Vorstellung-helleres Licht

Hier kann über alles Mögliche geplaudert werden was mit und um unsere XL zu tun hat

Moderator: Kristian

Antworten
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

Hallo,
zunächst möchte ich mich kurz vorstellen, obwohl schon geraume Zeit in diesem sehr guten und hilfreichen Forum unterwegs bin.
In den 80ern hatte ich länger eine schöne SR 500, die mich immer zuverlässig das ganze Jahr über begleitet hat. Es folgten u.a. Maico, MZ, BMW R1200 unf F800 (charakterlose 2-rädrige langweilige Staubsauger auf 2 Rädernhttps://www.xl500.de/abcdef3.2/posting.php?mode=post&f=6#) und R Enfield. Ansonsten schwerpunktmäßig Zündapp Boxer der 30-50er Jahre.
Seit einem Jahr auch eine XL 500 SA. War ziemlich runtergeritten mit den üblichen Problemen (ölender Kopf, schlechtes Startverhalten...).
Startproblematik nach Tausch von Zündspule ,Kabel, Stecker und Kerze erledigt. Die alten Zündspulen haben häufig Windungsschlüsse und somit Fehler v.a. im warmen Zustand. Trotzdem sind die Widerstandsmesswerte normal. Da darf man sich nicht drauf verlassen! Ob 6V oder 12 V Spule ist im übrigen egal, ich habe mir bei Polo eine für Yamaha-Einzylinder besorgt. Funkenstärkend ist auch die Verwendung von Kerzensteckern und Zündkerze ohne Widerstand, z B LZ-FH NGK 8710 oder LBEPK, NGK D8A, jeweils ohne das "R" (resistance). Ja ,ja de StVZO....
-Eine Funkenmesskerze kann man übrigens leicht selber herstellen indem man die Seitenelektrode einer alten Kerze senkrecht nach oben biegt. Wenns dann noch funkt ist alles in Ordnung.
Für besseseres Licht habe ich LED für Blinker und Rück-Bremslicht verwendet. Mit 2 Gleichrichterdioden zur Blinkkontrollleuchte funktioniert das perfekt. Bilux Frontscheinwerfer bleibt mau. Da ich auch ein Navi anschließen möchte, habe ich umgerüstet auf den 12V Bausatz von EDK-Kleiber mit neuen Regler. Funktioniert gut. Hat aber keinen Einfluss auf die separate Stromquelle der Biluxlampe im Scheinwerfer. Das bleibt grottig...
Die Leistung (Wechselstrom) der Lichtspule für den Frontscheinwerfer (gemessen am ersten Steckkontakt unter dem Tank) beträgt im Stand ca 1,5V, bei höherer Drehzahl max 2,5 V. Ist das normal oder ist die Lichtspule defekt? Ich denke mal, daß sie 6 V liefern sollte. Die Lichtspule liefert ja direkt zum Scheinwerfer und geht nicht über den Regler. Die im Buchli Buch angegebenen Werte sind ansonsten normal. Wer kann mir da helfen? Hat jemand noch eine intakte Lichtspule übrig?
Alle Kontakte und Kabel sind i.ü. in Ordnung, daran liegt es nicht. Oder könnte ich für die Biluxlampe direkt über das Zündschloß an die Bartterie gehen ( reicht dafür die Leistung?, ggf mit LED-Bilux?).

Viele Grüße
Peter aus Bonn

PS gibt es im Bonner Raum noch weitere aktive XL Treiber?
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4243
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Kristian »

Moin und und nochmal formell herzlich Willkommen hier!
Viel Spaß mit deiner XL und auch mit uns!

Mit der elektrischen Optimierung haben sich schon viele versucht, dazu findest du vieles mit der Suchfunktion.

Prinzipiell vermischen wir hier unterschiedliche Themen wie Vorstellung und Elektrik nicht in einem Thread da es so nicht wiederzufinden ist.
Schau bitte mal im technischen Board da gibt's auch elektrische Diskussionen wo du anknüpfen kannst...
Ich fahre übrigens vorn ne LED-Birne um besser gesehen zu werden, die Ausleuchtung ist aber schlechter.

Zurück zur Vorstellung, du hattest ja schon einiges an Mopeds, welche hast du denn aktuell noch?
Noch andere Schraubprojekte? Viele hier schrauben auch an alten Blechdosen...
Bub, bub, bub...
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

seit dem 14. Lj verschärft Zündapp, erst Combinette, dann die schönen Modelle von 200-750ccm von 1938-1959 mit und ohne Stützrad. Die Honda als leichtes Solomopped
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4243
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Kristian »

Und die o.g. Maico, MZ, BMW R1200 und F800 hast du auch noch?
Ich fragte ja danach was du JETZT noch hast... :D
Bub, bub, bub...
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

Neben der schönen Honda aktuell nur noch Zündapp KS 600, KS 601 und 750. Keine andern Fremdmarken mehr. Irgendwo ist man ja limitiert...🤔
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 838
Registriert: 22. November 2004, 10:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von hiha »

Die alten KSsen sind aber auch was für Hartkernschrauber, wenn man sie betriebssicher am Laufen halten will. Hast Du da besondere Geländesportbeziehungen dazu?
Gruß
Hans
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

Mit etwas Liebe und Pflege laufen die alten Dinger schon zuverlässig- von Italien, Spanien-Norwegen alles schon mit Zündapp erkundet. Und wenn was kaputtgeht, wird es eben repariert- wenn möglich... Das ist ja der Reiz an der Sache!! :razz:

Was sagen denn die Stromexperten zur Spannungsausbeute der Lichtspule bei der XL? Kann mir da jemand weiterhelfen?
VG Peter
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

bin in der Rubrik Spezialtipps fündig geworden!!!
Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3712
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Gunnar_HH »

Cool, Glückwunsch!

Du hast die Spule neu gewickelt. Profis machen das :top:

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Scheint die Sonne auf das Schwert,macht der Segler was verkehrt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

hier noch eine Ergänzung zur neu gewickelten Lichtspule: anders als von Eric in den Spezialtricks beschrieben, war meine Lichtspule bei der XL 500 S mit einer Drahtstärke 1,0 mm und ca 18 m Länge gewickelt. Ich habe jetzt mit Lack isolierten/überzogenen Spulendraht mit einer Stärke 1,3 mm genommen und die Spule vollgewickelt. Leider habe ich den Zettel verlegt mit den notierten Wickelungen, vorher und nachher. Die Wicklungsanzahl ergibt die Spannung, die Drahtstärke die Stromleistung. Auf eine zusätzliche Isolierung mit Harzüberguß nach dem Wickeln habe ich verzichtet und ist auch nicht erforderlich, da der Draht ja für sich eine Isolierung hat.
Der Versuch mit 12V 35W hat nicht funktioniert, ist sofort die Lampe durchgebrannt (zu hoher Innenwiderstand der 12V Birne). Mit einer 6V 45/45W klappt es hervorragend, da geht die Sonne auf! :razz:
Die Aussage im Bucheli, daß die Biluxlampe ihren Strom aus den "hintereinander geschalteten Spulen 3 und Wicklung a auf Spule 1" erhält stimmt übrigens nicht. Die Lichtspule ist alleine fürs Frontlicht zuständig.
Viele Grüße und frohe Ostern
Peter
Benutzeravatar
Kristian
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4243
Registriert: 23. Juli 2007, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Kristian »

Wow, mit dem 1,3 mm Draht hast du 70% höheren Querschnitt, also 1,7 x soviel Strom!
Das ist heftig!

Dadurch aber wahrscheinlich wesentlich weniger Wicklungen, also eigentlich geringere Spannung. Aber warum fatzte deine 12 V Birne durch?

Hast du mal die nun erzeugte Spannung gemessen?

Die dürfte ja eigentlich nur noch 5 Volt im Mittel sein, denn die Spannung steigt ja mit der Drehzahl an. Bei der R steigt sie bis 60 V bei 5000 U/min an wird aber bei 14 V abgeregelt. Hast du nen Spannungsregler drin?
Bub, bub, bub...
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

Hallo Kristian,

werde die Spannung mal messen und berichten.
Peterhond
wenig Schreiber
wenig Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 19. August 2019, 15:01

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von Peterhond »

So habe mal nachgemessen. Sind bei mittlerer Drehzahl 5,8-6 V. Mit der 6V Bilux 35/35 bzw 45/45 schön helles Licht, ausreichend um im Verkehr gesehen zu werden. Warum die 12V Birne durchbrennt verstehe ich aber auch nicht.... Einen Spannungsregler habe ich nicht ( XL 500 SA )
VG Peter
Benutzeravatar
hiha
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 838
Registriert: 22. November 2004, 10:10
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Vorstellung-helleres Licht

Beitrag von hiha »

Obacht, das ist kein Trafo, der bei dickerem Draht äquivalent mehr Strom ausspuckt. Der Magnet liefert nicht mehr Magnetfeld als vorher, deshalb muss mans letztlich ausprobieren.
Gruß
Hans
Antworten