Alles mysteriös

Fragen wie z.B: Paßt die Gabel der R an die S?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

StefanB
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 5. September 2013, 10:45

Alles mysteriös

Beitrag von StefanB » 28. März 2016, 13:09

Nochmals Hallo an alle!

Ich hatte mich schon kurz im Forum Neue Mitglieder vorgestellt. Mein Neuerwerb bereitete und bereitet mir doch einiges Kopfzerbrechen:

Mysterium 1: Das Rücklicht glimmt nur schwach.
Nachdem ich nach Anleitung verschiedener Forenbeiträge sämtliche Steckverbindungen getrennt, eingesprüht und dabei mein Rücklicht zerstört habe :cry:, die Batterie erneuert und mit Multimeter bewaffnet sinnlose Messversuche vorgenommen habe , kam ich ganz am Ende auf die naheliegende Lösung: jemand hatte eine 12 V Lampe eingesteckt :evil:

Mysterium 2: Die Neutranlampe leuchtet nur im 5. Gang
Auch hier fleißig im Forum gelesen und auf einen Beitrag aufmerksam geworden, wonach das Kontaktblech um 180 Grad verdreht eingebaut werden kann. Des Rätsels Lösung!


Mysterium 3: Wo ist die Feder??
Natürlich habe ich erstmal versucht die Basics zu erledigen, u.a. Spannen des Ausgleicherkettenspanners. Frohgemut den rechten Deckel entfernt, Spanner ist am Anschlag, also umsetzen, kein Problem, war ja hier gerade Thema, nur: keine Spannerfeder da :eek: Entweder ist sie irgendwo im Motor und wird Unheil anrichten oder einer meiner Vorgänger wollte Motortuning durch Gewichtsparen betreiben. :mrgreen: So what, kann ja auch mit der Hand gespannt werden, nur wie stramm? Kann es sein, das nach Umsetzen des Spanners dieser hälftig nach links bewegt werden kann ?

Mysterium 4: Doch nicht alles Original ?
Jedenfalls wurden nicht ausschließlich Originalersatzteile verwendet :oops:
065.JPG
Beim Betrachten des Zylinderkopfes fällt auf, dass der Deckel auf den Betrieb mit DZM ausgelegt ist. Ich geh mal davon aus, dass dies nicht der Originalzustand ist. Beim Einstellen des Deko-Seilzugs (Spiel 1mm) ist dieser beim nachfolgen Ankick-Versuch prompt gerissen, vermutlich wegen des anderen Hebels am Kopfdeckel. Kann es bei Verwenden des nicht passenden Kopfdeckel noch andere Probleme geben?
014.JPG
008.JPG
Vielen Dank im Voraus für eventuelle Antworten!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Johnny Nitro
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 581
Registriert: 12. September 2011, 20:27
Wohnort: Hellbound

Re: Alles mysteriös

Beitrag von Johnny Nitro » 28. März 2016, 13:54

Moin !
Willkommen hier und viel Spaß beim schrauben !
Zum Mysterium 3 :
Schätze mal , die Feder wurde nicht wieder eingebaut...die ist doch ziemlich groß und müßte eigentlich irgendwo im Seitendeckel rumfliegen...daß die den Weg ins Innere des Motors findet ist relativ unwahrscheinlich .
Zu 4 :
Der Deckel sieht ziemlich normal aus , der Stopfen ist auch orginal da drin !
Wenn der DeKo-Hebel zwei Aufnahmen zu ´nen Zug hat ,dann wird´s wohl ´n "R"-Deckel sein , aber das kann man auf dem Bild nicht sehen .
Und die rote Pampe dichtet die Kipphebelwellen nach außen ab...nicht orginal :D
Wenn du den Deckel mal runter machst , dann mach neue O-Ringe auf die Wellen und dann kannst du auch die Dichtmasse entfernen !
Warum die Dichtmasse jetzt auch da am Einstelldeckel und vor allem darunter ist ? Hat hoffentlich nix unangenehmes zu bedeuten ?

Grüße
Zuletzt geändert von Johnny Nitro am 28. März 2016, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6654
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alles mysteriös

Beitrag von volkerxl » 28. März 2016, 13:59

oohh oh,
kann es sein, dass da jemand der Vorgänger sich so richtig ausgetobt hat? :eek: :eek:
wenn ich es recht sehe, ist der zy-kopf deckel nicht passend zu zy kopf. da ist doch eine bohrung zu sehen aber drunter kein gewinde?
sieht mir nach r deckel zum s kopf aus. auch hat der deckel eine von oben nach unten laufende rote silkon wurst. da ist was gerissen?
und er scheint geschweisst worden zu sein, was der Dichtfläche sicher nicht förderlich ist.
meine empfehlung, wechsel unbedingt den deckel. das ist so totaler murks.

ohne dzm fahren ist kein problem.
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6654
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alles mysteriös

Beitrag von volkerxl » 28. März 2016, 14:02

Ansonsten kann man "S" ,"R" und "FT"-Deckel ohne Probleme untereinander wechseln .
sorry wenn ich widerspreche, kann man nicht, dazu muss zumindest bei der r und s der entsprechende kopf dabei sein.

und, den hebel für den deko zu wechseln ist ne sache von 15 sec. wenn der kopf runter ist.

ansonsten wie in meinem oberen post, die kombi deckel zum kopf ist nicht passend :eek:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

Benutzeravatar
Johnny Nitro
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 581
Registriert: 12. September 2011, 20:27
Wohnort: Hellbound

Re: Alles mysteriös

Beitrag von Johnny Nitro » 28. März 2016, 14:05

Ja , hast recht !
War ´n schnellschuss und wurde berichtigt :wink:

Benutzeravatar
thoxl
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1699
Registriert: 29. Juli 2006, 13:57
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Alles mysteriös

Beitrag von thoxl » 28. März 2016, 15:01

volkerxl hat geschrieben: sieht mir nach r deckel zum s kopf aus
Tach,

das würd ich so unterschreiben! :) Ich häng noch ein Vergleichsbild mit dran, der Schwarze ist original R!

Gruss Thorsten!! :tanz:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lampenerni
Bild

StefanB
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 5. September 2013, 10:45

Re: Alles mysteriös

Beitrag von StefanB » 28. März 2016, 21:45

Danke für die schnellen Antworten. Wie schön, dass es so ein Forum gibt.

Ja, unter der Bohrung ist nur Luft. Da der Deckel nicht schwarz lackiert ist (Thanks für die Vergleichsbilder, Thorsten) wird es wohl ein nicht zur SZ passender Deckel einer SB sein. Den werde ich tauschen. Geht das eigentlich ohne Ausbau des Motors ? Habe mir gerade einen Ventildeckel in der Bucht gekauft.

Als ich die XL in Speyer mit dem uralten Sprit im Tank endlich zum Laufen gebracht hatte (hab jetzt noch nen Muskelkater), meine ich das sie aus dem Zylinderkopf klapperte, nicht ventilklappernd, sondern so ein harter mechanischer Sound, der aus einiger Entfernung lauter war, als der Auspuffklang. Ich weiss aber nicht, ob ich mir da etwas einbilde, nach so vielen Jahren Entzug kann ich das nicht objektiv beurteilen.

Wenn ich den Deckel getauscht und den Dekozug erneuert habe, werde ich hier wieder um Hilfe flehen!

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
thoxl
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1699
Registriert: 29. Juli 2006, 13:57
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Alles mysteriös

Beitrag von thoxl » 28. März 2016, 22:15

StefanB hat geschrieben:Geht das eigentlich ohne Ausbau des Motors ?
Tach,

nö, mach den block raus geht schnell, is eh gern mal ein Gewinde im Eimer! Bin mal gespannt was du weiter berichtest, Kipphebelwellen sind ja auch unterschiedlich zwischen S und R....

Gruss Thorsten! :tanz:
Lampenerni
Bild

StefanB
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 5. September 2013, 10:45

Re: Alles mysteriös

Beitrag von StefanB » 29. März 2016, 09:51

Na dann will ich mal hoffen, dass meine Vorgänger wenigstens die Kipphebelwellen der S verbaut hat. Da sie Ansprang und auch bei der Probefahrt m.Donald Duck volle Leistung hatte, gehe ich davon mal aus. Sobald ich den Kopfdeckel offen habe, werde ich weiter berichten.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2457
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Alles mysteriös

Beitrag von cj » 29. März 2016, 17:30

StefanB hat geschrieben:Na dann will ich mal hoffen, dass meine Vorgänger wenigstens die Kipphebelwellen der S verbaut hat.
das hoffe ich nicht da in den R-deckel die R-wellen rein gehören.
BildBild

Benutzeravatar
volkerxl
Administrator
Beiträge: 6654
Registriert: 12. April 2002, 15:14
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alles mysteriös

Beitrag von volkerxl » 30. März 2016, 08:35

Die s hat 2x gleiche Länge, r hat eine lange und eine kurze.
Somit geht der 1:1 Umbau eh nicht.

Und ein hartes metallisches hämmern? :eek:
webmaster XL 500.de
webmaster XR500.com
Bild

StefanB
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 5. September 2013, 10:45

Re: Alles mysteriös

Beitrag von StefanB » 30. März 2016, 10:36

Ihr wollt mir bestimmt nur Angst machen :(

Ich habe gestern den Kopfdeckel bei eingebautem Motor nicht demontieren können, weil der sicherlich nachträglich reingepfuschte Stehbolzen (s. Bild 3) zu lang ist, um den Deckel darüber zu bekommen. Also Motor raus. Das werde ich aber erst nächste Woche schaffen, da andere Pflichten rufen.

Demnächst mehr!
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3382
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Alles mysteriös

Beitrag von Gunnar_HH » 30. März 2016, 11:00

StefanB hat geschrieben:Ihr wollt mir bestimmt nur Angst machen :(

Ich habe gestern den Kopfdeckel bei eingebautem Motor nicht demontieren können, weil der sicherlich nachträglich reingepfuschte Stehbolzen (s. Bild 3) zu lang ist, um den Deckel darüber zu bekommen.
Wie das gehen soll, hätte ich auch gerne gewusst. Ich glaube das können nur Menschen, die eine komplette Wohnung durch den Briefschlitz tapezieren können.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2457
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Alles mysteriös

Beitrag von cj » 30. März 2016, 16:48

StefanB hat geschrieben:Ihr wollt mir bestimmt nur Angst machen :(
ja klar.... :rofl:

nee mal im ernst, angst brauchste nicht bekommen. zu wissen was auf einen zu kommt ist doch nur von vorteil.
BildBild

StefanB
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 5. September 2013, 10:45

Re: Alles mysteriös

Beitrag von StefanB » 30. März 2016, 17:22

Habe heute schon den neuen Deckel bekommen :)
001.JPG
Hier nochmal zum Vergleich der verbaute fremde Deckel.
002.JPG
Der ist definitiv nicht schwarz lackiert, auch sind auf den ersten Blick keine Farbreste zu erkennen. Also wohl nicht R, es sei denn mein Vorgänger hat mehr Wert auf die penible Säuberung als auf passende Teile gelegt. :evil: Allerdings scheint es auch kein Deckel des SB zu sein, denn dieser hat nach meinen Erkenntnissen nicht die Nase unterhalb des Ventileinstelldeckels mit der Bohrung für eine weitere Schraube. Der Stehbolzen gehört wohl doch in der Länge an diese Stelle.

Gruß
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten