Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Fragen wie z.B: Paßt die Gabel der R an die S?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 31. August 2018, 08:15

Hallo Zusammen

Ich will mir einen Motor mit einer 144-20 Nockenwelle von Megacycle zusammenbauen. Diese soll/kann man nicht mit dem Standardkolben verwenden und die von Megacycle verweisen auf den Wiseco Kolben. Über diese Kolben hört man ja allerdings von mehreren Seiten immer wieder, dass sie gern mal klemmen. Welche Alternative ist denn empfehlenswert?

Danke für Eure Antworten

Alex

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1160
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von hbmjka » 31. August 2018, 10:47

Hallo Alex!
Möchtest du dann damit auf die Straße oder Rennstrecke?
Für die Straße ist die 144-20 schon etwas zuviel - Standgas lässt sich nicht so gut einstellen.
Ich habe eine 144-00 bis zum Bau des 570èrs mit einem normalen Gusskolben gefahren.
Siehe "Ventiltaschen im Eigenbau". Der Kolben arbeitet jetzt mit einer Mugen-Welle zusammen.

Für die Rennstrecke sieh mal unter interessante Adressen nach. Da kann dir der Herr Muehlbauer
weiterhelfen. (Single Power Racing)
Gruß Heinz

Ach ja - die Ventilführungen müssen gekürzt werden wenn man nicht gerade die von Megacycle hat.
Einen Satz Ventilfedern hätte ich noch. Bei Bedarf PN.
Positiv denken - IMMER!

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 31. August 2018, 14:42

Hallo Heinz

Danke für den Hinweis. D.h. die 144-00 wäre für den Straßeneinsatz besser bzw. man kann den Standard-Gusskolben verwenden?
Den passenden Kit mit Ventilführungen und Federn hat Megacycle gerade lagernd und den würde ich da dann gleich mitbestellen.

Gruß Alex

Benutzeravatar
cj
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 2327
Registriert: 7. November 2010, 17:16

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von cj » 31. August 2018, 16:32

Sklia hat geschrieben:
31. August 2018, 08:15
Über diese Kolben hört man ja allerdings von mehreren Seiten immer wieder, dass sie gern mal klemmen.
das liegt aber nicht an den kolben sondern an den leuten die unfachmännich ihre motoren tunen.
ich kenne einige xl motoren die mit den wiseco kolben im motocross/enduro völlig problemlos laufen.
die motoren wurden aber auch von fachmännern aufgebaut und von vorne bis hinten wurden die bauteile aufeinander abgestimmt.
sowas hab ich hier leider noch nicht gesehen.
BildBild

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1160
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von hbmjka » 31. August 2018, 17:19

Wenn man den Wiseco mit 7/100 einsetzt dann klemmt der auch nicht.

Bei Gusskolben nimmt man 4/100 Einbaumaß.
Positiv denken - IMMER!

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 31. August 2018, 17:52

In meinem aktuellen Motor läuft ein Prox Schmiedekolben. Gebohrt und gehohnt wurde bei Gännsle in München. Der hat mir damals auch von Wisecos eher abgeraten. Und der Herr Gännsle hat auf mich durchaus ein fachmännischen, erfahrenen Eindruck gemacht.
Das mit den Wisecos kam ja auch schon hier im Forum öfter zur Sprache. Ich wollte lediglich wissen, ob es eine Alternative gibt.

Gruß Alex

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4588
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von peter » 4. September 2018, 10:40

Sklia hat geschrieben:
31. August 2018, 17:52
Das mit den Wisecos kam ja auch schon hier im Forum öfter zur Sprache. Ich wollte lediglich wissen, ob es eine Alternative gibt.

Gruß Alex
Hallo Alex,

Ich fahre seit Jahren einen wahl-kolben (95mm) https://wahl-spezialkolben.de/ mit Moriwaki-Nockenwelle (gibts leider seit Jahren nicht mehr im Handel)
mit Kolbeneinbauspiel von 5/100mm und das Teil läuft immer noch.

Gruss Peter

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 4. September 2018, 16:21

peter hat geschrieben:
4. September 2018, 10:40
Sklia hat geschrieben:
31. August 2018, 17:52
Das mit den Wisecos kam ja auch schon hier im Forum öfter zur Sprache. Ich wollte lediglich wissen, ob es eine Alternative gibt.

Gruß Alex
Hallo Alex,

Ich fahre seit Jahren einen wahl-kolben (95mm) https://wahl-spezialkolben.de/ mit Moriwaki-Nockenwelle (gibts leider seit Jahren nicht mehr im Handel)
mit Kolbeneinbauspiel von 5/100mm und das Teil läuft immer noch.

Gruss Peter
Hallo Peter

Danke für den Tip. Hätten die für einen 95mm Kolben auch die passende Laufbuchse?

Gruss Alex

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4588
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von peter » 4. September 2018, 16:47

Sklia hat geschrieben:
4. September 2018, 16:21
Danke für den Tip. Hätten die für einen 95mm Kolben auch die passende Laufbuchse?
Gruss Alex
Laufbuchsen gibts bei wiseco !

gruss peter

Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 673
Registriert: 22. November 2004, 11:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von hiha » 5. September 2018, 07:40

Mein Bier:
Wisecos waren vor knapp 20 jahren mal nicht so toll, haben sich aber deutlich gebessert, und geben keinen Anlass mehr zu Beschwerden, sofern das auf der Schachtel angegebene Laufspiel eingehalten wird. Das können auch mal 8 oder 9/100 sein. Die Presslegierung hat halt eine höhere Dehnung als Aluguss.
Ansonsten ist Wössner, der mit dem Import von Wisecokolben angefangen hat, aber mittlerweile einer der ganz Großen ist, eine gute Adresse.
Ob J.P.-Pistons für die XL was im Programm hat, weiß ich nicht. Die machen auch sehr feine Kolben.

Herr Wahl verwendet Rohlinge von Mahle, weiß ziemlich genau was er tut, ist aber ganz schön teuer geworden. Naja, ist ja auch viel Handarbeit, so einen Einzelkolben aus dem Halbrohling zu schnitzen.

Im Datenblatt zur 144-20 steht übrigens
Must use modified springs, guides and piston. Best all around cam, TT, fast desert riding, road racing. Wide smooth power band.
Die Eckdaten sind: Ventilhub 10,36mm, Steuerzeiten 38 btc/58 abc / 58 bbc/38 atc, gemessen bei 1mm Ventilhub. Das ist ein Haufen Holz für einen Vierventiler, selbst für einen Zweiventiler ist das schon sportlich.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1160
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von hbmjka » 5. September 2018, 12:30

Danke für den Tip. Hätten die für einen 95mm Kolben auch die passende Laufbuchse?
================================================================================

Cylinder Sleeve 95 mm = atvunlimited, Sunbury, Ohio (ebay.us)

Wiseco Piston 95 mm = Jawcy`s Powersport, Hinckley, Ohio (ebay.us)
Positiv denken - IMMER!

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 6. September 2018, 12:35

Danke für Eure Tips.

Habe jetzt die 144-00 Nockenwelle und den passenden Satz Ventilführungen und Federn bei Megacycle bestellt und werde auch einen Wiseco-Kolben verwenden.

Danke und Grüße
Alex

Benutzeravatar
hbmjka
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 1160
Registriert: 2. September 2004, 00:46
Wohnort: Schneverdingen

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von hbmjka » 6. September 2018, 13:42

:tach:
" Eigentlich " gehören dann noch die überarbeiteten Kipphebel von Megacycle dazu. :schlaumeier:

Auslitern nicht vergessen. :licht:

Wenn das ein 95 mm Kolben ist steht alles dazu unter Tuning - Projekt 570.
Positiv denken - IMMER!

Sklia
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 30. März 2013, 16:45

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Sklia » 6. September 2018, 14:12

hbmjka hat geschrieben:
6. September 2018, 13:42
:tach:
" Eigentlich " gehören dann noch die überarbeiteten Kipphebel von Megacycle dazu. :schlaumeier:
Das stimmt - die Dame von Megacycle, mit der ich telefoniert habe, hat mich auch darauf hingewiesen. Aber sie sagte auch, dass wenn ich neue Kipphebel mit den aufgesetzten Hartmetallplättchen verwende, geht das in Ordnung.

Gruß Alex

Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4092
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Re: Welcher Kolben für Megacycle-Nocke

Beitrag von Dominik » 12. September 2018, 18:09

Als Laufbuchse kann man wohl auch die von einer Suzuki DR 650 umarbeiten. Hat zumindest Volker „XL500Doktor“ mal gemacht:

viewtopic.php?f=22&t=1865&p=13249&hilit=Suzuki#p13249

Wird das Projekt jetzt ernst?

LG,
Dominik

Antworten