Zylinder wieder drauf

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Moin zusammen,
ich mach mich endlich dran den Motor meiner XL wieder zusammen zu bauen. Da ich dabei ob meiner Unerfahrenheit dabei sicher über paar Probleme stolpern werde, hab ich vorsorglich mal diesen Thread eröffnet :D

Stand jetzt: Zyko Deckel war undicht. Zylinder ist runter, M6 Gewinde im Zylinder neben steuerkettenschacht ist repariert. M6 Gewinde zwischen Zündkerze und auslassventil ist nachgeformt (auch dort war nur eine Dekorations Schraube drin - undicht)

Beim ausbauen des Zylinders war aufgefallen dass die Laufschiene der steuerkette nicht in der Tasche saß und abgeschliffen wurde. Um zu checken ob die steuerkette noch taugt setz ich jetzt erstmal alles lose beisammen und guck wie weit der spannkeil rausschaut.
Edit: Ich glaube auch, dass die Ventilteller auf den Kolben geschlagen haben (Macken im Kolben)...

Hier noch ein paar Bilder, vielleicht findet ihr ja noch paar Ostereier :roll:

https://we.tl/b-nRqsZxm5SU
B57CFB2D-ED1D-47E5-B721-7C215552B0A8.jpeg
Wish me luck!
Beste Grüße, Wastel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Erstes Problem: Wie zum Geier bekomm ich die kolbenringe in den Zylinder eingefädelt? Ich greife grad mit beiden Händen den Zylinder und drück gleichzeitig die kolbenringe mit den Fingern beisammen. Der erste geht noch aber dann kippt mir jedes Mal der Kolben weg und es verkantet...
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Benutzeravatar
thoxl
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1872
Registriert: 29. Juli 2006, 13:57
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von thoxl »

Moin,

Mit den Fingern geht schon, is aber tricki! Es gibt auch Kolbenring Werkzeug! Oder die wickelst einen dünnen Blechstreifen rum....

Gruß Thorsten :tanz:
Lampenerni
Bild
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Ok, danke Thorsten :) Da kein Werkzeug da ist werd ich mich wohl in Geduld üben müssen, der zweite Ring war schon drin, aber bumms ist es wieder verkantet :twisted:

Edit: Halleluja, was ein gefrickel, zum verrückt werden!
Hoffe das nächste mal gehts in unter zwei Stunden :D :D :D
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Benutzeravatar
Jörg
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1534
Registriert: 7. November 2008, 19:39
Wohnort: Heiningen

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Jörg »

Hallo, da macht man sich eine Holzplatte, ca 1 cm dich 15 cm lang und so breit das es zwischen die Stehbolzen passt mit einer Aussparung für den vorderen und hinteren Bolzen.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3727
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Gunnar_HH »

Noch ne einfache Methode:
- Zylinder undrehen, auf die Werkbank
- Kolben mit Ringen einführen und an den entscheidenden Stellen mit einem dünnen Schraubenzieher den Kolbenringen nachhelfen beim Einführen
- Wenn alle Ringe drin sind, etwa 1 cm einschieben
- Zylinder mit eingeführten Kolben drehen und Bohrung für Kolbenbolzen ausrichten 90°
- Zylinder mit Kolben in die Stehbolzen einführen und in geeigneter Höhe den Kolbenbolzen einschieben
- Kolbenbolzensicherungsringe nicht vergessen

Die Standardmethode ist zu kippelig und man kann nicht sehen, welcher der Kolbenringe gerade nicht richtig rein will

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Scheint die Sonne auf das Schwert,macht der Segler was verkehrt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Heyo,
klingt beides net verkehrt. Kolben ab und so einfädeln hatte ich zwischenzeitlich auch überlegt aber ich wusste nicht genau wie. Das mit dem Holz Probier ich morgen aus 8)
Bestens Dank und schönen Abend euch,
Wastel
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
PeterB
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1680
Registriert: 11. Juni 2003, 13:29

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von PeterB »

Moin Wastel,
scheint ja zu werden. Passt die Steuerkette, oder hast gleich ein Neue verbaut?
Eine aufgeschnittene Getränkedose kann bei der Ringmontage auch hilfreich sein.

beste grüße
peterb
Jogi.R
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 512
Registriert: 29. März 2013, 08:45

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Jogi.R »

Moin,
Schraubendreher am Kolben geht gar nicht!


Nimm einen breiten Kabelbinder und ziehe damit die Ringe in die Nut.
Dann den Kolben einfädeln und der KB rutscht mit nach unten durch, wo Du ihn einfach durchschneiden kannst.
Wenns nicht mehr klappert, ist es kaputt.
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Moin Jogi, das mit dem kabelbinder hatte ich tatsächlich probiert, aber hat wegen dem gekippel auch nicht geklappt. Werd ich aber in Kombi mit der Holzunterlage mal probieren.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

PeterB hat geschrieben: 31. Mai 2021, 22:23 Moin Wastel,
scheint ja zu werden. Passt die Steuerkette, oder hast gleich ein Neue verbaut?
Eine aufgeschnittene Getränkedose kann bei der Ringmontage auch hilfreich sein.

beste grüße
peterb
Moin Peter,
der Schein trügt leider: Zylinder ist drauf, Kopf noch nicht. Hab die Gewinde von meinem Spanner nochmal nachschneiden müssen und habe mittlerweile den Verdacht dass der spanner auch verkehrt ist. Ich hab ihn unten fest gemacht mit Flansch der Buchse nach außen, und im Zylinder mit einer Schraube befestigt. Laut Handbuch soll man die Feder spannen indem man den Keil rauszieht und mit einem Stift in Position hält. Das geht allerdings überhaupt nicht, mir fehlen noch locker 15 mm. Außerdem bin ich maßlos verwirrt weil mir gesagt wurde dass der Keil nach oben raus kommt je länger die Kette wird. Das kann gar nicht gehen mit meinem spanner, umgekehrt muss es sein...
Beim Ausbau war der Keil komplett verschwunden und blockiert, wahrscheinlich waren vorher die zwei spitzen Schrauben vertauscht worden!?
Ich weiß nicht weiter, an dem Teil ist alles für die Füße, was du auch anpackst...

Frustrierte Grüße,
Wastel
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Wasted Wastel
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 52
Registriert: 24. Mai 2021, 22:00

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Wasted Wastel »

Der Verdacht erhärtet sich... Da wurde doch dran rum geflext?! Edit: Außerdem fehlt der zweite Keil, warum seh ich Depp das jetzt erst...
57500190-EA93-4DCA-B876-0064DA85A73F.jpeg
EE391DF3-2431-4FA1-B17A-CEBA5486A746.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Benutzeravatar
rubus
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1717
Registriert: 16. April 2002, 00:17
Wohnort: Rodheim vor der Höhe

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von rubus »

Ich hab ihn unten fest gemacht mit Flansch der Buchse nach außen
Der Flansch der Hülse muß innen sitzen!

Beim Kettenspanner fehlt der Gegenkeil. Wie kann man den so etwas hinbekommen? So kann man ihn jedenfalls nicht verwenden.
Geldschöpfung in öffentliche Hand
http://www.monetative.de/
Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3727
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Gunnar_HH »

So ein Sch...
Der Klotz kann doch nicht einfach verschwinden. Der Vorbesitzer gehört gesteinigt.
So sollte es aussehen. Wahrscheinlich hat Grobmechaniker das Federgegenlager abgebrochen. Liegt der Keil noch im Motorraum.
Also einen neuen Steuerkettenspanner.

Gruß Gunnar
Keil-am-spanner.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Scheint die Sonne auf das Schwert,macht der Segler was verkehrt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4247
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Zylinder wieder drauf

Beitrag von Kristian »

Die R-Spanner sind gut gesucht und rar, daher ist zu überlegen ob der nicht noch gerettet werden kann.

Das Gegenlager für die Feder kann man anschweissen, den Keil anfertigen oder in der ölwanne finden...
Bub, bub, bub...
Antworten