Kompression weg

Hier können Reperaturfragen gestellt werden. Wie wird was wieder repariert?

Moderatoren: Kristian, tester_änderung

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 10. September 2018, 15:22

Hallo, nachdem meine kleine dank euren Tipps bisher wunderbar lief und ich auch ne kleine Ausfahrt von etwa 200km gemacht habe, kam heute nach ca. 2 Wochen die Ernüchterung. Sie mag nicht mehr anspringen. Kicker lässt sich relativ leicht treten, nicht so leicht wie ohne Kerze aber leicht. Der Hebel unten am Kicker bewegt sich auch nicht. Also auch nicht der Hebel oben bei den Ventilen. Wenn ich die Handdeko ziehe dann geht das kicken wie gewünscht sehr leicht, also ohne Wiederstand. Hab hier irgendwo gelesen das das eventuell wieder von alleine verschwindet, hab aber schon gefühlt 100 mal getreten. Ich hoffe ihr könnt mir wieder helfen, bevor ich den Motor wieder zerlege. Will die Schrauben ja nicht überstrapazieren.

Gruß aus GE
Wizzy

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4567
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kompression weg

Beitrag von peter » 11. September 2018, 11:13

Hallo ,

Das hatten wir vor Jahren schon mal behandelt.
Meiner bescheidenen Meinung nach trifft dieses Phämomen nur bei 1-Zylinder Motor auf.
Kann mir gut vorstellen das sich da ein Russkrümmel zwischen Ventilsitz Zylinder und Ventilteller ablagert und daher die Verdichtung flöten geht.
Hatte das Problem erst einmal in meinen 38 Jahren als XL Fahrer und habs mit leichten schlägen an den Zylinderkopf mit dem Gummihammer weg gekriegt.

Gruss Peter

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 11. September 2018, 18:39

Da versuche ich morgen mal mein Glück. Aber ich denke ich muss den Seitendeckel abnehmen. Wie gesagt, der kleine hebel am Kicker muss sich ja bewegen, oder? Hab hier ja auch gelesen das sich die Nocke unten auch mal lösen könnte.

Heißt dann auch wieder neue Deckeldichtungen. Irgendwann gibt es keine mehr 🙈

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3206
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Kompression weg

Beitrag von Gunnar_HH » 11. September 2018, 18:56

Der kleine Hebel am Kicker bewegt sich nur:
wenn er nicht abgebrochen ist (passiert gern bei schlurigem Zusammenbau),
wenn die Segmentscheibe mit der Laufbahn für den Hebel richtig aufgesteckt ist (Körnerpunkt zu Körnerpunkt).

Deckeldichtungen gibt es noch haufenweise. Die geht auch nicht kaputt, wenn du sie vor dem Einsetzen in Öl badest oder mit etwas Fett einstreichst.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

jhonne
Frischling
Frischling
Beiträge: 9
Registriert: 23. Dezember 2017, 15:03
Wohnort: 67434 neustadt

Re: Kompression weg

Beitrag von jhonne » 11. September 2018, 21:35

Also ich hatte die problematik auch schon zweimal nach längerer standzeit und hab sie beide male durch anrollen am berg sofort angekriegt.

Benutzeravatar
alttec
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4832
Registriert: 17. April 2002, 10:24
Wohnort: Rethwisch
Kontaktdaten:

Re: Kompression weg

Beitrag von alttec » 11. September 2018, 22:15

Hallo,

das Thema hatten wir gefühlt schon 1000mal aber noch keine richtige Lösung.

Schön ist die Erkenntnis das sich der untere Hebel nicht bewegt.

Lass mal alles so wie es ist und hänge den Dekozug vom Kicker zum Ventildeckel aus.

Teste danach bitte ob der obere oder untere Helbel noch "Spiel" hat.

schöne Grüße

Erik
Schöne Grüsse

Erik (ALTTEC)

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 13. September 2018, 12:23

Hallo, hab den Dekozug entfernt.
Beide Hebel kann ich problemlos bewegen. Wenn ich den Hebel am Ventildeckel auf Spannung halte und klicke dann kommt eine Stelle wo ich den hebel nach hinten ziehen kann. Bei dem unteren Hebel merke ich allerdings nichts, egel in welche Richtung ich den drücke. Nach unten ist nur ein Widerstand der feder zu spüren und die letzten ca. 5mm ist spiel. Ich hoffe mit der Aussage kann man was anfangen.

Grüße aus GE
Wizzy

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4567
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kompression weg

Beitrag von peter » 13. September 2018, 16:28

Wizzy hat geschrieben:
13. September 2018, 12:23
Hallo, hab den Dekozug entfernt.
Grüße aus GEWizzy
Lässt sich jetzt nach dieser Demontage der Kicker immer noch leicht durchtreten ?

Gruss Peter

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 13. September 2018, 19:14

Ja leider. Kann den mit etwas Kraftaufwand mit der Hand runter drücken.

Grüße

Wizzy

Benutzeravatar
Dominik
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4091
Registriert: 31. Mai 2004, 07:56
Wohnort: München

Re: Kompression weg

Beitrag von Dominik » 13. September 2018, 19:54

Der Dekomechanismus im Kopf scheint zu funktionieren. Wenn du den Hebel auf Spannung halten musst, heißt das, dass du von der Nullage aus Spiel hast. So wie es sein soll.

An der Stelle, an der du den Hebel weiter drücken kannst, werden die Auslassventile durch die NW geöffnet. Deswegen „wandert“ der Anschlag für den Hebel.

Alles wie es sein soll.

Der untere Deko-Mechanismus scheint hingegen defekt zu sein. Wahrscheinlich ist der Nocken abgebrochen.

Ist nicht schön, aber auch nicht weiter schlimm. Jedenfalls führt der Fehler nicht zu Kompressionsverlust. Das muss an etwas anderem liegen.

Was passiert denn nach (gefühlt) 100x kicken? Oder nach anrollen? Schon probiert?

Normalerweise kommt die Kompression einfach wieder.

Viele Grüße, Dominik

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 14. September 2018, 14:21

Bis jetzt passiert beim kicken nichts, außer das mein Bein schlapp wird 😂. Und anrollen auf ebener Straße stell ich mir nicht sooo einfach vor oder vertu ich mich da🤔?

Benutzeravatar
peter
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 4567
Registriert: 28. März 2003, 02:36
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kompression weg

Beitrag von peter » 14. September 2018, 14:49

Hast du meine Hammer-Methode schon ausprobiert ?

Gruss Peter

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 14. September 2018, 19:35

Jo, hab ihm so Mittelleichte schläge rund um den Kühlrippenbereich verpasst. Ohne Erfolg. Bin aber weiterhin für jede Idee dankbar. Aus meiner Ecke kommt anscheinend keiner. Wenn alles nix hilft dann leg ich die kleine auf die Seite und mach den Seitendeckel ab.

Wizzy
ab - und zu Schreiber
ab - und zu Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 8. Januar 2018, 13:40

Re: Kompression weg

Beitrag von Wizzy » 25. September 2018, 16:22

Also keine Vorschläge mehr? Schade

Benutzeravatar
Gunnar_HH
XL Guru
XL Guru
Beiträge: 3206
Registriert: 16. Juli 2002, 14:42
Wohnort: Hamburg / Bramfeld

Re: Kompression weg

Beitrag von Gunnar_HH » 25. September 2018, 20:54

Wenn ich das richtig hinbekomme, hat die Kompression etwas mit Kolben plus Ringe, Ventile und Zylinderkopfdichtung zu tun.
Zylkodi schließe ich aus,
Loch im Kolben schließe ich auch aus,
Ringe die verklet in den Nuten hängen oder gebrochen sind, möglich, da müsste aber noch etwas Restkompression sein (alle brechen nicht auf einmal),
Ventile, die nicht schließen, wahrscheinlich.

Warum schließen die nicht?
Ein gezogener Dekohebel hält die offen, denkbar,
Material im Kanal, was das Schließen verhindert, denkbar, nur was kann das sein? Ölkrusteklumpen, schief sitzender Ventilsitz, gut möglich

Auf jeden Fall sollten die Ventile etwas Spiel zum Kipphebel haben.
Also Einstelldeckel ab und schauen, ob da überhaupt Spiel zwischen Ventil und Hebel ist.
Dann, welche Seite, welches Ventil und die Messwerte hier berichten.

Gruß Gunnar
XL500R / Bj 82
Moto 6.5 / Bj 96
Der Großbaum hat immer Recht, erst danach kommt, was der Skipper sagt.
WAFI: Wind assisted freaking idiot

Antworten