halt etwas stärker drehe.
Wie gut kennst du denn dein "neues" Motorrad (wieviele Tausend Kilometer hast du damit schon gemacht) ?
Was weißt über die Schraub-Versuche deines Vorgängers?
Wurde das Gehäuse schon einmal geöffnet und möglicherweise fehlerhaft wieder geschlossen?
Wenn da schon mehrfach dran geschraubt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Fehler mit eingebaut wurden und das ein Mix aus Teilen verwendet wurde.
Wie gut bist du selber im Schrauben, steht die eine komplette Werkstatt zur Verfügung?

Klassische Fehler:
Mix aus Kupplungsteilen
Schlappe Federn
Falsch eingelegte Jidder-Scheibe
Rattermarken im Kupplungskorb
Defekte Fixierung der Kupplungs- und Ausgangswelle
Fehlende Scheiben an Kickstarter und Ganghebel
Nicht richtig sitzende Seegeringe an der Schaltwelle
Lockere Segmentplatte an der Schaltwalze
...... und vieles mehr

Das ist jetzt keine direkte Hilfe, aber den Rat-Gebenden würde es ungemein weiter helfen, hier ein paar Antworten zu bekommen .

Viele Grüße
Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Scheint die Sonne auf das Schwert,macht der Segler was verkehrt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot
Benutzeravatar
500one
fleißiger Schreiber
fleißiger Schreiber
Beiträge: 118
Registriert: 15. Januar 2014, 21:30

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von 500one »

Ich hole demnächst meine Kupplung raus, ich habe eine vollständige Ersatzkupplung ergattert, d.h. ich habe voraussichtlich ein paar Teile übrig, auch die Druckplatte. Bei Interesse PN.
VG
Thomas
Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Hallo, also mein Motorrad kenne ich keine 500km. Also eigentlich gar nicht.

Nach dem Kauf hab ich bemerkt dass der vorgänger ein ziemlicher Pfuscher war (verschlissenen Steuerkette wurde durch unterlegen eines Bleches am Spanner etwas mehr gespannt, etc..)
und im Prinzip denke ich nicht wirklich einen Plan hatte. Habe dann einiges erneuert und der Motor läuft sauber und macht keine Nebengeräusche mehr.

Selber habe ich bis jetzt am Auto alles repariert was so angefallen ist also Bremsen etc. An Mopeds habe ich ziemlich viel Zeit mit der Honda Dax verbracht und kenne mich da eigentlich ganz gut aus. An der XL hab ich nen neuen Kolben montiert und die Laufbahn gehohnt. Habe eine Komplette Werkstatt zuhause.

Was meinen Sie mit Gehäuse? das Kurbelgehäuse scheint mir noch orginal verschlossen zu sein. der Rest war sicher schon offen.

Ob es ein Mix aus Kupplungsteilen ist kann ich nicht wirklich sagen... habe zwar dieses Orange Werkstattbuch aber laut dem sollte alles passen aber da sind halt keine Maße etc.

Schlappe Federn würde ich ausschließen da ich neue von TRW eingebaut habe welche länger als die alten waren also auch mehr Kraft aufwenden sollten. Auch die Reib und Stahlscheiben sind neu. Auch der Korb macht mir einen guten Eindruck. Allgemein hält die Kupplung ja es ruckt eben nur in der 2 beim Rest hält und trennt Sie einwandfei.

Die Jidder Scheibe kenne ich leider nicht wo liegt die?



Meine Vermutung liegt darin, dass das Zahnrad vom 2. Gang an den Klauen verschlissen ist und deswegen immer rausgedrückt wird scheinbar ist die Schaltgabel noch nicht zu stark verbogen/abgeschliffen und drückt es nach einem kurzen Ruck wieder rein. Könnte das so sein oder macht dass keinen Sinn.

Falls ja müsste ich ja eigentlich den Kompletten Motor zerlegen um ans Getriebe zu kommen oder?

Oder kann ich den Motor auch auf den Kopf drehen und nur den unteren Deckel öffnen?
Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3727
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Gunnar_HH »

Wenn ich es so lese, kommen mir weitere Ideen woran es mit dem Zweiten Gang liegen kann.
Gangschaltplatte oder Gangschaltnocken ausgeschlagen (Bucheli 60 und 66).
Da es nur der Zweite Gang ist, eher weniger die Kupplung.
Interessant wäre aber schon wie die Judder-Scheibe eingesetzt ist. Hier ein Bild.

Gruß Gunnar
Judder-Spring-Seat.png
Zu Motor verkehrt herum öffnen kann ich nichts sagen, ist mir zu gefährlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Scheint die Sonne auf das Schwert,macht der Segler was verkehrt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot
Frieda
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 20. Mai 2021, 16:43

Re: Kupplung Druckplatte

Beitrag von Frieda »

Wie könnte ich denn diese Teile prüfen so wie es im Buch aussieht müsste nur der linke Deckel ab oder?

Warum würde ein verbiegen nur einen einfluss auf den 2. Gang haben?

An dieser Platte ist ja auch der Schalter für die Neutrallampe oder? mir fällt gerade ein, dass diese manchmal leuchtet und manchmal nicht kann das etwas damit zu tun haben?

Ich meine auch dass der Gang einmal rausging als ich von links Seitlich gegen der Schalthebel gedrückt habe.

Habe mir gerade die Themen zu Motor von unten öffnen angesehen würde ich auch nicht so machen am Ende liegt was flasch drinn und alles fliegt mir um die Ohren...

Nachdem ich gerade nochmal probiert habe ist der Kicker nicht mehr hochgegangen da habe ich wohl die Feder nicht richtig einghängt also muss der Deckel eh nochmal ab da kann ich das mit der Jidder scheibe mal prüfen.
Antworten